EuropaTipps

FÜR ABU DHABI IST EIN SOMMER NICHT GENUG

Das Department of Culture and Tourism Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) kündigte die Kampagne „One Summer ist Isn‘t Enough” (Ein Sommer ist nicht genug) an, die während der Sommersaison eine breite Palette an Erlebnissen bieten wird. Dies ist Teil des Planes von Abu Dhabi, bis 2023 24 Millionen Besucher anzuziehen. Im Rahmen der 30. Ausgabe des Arabian Travel Market stellte DCT Abu Dhabi außerdem drei neue Werbeaktionen vor, die in diesem Sommer inspirieren, begeistern und Erholung bieten sollen.

Mit dem Abu Dhabi Summer Pass kann man mehr als 30 Attraktionen, 600 Restaurants und eine Vielzahl von Einzelhandelsgeschäften besuchen. Besucher profitieren außerdem von der Aktion „Stay More, Pay Less” (Länger bleiben, weniger bezahlen) in teilnehmenden Hotels, die für jede dritte gebuchte Hotelübernachtung eine zusätzliche Nacht Spaß bieten.

Es gibt weitere Vorteile für Familien. „Kids Go Free” (Kinder sind gratis) bietet einen kostenlosen Hotelaufenthalt und Mahlzeiten für ein Kind pro zahlenden Erwachsenen. Und das ist noch nicht alles – Kinder erhalten außerdem kostenlosen Eintritt in einen der aufregenden Themenparks von Yas Island ihrer Wahl.

In Abu Dhabi gibt es immer etwas zu tun. Den ganzen Sommer über werden unterhaltsame Attraktionen und spannende Veranstaltungen angeboten, darunter SeaWorld Abu Dhabi, das am 23. Mai eröffnet wird. Das brandneue Erlebnis bietet interaktiven Spaß für die ganze Familie und acht Themenwelten, die es zu entdecken gilt.

Den ganzen Sommer über können Besucher eine nahtlose Verkehrsverbindung mit dem Experience Abu Dhabi Shuttle Bus genießen – kostenlos für alle. Steigen Sie einfach an den Indoor-Themenparks, inspirierenden Kulturstätten und anderen einzigartigen Attraktionen ein und aus, ganz nach Ihrem eigenen Tempo.

Weitere Informationen finden Sie auf: summer.visitabudhabi.ae

Informationen zum Department of Culture and Tourism – Abu Dhabi

Das Department of Culture and Tourism – Abu Dhabi (DCT Abu Dhabi) fördert das nachhaltige Wachstum der Kultur- und Tourismussektoren von Abu Dhabi und seiner Kulturschaffenden, unterstützt den wirtschaftlichen Fortschritt und trägt dazu bei, die breiteren globalen Ambitionen von Abu Dhabi zu erreichen.

Durch die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit Unternehmen, die zur Stellung des Emirats als führendes internationales Reiseziel beitragen, ist das DCT Abu Dhabi bestrebt, das Ökosystem um eine gemeinsame Vision herum zu vereinen, die sich um das Potential des Emirats dreht, Anstrengungen und Investitionen zu koordinieren, innovative Lösungen zu bieten und die besten Instrumente, Strategien und Systeme zur Unterstützung von Kultur und Tourismus einzusetzen.

Die Vision des DCT Abu Dhabi wird definiert durch das Volk, die Tradition und die Landschaft des Emirats. Wir arbeiten daran, Abu Dhabis Status als Ort der Authentizität, der Innovation und der unvergleichlichen Erlebnisse zu stärken, was durch seine lebendige Tradition der Gastfreundschaft, seine bahnbrechenden Initiativen und sein kreatives Denken repräsentiert wird.

Weitere Informationen über das DCT Abu Dhabi und Abu Dhabi als Reiseziel finden Sie auf tcaabudhabi.ae und visitabudhabi.ae

Video – https://www.youtube.com/watch?v=-Qui3fg4sCg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2069209/Abu_Dhabi_1.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2069210/Abu_Dhabi_2.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2069211/Abu_Dhabi_3.jpg

Foto – https://mma.prnewswire.com/media/2069212/Abu_Dhabi_4.jpg

Logo – https://mma.prnewswire.com/media/2069213/Experience_Abu_Dhabi_Logo.jpg

View original content:https://www.prnewswire.com/news-releases/fur-abu-dhabi-ist-ein-sommer-nicht-genug-301816040.html

Pressekontakt:

Mohammed Al Daqqaq,
Asda‘a BCW,
E-Mail: Mohammed.daqqaq@bcw-global.com,
+971507037115
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               Abu Dhabi Department of Culture and Tourism

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"