EuropaTipps

Camping auf Höfen wird in Sachsen-Anhalt beliebter

Schreckszenario für Campingtouristen in Südfrankreich: Wegen eines Großbrands müssen sie eilends ihre Plätze räumen. Hitze, Trockenheit und starker Wind lassen Bäume und Gestrüpp in Flammen aufgehen. Ein Bürgermeister beschreibt die Situation als katastrophal.

Das kurzzeitige Campen auf Bauernhöfen in Sachsen-Anhalt wird immer beliebter. Wie die Reiseplattform «Landvergnügen» am Dienstag mitteilte, haben sich inzwischen allein aus Sachsen-Anhalt 43 Höfe als Gastgeber auf der Seite gemeldet. Deutschlandweit seien es rund 1400 Höfe. Die Plattform wurde vor zehn Jahren gegründet.

Sachsen-Anhalt habe den großen Vorteil, dass es hier an vielen Orten noch echte Ruhe und einen klaren Sternenhimmel für Camper gebe, sagte Geschäftsführer Ole Schnack nach einem Besuch in der Altmark. Während gerade an Nord- und Ostsee viele Plätze für Wohnwagen überlaufen seien, könnten Camper in Sachsen-Anhalt noch idyllische Orte finden. Es gebe daher noch ein viel größeres Potenzial.

Die Plattform «Landvergnügen» gibt es auch als Reiseführer. Gastgeber, darunter vor allem Bauernhöfe, stellen kostenlos Stellplätze zur Verfügung. Im Gegenzug wird erwartet, dass Besucher im Hofladen einkaufen. Nach einer Nacht müssen Camper dann wieder weiterfahren.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"