AthenGriechenlandTipps

Griechische Feuerwehr: Die schlimmsten Tage des Sommers

Ein Segler aus Niedersachsen soll zwischen Boltenhagen und Travemünde von einer Segeljacht über Bord gegangen sein. Warum, ist unklar. Schiff und Begleiterin wurden gerettet, der 55-Jährige ist noch vermisst.

Die Brandgefahr in fast allen Regionen Griechenlands bleibt extrem hoch. Dies teilte am Dienstag der griechische Zivilschutz mit. «Wir erleben die schwierigsten Tage dieses Sommers», sagte ein Sprecher der Feuerwehr aus der Zentrale des Zivildienstes in Athen.

Feuerwehrleute aus elf europäischen Staaten unterstützen die Griechen. Auf Rhodos seien neun Löschflugzeuge und vier Löschhelikopter im Einsatz; auf Korfu sechs Flugzeuge und vier Hubschrauber, teilte der Sprecher mit.

Auf Korfu geriet ein seit Tagen tobender Brand außer Kontrolle. Aus diesem Grund wurden den Angaben zufolge drei Ortschaften evakuiert. Es handelt sich um Dörfer in der Nähe der kleinen Hafenstadt Kassiopi.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"