EuropaTipps

Harzer Urlauberticket Hatix soll fortgesetzt werden

Militante Palästinenser feuern Tausende Raketen auf israelische Orte. Es gibt Tote und Verletzte. Israel will hart zurückschlagen: Hamas habe «Tore zur Hölle» geöffnet.

Das Urlauberticket Hatix soll fortgesetzt werden. Das gab der Landkreis Goslar auf einer Pressekonferenz am Dienstag in Torfhaus bekannt. Das Ticket, das seit 2020 in einer Pilotphase angeboten wird, erhalten Touristen, wenn sie in teilnehmenden Harz-Regionen ihr Hotel beziehen. Sie können damit während ihres Urlaubs kostenlos ausgewählte Buslinien benutzen.

Trotz Pandemie habe sich Hatix als Erfolg entpuppt, sagte Goslars Landrat Alexander Saipa (SPD). Nach Angaben des Landkreises wurden im vergangenen Jahr 200 000 Hatix-Tickets ausgegeben.

Künftig sollen Urlauber an Bus-Haltestellen deutlicher auf das Angebot aufmerksam gemacht werden. An drei Haltestellen, unter anderem einer in Torfhaus, ist das bereits umgesetzt: An einem großen hölzernen H sind Informationen etwa zu örtlichen Wanderwegen, dem Busnetz und dem Hatix angebracht.

«Eine stärkere Nutzung des Öffentlichen Nahverkehrs ist nicht nur besser für unser Klima», sagte Saipa. Gerade in einer Urlaubsregion wie dem Harz könne sie auch die Straßen und Parkplätzen entlasten. Dazu hatte der Landkreis eine von Februar 2022 bis Mai 2023 eine Projektphase gestartet. Neben dem verstärkten Marketing für das Urlauberticket sei daraus auch ein neuer interaktiver Plan des Busnetzes entstanden.

Zudem wurde in Oberharzer Ort Braunlage der Bestand des Busnetzes untersucht. Dabei sei unter anderem festgestellt worden, dass eine Stadtbus-Linie mit einem Elektrobus sowie Verknüpfungslinien zu besseren Anbindung der Ortsteile Hohegeiß und St. Andreasberg sinnvoll wären.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"