EuropaTipps

Frankfurt erwartet zum Museumsuferfest etwa 1,2 Millionen Besucher

Sie stand und stand und die Ampel wurde nicht Grün: So erging es einer Radfahrerin. Als sie schließlich bei Rot fuhr, wurde sie prompt erwischt. Doch war das Vorsatz? Die Sache beschäftigt Gerichte.

Beim Museumsuferfest am letzten Augustwochenende in Frankfurt gibt es für Besucher auf 6,8 Kilometer verteilt wieder zahlreiche Einzelveranstaltungen – von Konzerten über Tanz, Workshops, Ausstellungen bis hin zu Führungen. Gerechnet werde am Festwochenende (25. bis 27.8.) mit etwa 1,2 Millionen Besuchern, teilte Thomas Feda, Geschäftsführer der veranstaltenden Tourismus und Congress GmbH, am Mittwoch bei der Programmvorstellung mit.

An den drei Tagen können Interessierte Veranstaltungen von 27 Museen, auf 12 Bühnen und etwa 400 Stände an beiden Mainuferseiten besuchen. Auch in diesem Jahr soll als Höhepunkt ein 18 Minuten langes Abschlussfeuerwerk am Sonntagabend auf dem Main gezündet werden.

Ehrengast ist diesmal Korea, zum Anlass des 140. Jahrestages der deutsch-koreanischen Beziehungen. Mit verschiedenen Darbietungen sollen die traditionelle sowie moderne Kultur des asiatischen Landes präsentiert werden.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"