BerlinDeutschlandTipps

Einladung: Halbes Jahr Mehrwegpflicht in der Gastronomie: Deutsche Umwelthilfe präsentiert Ergebnisse neuer Testbesuche und bewertet angekündigte Nach

Aufs Neue hat Greenpeace mit eine Aktion gegen das geplante Rügener LNG-Terminal protestiert - diesmal unter Wasser.

Wie gut läuft die seit 1. Januar 2023 geltende Mehrwegangebotspflicht für Speisen und Getränke in der Gastronomie? Testbesuche der Deutschen Umwelthilfe (DUH) im Januar haben noch eine katastrophale Umsetzung gezeigt. Seitdem haben viele Gastronomieunternehmen Verbesserungen angekündigt. Wie gut die Mehrwegangebotspflicht mittlerweile funktioniert, hat die DUH in neuen Testbesuchen kontrolliert.

Die Ergebnisse, den Stand ihrer Verfahren gegen frühere Verstöße und neue rechtliche Schritte gegen namhafte Unternehmen präsentiert die Umwelt- und Verbraucherschutzorganisation in einer Pressekonferenz. Darüber hinaus bewertet die DUH die von Bundesumweltministerin Steffi Lemke am 27. Juni öffentlich vorgestellten politischen Maßnahmen zur Nachbesserung der Mehrwegangebotspflicht.

Die Pressekonferenz findet digital statt. Wir bitten um Anmeldung unter presse@duh.de. Für O-Töne oder Interviews wenden Sie sich gerne ebenfalls an unseren Newsroom.

Datum:

Mittwoch, 5. Juli 2023 um 10 Uhr

Einwahldaten:

https://us02web.zoom.us/j/84229512174

Meeting-ID: 842 2951 2174

Teilnehmende:

- Barbara Metz, Bundesgeschäftsführerin
- Thomas Fischer, Leiter Kreislaufwirtschaft
Pressekontakt:

DUH-Newsroom:

030 2400867-20, presse@duh.de

www.duh.de, www.twitter.com/umwelthilfe,
www.facebook.com/umwelthilfe, www.instagram.com/umwelthilfe,
www.linkedin.com/company/umwelthilfe
Weiteres Material: www.presseportal.de
OTS:               Deutsche Umwelthilfe e.V.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"