DeutschlandMünchenTipps

ADAC erwartet volle Autobahnen am ersten Augustwochenende

Militante Palästinenser feuern Tausende Raketen auf israelische Orte. Es gibt Tote und Verletzte. Israel will hart zurückschlagen: Hamas habe «Tore zur Hölle» geöffnet.

Für das kommende Wochenende erwartet der ADAC verstopfte Autobahnen in ganz Deutschland. Das erste Augustwochenende zähle erfahrungsgemäß zu den verkehrsreichsten im Jahr, teilte der Automobil-Club am Montag in München mit. Dies hänge vor allem mit den Schulsommerferien zusammen, die in Bayern und Baden-Württemberg erst vor kurzem begonnen haben, aber in mehreren nördlicher gelegenen Bundesländern ihrem Ende zugehen.

Vor allem in Richtung Nordrhein-Westfalen, Bremen, Niedersachsen, Sachsen, Sachsen-Anhalt, Thüringen und Skandinavien sei mit starkem Rückreiseverkehr zu rechnen, warnt der ADAC. Gleichzeitig dürften viele Familien aus Bayern und Baden-Württemberg erst jetzt in ihren Sommerurlaub starten.

Der ADAC empfiehlt, an den Grenzen einiger europäischer Nachbarländer Wartezeiten von rund 60 Minuten einzuplanen, für Fahrten nach Slowenien und Kroatien, Griechenland und in die Türkei und zurück sogar deutlich mehr. An Deutschlands Grenzen seien die drei Autobahngrenzübergänge Suben (A3 Linz – Passau), Walserberg (A8 Salzburg – München) und Kiefersfelden (A93 Kufstein – Rosenheim) besonders staugefährdet.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"