DeutschlandHannoverTipps

Flughafen Hannover korrigiert Passagierprognose nach unten

Ein Museum in Scottsdale entführt in die Welt der Illusionen. Neues für Urlauber gibt es auch vom Airport Luton bei London, vom ältesten deutschen Erlebnispark und von der Mecklenburger Seenplatte.

Der Flughafen Hannover-Langenhagen rechnet mittlerweile mit weniger Reisenden im Jahr 2023 als ursprünglich erwartet. «Wir rechnen damit, dass wir 20 Prozent über dem Vorjahr liegen, mit 4,8 Millionen Passagieren insgesamt», sagte Geschäftsführer Martin Roll in einem Interview der «Hannoverschen Allgemeinen Zeitung» (Freitag). Im Dezember plante Niedersachsens größter Airport für dieses Jahr noch mit 5,2 Millionen Passagieren.

Gut entwickeln sich demnach der Urlaubsverkehr und die Nachfrage nach Flügen zum Besuch von Freunden und Verwandten. «Wir haben ein großes Umfeld von türkischstämmigen Kunden, die Familie und Freunde besuchen. Da bieten wir ein schönes, breites Netz nicht nur in die klassischen Urlaubsdestinationen, sondern auch zu kleineren Zielen», sagte Roll. «Etwas schwächer entwickelt sich der Geschäftsreiseverkehr, aber auch da erwarten wir in den nächsten Monaten weiteres Wachstum.»

Im Jahr 2022 hatte der Flughafen Hannover-Langenhagen rund 4 Millionen Passagiere gezählt. Die höchste Auslastung gab es in den Vor-Corona-Jahren 2018 und 2019 mit jeweils 6,3 Millionen Gästen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"