BerlinDeutschlandTipps

Berliner Verkehrssenatorin befürwortet Helmpflicht für Radfahrer

Mit einer ungewöhnlichen Aktion stoßen junge Christen aus Karlsruhe und anderen Städten am Ballermann auf überraschend große Resonanz. Bei den Party-Urlaubern sei das Interesse an Gott groß, heißt es.

Die Berliner Verkehrssenatorin Manja Schreiner (CDU) befürwortet eine Helmpflicht für Radfahrer. «Die Helmpflicht wäre ein sinnvoller Beitrag für mehr Verkehrssicherheit», sagte sie auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur. Je häufiger und schneller man auf dem Fahrrad unterwegs sei, umso besser könne ein Helm vor schweren Verletzungen schützen.

Eine Helmpflicht könnte allerdings nur auf Bundesebene geregelt werden, nicht für Berlin allein. Die Verkehrsverwaltung empfiehlt aber aus Gründen der Verkehrssicherheit, einen Schutzhelm zu tragen. Auch Brandenburgs Verkehrsminister Guido Beermann (CDU) hatte sich am Montag für eine Fahrradhelmpflicht ausgesprochen.

Widerspruch kam vom Allgemeinen Deutschen Fahrradclub (ADFC). «Bei der Einführung einer Helmpflicht geht die Nutzung des Fahrrads zurück, wie Zahlen zum Beispiel Kanada belegen» sagte der stellvertretende Landesvorsitzende am Montag laut Mitteilung. So könne die Verkehrswende nicht gelingen, meinte er. «Wie sicherer und attraktiver Radverkehr funktioniert, kann man in den Niederlanden sehen: Erstklassige Infrastruktur, viele Radfahrer, niemand trägt dort einen Helm.»

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"