EuropaTipps

Global Citizen Forum veranstaltet ersten immersiven Gipfel zur Einleitung einer kollektiven kulturellen Evolution für eine integrativere Welt in Ra’s

Mehr als 650 Gäste aus über 90 Ländern nahmen an dieser ersten immersiven zweitägigen Veranstaltung teil

„Gemeinsam können wir die Welt verändern” – Ricky Martin

MEDIENGALERIE ZUM JAHRESGIPFEL DES GLOBAL CITIZEN FORUM

Unter der Schirmherrschaft Seiner Hoheit Scheich Sa?ud ibn Saqr al-Qasimi, Mitglied des Obersten Rates der VAE und Herrscher von Ra‘s al-Chaima, und in Zusammenarbeit mit der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority (RAKTDA) begrüßte der Annual Summit des Global Citizen Forum (GCF) mehr als 650 Redner und Gäste aus über 90 Ländern.

Der Annual Summit 2022 des Global Citizen Forum brachte eine vielfältige Gruppe von Teilnehmern für sein erstes Kapitel der Trilogie „The Butterfly Effect” in Ra‘s al-Chaima zusammen. Die Trilogie ist der menschlichen Metamorphose gewidmet und bestätigt den Paradigmenwechsel einer neuen Ära, die durch die individuelle und kulturelle Evolution erhellt wird.

Zwischenmenschliche Beziehungen, menschliche Gemeinschaften und persönliche Entwicklung waren die übergreifenden Botschaftsinhalte dieser beiden aktionsgeladenen Tage, an denen sich die Teilnehmer versammelten, um sich auf eine Reise der Selbstfindung zu begeben und so als Weltbürger gemeinsam die Probleme unserer heutigen Welt in Angriff zu nehmen.

Armand Arton, der Gründer des Global Citizen Forum, merkte zur Bedeutung dieses Themas in seiner Eröffnungsrede am ersten Tag auf dem Gipfel Folgendes an: „Viele von uns hier haben bis hierher schon fantastische Reisen unternommen – sowohl im buchstäblichen, als auch im übertragenen Sinne. Um zu diesem Punkt gelangen und diese besondere Gruppe von Menschen hier zu versammeln, haben wir unseren Planeten bereits mehrmals umrundet. Zum Weltbürger zu werden bedeutet nicht, dass wir nirgendwo wirklich zu Hause sind, […] es bedeutet vielmehr, dass wir uns an jedem Ort verantwortlich fühlen, ohne zu vergessen, wo wir einmal begonnen haben – dies ist unsere Aufgabe, dies ist unser Ziel.”

Weiter erklärte Armand Arton hierzu: „Die Herausforderungen und Chancen der heutigen Welt sind eng miteinander verbunden. Den Schlüssel zur Erschließung unseres menschlichen Potenzials bildet deshalb die Kraft der Zusammenarbeit und der Gemeinschaften. Wenn wir uns eine neue Welt vorstellen können – eine gemeinsame Welt – können wir sie auch gemeinsam erschaffen.”

Die Redner der zweitägigen Veranstaltung riefen zu einer Neuorientierung auf. Dabei sollen Persönlichkeitsentwicklung und menschliche Verbindungen Schwerpunkte bilden, mit denen die Menschheit in unserer sich ständig verändernden Welt erfolgreich bestehen kann. Die Teilnehmer nahmen an interaktiven Sitzungen und immersiven Erlebnissen teil, die von so globalen Visionären und Wegbereitern für Veränderungen, wie Ricky Martin, Deepak Chopra, Richard Quest, Vishen Lakhiani, Karen Wazen, Chris Voss und Wyclef Jean geleitet wurden.

In seiner mitreißenden Grundsatzrede auf der Strandbühne sagte der weltweite Superstar und Humanist Ricky Martin zu den Teilnehmern: „In Krisenzeiten müssen wir unsere Gemeinschaften anpassen und transformieren, denn gemeinsam sind wir stärker. Es geht um die Schaffung einer sozialen Integration. Die Schaffung gleichwertiger Bedingungen im Rahmen der Akzeptanz einschließlich der Respektierung von Individualität ist der einzige Weg, der uns dem Ziel ähnlicher Denkweisen und eines lang anhaltenden Wohlstands näher bringt.”

Neben dem interaktiven Veranstaltungsprogramm „Körper, Geist und Seele” und einer Fundraising-Gala zur Unterstützung des UNHCR, der Ricky Martin Foundation und der Global Gift Foundation, versuchte der Gipfel auch aus ökologischer Sicht einen Beitrag zu leisten, indem zum Ausgleich der Kohlenstoffemissionen 700.000 Bäume im brasilianischen Amazonasgebiet gepflanzt wurden.

Zu den namhaften Teilnehmern der hochkarätigen Global Citizen Gala, deren Gastgeber die Reality-Stars Sara Al Madani und Kris Fade waren, zählten Huda und Mona Kattan, die Gründer von Huda Beauty, Caroline Scheufele, Co-Präsidentin von Chopard, und Bobby Sager, ein renommierter Fotograf und Humanist. Darüber hinaus gab es begeisternde Darbietungen von den Musikern und Grammy-Preisträgern Ashanti und Wyclef Jean.

„Dass im Chaos die geistige Energie für Neuanfänge steckt, stand insgesamt im Mittelpunkt dieses Gipfels”, fasste Talimka Yordanova, CEO des Global Citizen Forum, die Veranstaltung zusammen. „Wir begrüßten die Teilnehmer zu einer Reise ihrer Selbstfindung, um unser kollektives Bewusstsein zu entdecken und Veränderungen herbeizuführen, wie wir sie uns für die Welt wünschen.”

In 22 interaktiven, immersiven Sitzungen enthüllte ein mit zahlreichen Teilnehmern gefülltes Haus die magische Kraft und die zahlreichen Möglichkeiten, die im Chaos verborgen liegen – von globalen Vordenkern wie dem Premierminister von Antigua und Barbuda, der Ehrenwerte Herr Gaston Browne, dem Schauspieler, Produzenten und Moderator des Podcasts „La Magia del Caos” Aislinn Derbez, dem Ökonomen Nouriel Roubini, dem Mitglied des Europäischen Parlaments Elena Yoncheva, dem Senior Advisor und Vertreter für die GCC-Länder und UNHCR Khaled Khalifa, bis hin zum Vizepräsidenten und Kommissar zur Förderung der europäischen Lebensweise bei der Europäischen Kommission, Margaritis Schinas.

„Es war wirklich inspirierend, führende Köpfe auf diesem Gebiet in Ra‘s al-Chaima begrüßen und an dieser wichtigen Veranstaltung teilnehmen zu dürfen, die dazu beiträgt, die Zukunft der nächsten Menschengeneration zu gestalten. Mit der Vision, bis 2025 zum regionalen Marktführer für nachhaltigen Tourismus zu werden, wollen wir eine Branche fördern, die ökonomisch, ökologisch und sozial nachhaltig ist und eine hohe Lebensqualität für unsere Menschen unterstützt”, kommentierte Raki Phillips, CEO der Ras Al Khaimah Tourism Development Authority.

Das Global Citizen Forum wurde 2013 als soziale Aktionsplattform ins Leben gerufen und basierte auf einer Gemeinschaft von Führungskräften, die sich dazu verpflichteten, den Status der globalen Bürgerschaft für künftige Generationen zu verbessern. Diese Führungskräfte halten an der gemeinsamen Überzeugung fest, dass die globale Bürgerschaft ein Synonym für Freiheit, Repräsentation und Gleichberechtigung, aber auch für Verantwortlichkeit, Nachhaltigkeit und Einflussnahme ist.

Und was die Zukunft betrifft, ist die Planung für das zweite Kapitel der Trilogie „The Butterfly Effect” bereits in vollem Gange. Schwerpunkt ist die Förderung von Gesprächen darüber, wie die Welt gemeinsam globale Veränderungen bewirken und Initiativen fördern kann, die diesen Dialog mit konkreten Maßnahmen untermauern.

Ricky Martin fasste es so zusammen: „Um inneren Frieden zu finden, müssen wir uns zuerst selbst transformieren und unsere eigene Metamorphose erleben … Gemeinsam können wir die Welt verändern.”

Bleiben Sie hinsichtlich aktueller Information zum Global Citizen Forum unter folgenden Websites/sozialen Medien auf dem Laufenden:

www.globalcitizenforum.org | Facebook | Twitter | Instagram | Linkedin | YouTube

#GCF2022 #GCFRAK #HumanMetamorphosis #VisitRasAlKhaimah

Weitere Informationen über bevorstehende Aktivitäten des Global Citizen Forums finden Sie auf www.globalcitizenforum.org

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/1959154/Armand_Arton.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/global-citizen-forum-veranstaltet-ersten-immersiven-gipfel-zur-einleitung-einer-kollektiven-kulturellen-evolution-fur-eine-integrativere-welt-in-ras-al-chaima-vae-301692495.html

Pressekontakt:

Bei Medienanfragen wenden Sie sich bitte an GCF@PRM-Global.com
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               Global Citizen Forum

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"