DeutschlandDüsseldorfTipps

Caravan Salon in Düsseldorf öffnet für Besucher

Dachzelt, Campingvan und Luxuswohnmobil: Interessierte können sich von Samstag an beim Düsseldorfer Caravan Salon über die Neuheiten der Campingbranche informieren. Die Branche schielt auch auf Menschen, die mit Gaskocher und Schlafsack bislang noch fremdeln.

Die Caravan- und Wohnmobil-Branche zeigt von diesem Wochenende an ihre Neuheiten auf dem Düsseldorfer Caravan Salon. Mit 736 Ausstellern aus 34 Ländern ist die 61. Auflage laut Veranstaltern die bisher größte in der Geschichte der Messe. Bis zum 4. September werden rund 200 000 Besucherinnen und Besucher erwartet. 2021 waren trotz Pandemie 185 000 Menschen gekommen. Bereits am Freitag waren Fachbesucher auf das Gelände gelassen worden. Tickets sollten in diesem Jahr möglichst online gekauft werden.

Der Trend zum Camping hört auch dank der Pandemie nicht auf. Rund zwei Millionen Neueinsteiger haben nach Branchenangaben in den vergangenen zwei Jahren zur «mobilen Freizeit» gefunden. Und die Messe reagiert: Mit der «Starterwelt» will man weitere Interessenten und auch eine jüngere Zielgruppe für den Campingurlaub gewinnen und begeistern.

Die Hersteller haben allerdings auch mit Lieferkettenproblemen und Corona-Personalausfällen zu kämpfen. Infolgedessen hätten zahlreiche deutsche Unternehmen im ersten Halbjahr ihre Produktion von Reisemobilen vorübergehend drosseln müssen, hieß es. Die Fertigung ging um 11,6 Prozent auf 39 472 Fahrzeuge zurück. Die Caravan-Fertigung konnte hingegen um 23 Prozent auf 30 258 Einheiten zulegen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"