DeutschlandStralsundTipps

Erneut Radfahrer nach Verkehrsunfall gestorben

Im Osten Mecklenburg-Vorpommerns ist erneut ein Radfahrer nach einem Verkehrsunfall mit einem Auto gestorben. Wie ein Polizeisprecher am Donnerstag sagte, handelt es sich um einen 88-jährigen Mann, der in Stralsund vor zwei Monaten lebensgefährlich verletzt worden war. Der Radfahrer hatte damals von einem Radweg auf die Straße gewechselt, dabei kam es zum Zusammenstoß mit einem Auto. Der betroffene Senior sei am Mittwoch in einer Klinik seinen Verletzungen erlegen.  

Es ist bereits das vierte Mal innerhalb weniger Wochen, dass ein Radfahrer in der Region bei oder nach einem Unfall ums Leben kommt. Die anderen Fälle waren aus Stralsund, Barth (Vorpommern-Rügen) und Alt Gaarz (Mecklenburgische Seenplatte) gemeldet worden. Außerdem wurden mehrere Rad- und E-Bikefahrer bei Unfällen in dieser Zeit schwer verletzt. Die Polizei hatte wegen dieser Häufung sowohl die Autofahrer als auch die Zweiradfahrer zu mehr Vorsicht aufgefordert.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"