EuropaTipps

Guiyang City: Auf dem Weg zu einer stärkeren ökologischen Industrie und nachhaltigerem ökologischen Wohlstand

Grüne Entdeckungen in der Hauptstadt, das älteste noch betriebene Gefängnis Deutschlands oder der Blick auf Kaiser-Berge: Deutschland bietet viele Wandermöglichkeiten für (ent)spannende Auszeiten.

In den letzten Jahren hat Guiyang City, auf die Vorteile reicher Waldressourcen aufbauend, den neuen Weg der ökologischen und grünen Entwicklung priorisiert, die Unterwaldwirtschaft energisch entwickelt und die grüne ökologische Landwirtschaft kultiviert und gestärkt, um die grüne Transformation und die Modernisierung mit nachhaltigem ökologischem Wohlstand zu beschleunigen.

Unter der Maxime des Schutzes der Waldressourcen und der Funktion des Ökosystems, hat Guiyang City die Waldressourcen nach wissenschaftlichen Gesichtspunkten rationell genutzt, die Anpflanzung und Kultivierung des Unterwalds energisch umgesetzt und die Entwicklung der Unterwaldwirtschaft wie z. B. besondere Waldpilze, Waldmedizinpflanzen, Waldvögel und Waldbienen ermöglicht und damit neue Perspektiven für diesen Bereich eröffnet. Heute ist die Unterwaldwirtschaft zur „grünen Produktivität” der charakteristischen Wirtschaft von Guiyang geworden. Der Bezirk Wudang hat in den Bergregionen eine grüne Landwirtschaft mit Obst und Gemüse, Teeindustrie, essbaren Pilze usw. entwickelt. Qingzhen City hat forstwirtschaftliche Ressourcen genutzt, um die Anpflanzung von D. rubrovolvata zu unterstützen, was den örtlichen Dorfbewohnern mehr Beschäftigungsmöglichkeiten bietet und ihr Einkommen laut derGuiyang Ecological Civilization Construction Commission gesteigert hat.

Guiyang City hat mit dem Vormarsch der ökologischen Industrie die „Picking Economy” energisch weiterentwickelt. Etwa 400 ha der Yang‘ai Teeplantage in Gui‘an New District sind zu einer der „internetberühmten Orte” geworden, an denen Touristen den perfekten Schnappschuss machen können. In Qiantao Township, Distrikt Huaxi District, Guiyang City, gibt es 4 Teefarmen mit etwa 200 ha Teeplantagen. Die Unternehmen haben zur Stärkung der Teeindustrie auch Teebier, Teegerichte usw. erfunden, bei denen eine Teesorte mehrfach verwendet wird. Yanlou Town, Huaxi District, hat eine Obstplantage eingerichtet, um gelbe Pfirsiche, Pflaumen usw. anzupflanzen. Die Anbaufläche für Bio-Erdbeeren ist Jahr für Jahr gewachsen, was Touristen anzieht, die sie pflücken, und so die Entwicklung des Tourismus fördert.

Guiyang City hat sich sehr bemüht, die Industriestrukturen anzupassen, sich auf die Blumenindustrie konzentriert und den Weg der ökologischen Entwicklung eingeschlagen. Gegenwärtig gibt es in Guiyang mehr als 500 Gärtnereien, und sechs groß angelegte Märkte für Setzlinge und Blumen wurden angelegt. Der Pingba Farm Kirschblüten-Garten in Gui‘an New District umfasst eine Fläche von über 1600 ha mit etwa 700.000 Kirschblütenbäumen. Es ist derzeit die größte Kirschblütenfarm der Welt mit konzentrierten und zusammenhängenden Pflanzflächen. In der Blütezeit zieht der spektakuläre und herrliche Anblick Zehntausende von Touristen an und stimuliert den lokalen ländlichen Tourismus.

Guiyang City hat die intensive Verarbeitung ökologischer landwirtschaftlicher Produkte beschleunigt und ein Entwicklungsmodell für die gesamte Industriekette geschaffen, das fruchtbare Ergebnisse erzielt hat. Die Xiaoxihu Ecological Farm am Ufer desHongfenghu-Sees in Gui‘an New District ist ein neuer ländlicher Komplex, der sich über eine Fläche von mehr als 166 ha erstreckt und auf drei große Systeme setzt: landwirtschaftliche Anpflanzung, ländlicher Tourismus und Gesundheitsindustrie, was den örtlichen Landwirten mehr Beschäftigungsmöglichkeiten bietet. In Sanhe, Dashi Bouyei People Township, Xiuwen County, wurden mehr als 2 ha Futtermittel gepflanzt und eine Futterverarbeitungsanlage gebaut, was die Rinderzucht förderte. Darüber hinaus wurde auch der Anbau von essbaren Pilzen erhöht, so dass bereits eine Reihe charakteristischer Industrien gegründet wurde.

Da eine Branche gleichzeitig mehrere andere fördert, wird die Industriekette stärker und führt zu einem nachhaltigerem ökologischen Wohlstand. Dank der ökologischen Industrien zeichnet Guiyang ein schönes Bild von guter Wirtschaft, erfolgreicher Industrie und wohlhabender Menschen.

Links zu Bildanhängen:

Link: https://iop.asianetnews.net/view-attachment?attach-id=441411

Bildunterschrift: Guiyang City: auf dem Weg zu einer stärkeren ökologischen Industrie und nachhaltigerem ökologischen Wohlstand

View original content:https://www.prnewswire.com/de/pressemitteilungen/guiyang-city-auf-dem-weg-zu-einer-starkeren-okologischen-industrie-und-nachhaltigerem-okologischen-wohlstand-301869350.html

Pressekontakt:

Herr Xia,
Tel.: 86-10-63074558
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               Guiyang Ecological Civilization Construction Commission

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"