EuropaTipps

In NRW fallen wegen Eurowings-Streik am Montag über 100 Flüge aus

An den Flughäfen in Nordrhein-Westfalen fallen wegen des Pilotenstreiks bei Eurowings am Montag zahlreiche Flüge aus. Allein am Flughafen Düsseldorf, dem größten Standort der Lufthansa-Tochter, wurden rund einhundert Verbindungen gestrichen, wie ein Blick auf die Annullierungen auf der Homepage des Flughafens am Sonntag zeigte. Geplant waren laut Flughafen ursprünglich 171 Starts und Landungen. Am Flughafen Köln/Bonn strich Eurowings nach Angaben des Airports 43 der ursprünglich geplanten 76 Flüge.

Die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit hat die Eurowings-Piloten zu einem dreitägigen Streik von Montag bis Mittwoch aufgerufen. Es ist bereits der zweite Pilotenstreik bei Eurowings innerhalb von weniger als 14 Tagen.

Eurowings erwartet, dass am Montag von den rund 400 geplanten Flügen mehr als 230 stattfinden, wie das Unternehmen am Sonntag mitteilte. Auch für Dienstag und Mittwoch geht das Unternehmen davon aus, mehr als die Hälfte des geplanten Flugprogramms durchführen zu können.

Die Pilotenvereinigung will mit dem Arbeitskampf bessere Arbeitsbedingungen durchsetzen. Eine zentrale Forderung ist die Entlastung der Mitarbeiter beispielsweise durch eine Verringerung der maximalen Flugdienstzeiten sowie die Erhöhung der Ruhezeiten. Eurowings kritisierte den Streik als unverhältnismäßig und unverantwortlich.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"