DeutschlandKarlsruheTipps

Harald Schmidt dreht wieder «Traumschiff»

Mit Hundeschlitten durch die Landschaft fahren: Das verbinden viele Menschen mit den nordischen Ländern. Doch auch in Deutschland gibt es zahlreiche sogenannte «Musher». Auch dort wo man sie wirklich nicht vermuten würde.

Harald Schmidt (65) dreht wieder als Oskar Schifferle auf dem «Traumschiff». Eine ZDF-Sprecherin sagte den «Badischen Neuesten Nachrichten» (Donnerstag): «Die Schiffsdreharbeiten haben am Dienstag begonnen.» Schmidt stoße ein paar Tage später zur Crew. Seine Managerin Sigrid Korbmacher bestätigte den «BNN»: «Das ist richtig. Er startet am Wochenende.» Die Dreharbeiten seien bis in den Dezember im Ausland geplant. Wann diese neue Folge ausgestrahlt wird, steht laut ZDF noch nicht fest.

ZDF-Angaben zufolge geht es mit der MS Amadea über Madeira zu den Kanaren und den Kapverden. «Der Landteil wird im Januar und Februar 2023 in Namibia gedreht.» Die schon produzierten Folgen ohne Schmidt als Schifferle laufen wohl noch bis Ende 2023.

In der ausnahmsweise vergangenen Sonntag (statt Neujahr oder Weihnachten) gesendeten «Lappland»-Episode des ZDF-«Traumschiffs» war der Kreuzfahrtdirektor Schifferle «krankgeschrieben», wie Florian Silbereisen als Kapitän einmal auch ausdrücklich im Film sagte.

Der gelernte Theaterschauspieler Harald Schmidt, berühmt geworden als Late-Night-Talker, gehört seit Neujahr 2008 zur Stammcrew. Mit der Corona-Zeit geriet Schmidts Rolle in ein merkwürdiges Fahrwasser. Plötzlich war Oskar Schifferle abgetaucht. Zuletzt wurde er von den ZDF-Zuschauern an Weihnachten 2021 an Bord gesehen (Episode «Schweden»). Gedreht worden war die Folge im Sommer zuvor.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"