EuropaTipps

Eröffnungsfeier für neue Aussichtsplattform auf Rügen Ende April

In Jerusalem kommt es zu Zusammenstößen zwischen der israelischen Polizei und palästinensischen Gläubigen. Wenige Stunden später fliegen Raketen aus dem Gazastreifen - Israel reagiert mit einem Gegenangriff. Verschärft sich die Sicherheitslage erneut?

Mit einer zweitägigen Eröffnungsfeier will das Nationalpark-Zentrum Königsstuhl die neue Aussichtsplattform oberhalb des Königsstuhls auf Rügen eröffnen. Am 22. April sollen die ersten Besucher den Skywalk «Königsweg» betreten können, teilte das Nationalpark-Zentrum am Mittwoch mit. Zeitgleich solle auch die modernisierte Ausstellung des Nationalpark-Zentrums wiedereröffnet werden. Für den 22. und 23. April ist ein Programm mit Vorträgen, Musik und kulinarischem Angebot geplant. Am ersten Tag wird auch Mecklenburg-Vorpommerns Ministerpräsidentin Manuela Schwesig (SPD) erwartet.

Künftig sollen Besucher einen 185 Meter langen ellipsenförmigen Rundweg entlanggehen können, der von einem Haltemast gehalten über dem 118 Meter hohen Königsstuhl schwebt – dem größten Kreidefelsen Deutschlands. Die Kosten liegen früheren Angaben zufolge bei etwa 7,5 Millionen Euro. Der bisherige Aussichtspunkt auf dem Felsen war Ende September nach einem feierlichen Finale abgesperrt worden, um das Areal vor Erosion zu schützen. Zum Königsstuhl kommen laut Nationalpark-Zentrum jährlich normalerweise ungefähr 300 000 Besucher.

Auch vor den Eröffnungsfeierlichkeiten bietet das Nationalpark-Zentrum etwa Führungen, eine Foto-Ausstellung im Freien und ein Bistroangebot. Es gelten reduzierte Eintrittspreise. Auch zu Ostern gibt es Programm.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"