EuropaTipps

61-Jähriger bei Kitesurfen von Windböe erfasst – schwer verletzt

Freiheit, Natur und das Zuhause immer dabei - Wohnmobile erfreuen sich wachsender Beliebtheit. Für mehr Probleme auf den Straßen sorgen sie aber nicht.

Ein 61 Jahre alter Urlauber aus Berlin ist beim Kitesurfen auf Fehmarn verunglückt, als ein Unwetter mit Starkregen heranzog. Er sei am Sonntagnachmittag auf dem Wasser mutmaßlich von einer Windböe erfasst worden, teilte die Polizei am Montag mit. Dadurch sei der Surfer auf am Wassersaum liegende Steine geschleudert und schwer verletzt worden.

Umstehende Menschen leisteten dem nicht ansprechbaren 61-Jährigen Erste Hilfe. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann, der bisherigen Erkenntnissen zufolge mit seiner Ehefrau auf Fehmarn im Urlaub war, in ein Krankenhaus. Er wurde sofort notoperiert. Der Unfall passierte in der Nähe von Gollendorf.

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"