DeutschlandKielTipps

Übernachtungsrekord für den Norden im ersten Halbjahr

Ferienzeit ist Stauzeit auf den Autobahnen. Damit ist es nun erst mal vorbei - fast.

Mit 15,2 Millionen Übernachtungen in den ersten sechs Monaten dieses Jahres hat der Tourismus in Schleswig-Holstein einen Rekord erzielt. Tourismusminister Claus Ruhe Madsen (parteilos) sprach am Montag in Kiel von einem großartigen ersten Halbjahr. Im Vergleich zum selben Zeitraum im Vor-Corona-Jahr 2019 gab es ein Plus von 4,4 Prozent, wie aus Angaben des Statistikamtes Nord hervorgeht.

Bei den Gästeankünften verbuchten die Häuser mit mindestens zehn Betten und die Campingplätze noch ein Minus von 5,1 Prozent gegenüber dem 1. Halbjahr 2019. Insgesamt 3,7 Millionen Übernachtungsgäste wurden von Januar bis Juni 2022 im Norden gezählt.

Die Tourismus-Agentur erwartet auch ein starkes zweites Halbjahr, wie Geschäftsführerin Bettina Bunge sagte. Der Rekord von 36 Millionen Übernachtungen aus dem Jahr 2019 werde voraussichtlich aber nicht erreicht. Zwar seien die Ergebnisse für den Sommer sehr gut, aber für Herbst und Winter gebe es eine gewisse Zurückhaltung bei den Buchungen. Als Gründe nannte Bunge Unsicherheiten im Blick auf die Corona-Lage und die eigene finanzielle Situation.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"