DeutschlandErfurtTipps

Übernachten in Thüringen wird teurer

Die stark gestiegenen Energiekosten haben nach Einschätzung des Thüringer Hotel- und Gaststättenverbandes Dehoga Auswirkungen auf Gäste und Betriebe. «Die Preise für Übernachtungen werden in Thüringen definitiv steigen», erklärt Dehoga-Geschäftsführer Dirk Ellinger in Erfurt. Die aktuellen Entwicklungen stellten viele Unternehmen nach der Corona-Pandemie erneut vor existenzielle Herausforderungen. Derzeit gebe es zwar noch keine größeren Verwerfungen in der Hotellerie. Das werde sich in den nächsten Monaten aber vermutlich ändern.

«Aktuell versuchen wir in erster Linie, alle Prozesse im Hintergrund zu optimieren und dafür zu sorgen, dass unsere Gäste von den Entwicklungen nichts mitbekommen», erklärt Marcel Gerber vom Aktiv & Vital Hotel Thüringen in Schmalkalden. Zum Jahresende sei aber eine Preiserhöhung unvermeidlich. Im Gasthof «Zum Reifberg» in Stützerbach sei das schon jetzt notwendig gewesen, erklärt Inhaber Jens Löser.

Nach Dehoga-Angaben mussten zwischen 2019 und 2020 im Freistaat fast 600 Betriebe schließen.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"