DeutschlandHamburgTipps

Hamburg erhöht ab 2025 Taxe für Übernachtungsgäste

Das neueste «Assassin's Creed» entführt Spielerinnen und Spieler ins mittelalterliche Bagdad zu einem spannenden Abenteuer rund um Intrigen, Verschwörungen und - natürlich - die Kunst des Meuchelns.

Die Stadt Hamburg bittet Übernachtungsgäste vom übernächsten Jahr an stärker zur Kasse. 2025 soll die Kultur- und Tourismustaxe (KTT) erstmals seit mehr als zehn Jahren erhöht werden, wie der Senat am Donnerstag mitteilte. Die Bürgerschaft muss dem Gesetzentwurf noch zustimmen. «Die durch den Senat vorgesehene Anpassung soll moderat ausfallen», hieß es. «Bezogen auf die heutigen Steuerpauschalsätze sollen sie um 20 Prozent angehoben werden, sodass beispielsweise bei einem Übernachtungspreis zwischen 50 und 100 Euro künftig 2,40 Euro (bislang 2 Euro) und bei einem Übernachtungspreis zwischen 100 und 150 Euro künftig 3.60 Euro (bislang 3 Euro) erhoben werden.»

Die Abgabe wurde zum 1. Januar 2013 eingeführt und seitdem nicht erhöht. Mit den Mitteln, die auf diese Weise eingenommen werden, werden Projekte in Kultur, Tourismus und Sport sowie Investitionen in die kulturelle und touristische Infrastruktur ermöglicht, für die sonst keine Haushaltsmittel zur Verfügung stünden.

Finanzsenator Andreas Dressel (SPD) betonte, die Hamburger Kultur- und Tourismustaxe sei im Bundesvergleich niedrig. «Dass die Touristen bei gestiegenen Kosten auch einen stärkeren Beitrag leisten, die kulturelle und touristische Infrastruktur in unserer Stadt – zum Beispiel für unsere Elbphilharmonie – auch mitzufinanzieren, ist mehr als gerecht.» Dressel rechnet mit Mehreinnahmen ab dem Haushaltsjahr 2025 von etwa 3,6 Millionen Euro jährlich.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"