DeutschlandHamburgTipps

Am Montag keine Abflüge am Hamburger Flughafen möglich

Wegen des angekündigten großen Warnstreik werden am Montag keine Abflüge am Hamburger Flughafen möglich sein. «Die Sicherheitskontrolle für die Passagiere muss geschlossen werden. Weil die Fluggäste die bestreikte Kontrollstelle nicht passieren können, werden alle geplanten 147 Abflüge gestrichen oder finden ohne Passagiere statt», teilte der Flughafen am Freitag mit. Betroffene Passagiere werden gebeten, Kontakt zu ihrer Fluggesellschaft aufzunehmen und nicht zum Flughafen zu kommen.

Auch bei den Ankünften seien Flugstreichungen zu erwarten. Fluggäste werden gebeten, sich über ihren Flugstatus auf dem Laufenden zu halten und Kontakt zu ihrer Airline oder dem Reiseveranstalter aufzunehmen. Am Hamburg Airport sind für Montag insgesamt rund 299 Flüge – 147 Abflüge und 152 Ankünfte – mit mehr als 35 000 Passagieren geplant. Um die ausgefallenen Flüge zu kompensieren sei mit Umbuchungen auf Dienstag und die nachfolgenden Tage zu rechnen.

«Die Streiks fallen in eine Zeit, in der der Flughafen Hamburg die Folgen der drei Corona-Jahre weiterhin deutlich spürt», sagte eine Flughafen-Sprecherin. «Das wirtschaftliche Defizit des Flughafens liegt im zweistelligen Millionenbereich. Es fehlen noch rund 30 Prozent der Passagiere.»

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"