EuropaTipps

«Alles grün bei uns» – Liftbetreiber hoffen auf Schnee

Wintersportfreunde müssen ihre Ski- und Rodelausrüstung zunächst noch im Keller lassen. Im Schwarzwald und auf der Schwäbischen Alb fehlt zu Jahresbeginn der Schnee. «Momentan ist alles grün bei uns», sagte Jochen Gekeler von der Wintersport-Arena in Lichtenstein (Kreis Reutlingen) am Donnerstag auf Anfrage.

Vor Weihnachten habe es in dem Gebiet drei Skitage gegeben. Die größte Chance für Schnee gebe es erfahrungsgemäß zwischen Mitte Januar und Mitte Februar, sagte Gekeler.

Auch im Schwarzwald stehen Lifte still. Rund um dem Feldberg seien die Wetterlage und der Schneemangel für Liftbetreiber und Gastgeber schwierig, bilanzierte Herbert Kreuz von der Hochschwarzwald Tourismus GmbH.

«Wir haben aber keine Stornierungswelle», sagte Kreuz mit Blick auf die gesamte Region. Die Lage für die Tourismusbranche sei unter dem Strich immer noch recht positiv – trotz einzelner Absagen von Besuchern. Angesichts der teils frühlingshaften Temperaturen gingen Gäste wandern oder machten eine Radtour.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"