Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Zweckbündnis auch mit Assad

Deutschland
01.12.2015
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Steinmeier: Opposition soll mit Assad-Truppen gegen IS kämpfen
Die gemäßigten Rebellen in Syrien sollten aus Sicht der Bundesregierung zusammen mit den Regierungstruppen von Präsident Baschar al-Assad die Terrormiliz Islamischer Staat bekämpfen.
Galerie
Ein Tornado des Aufklärungsgeschwaders 51 am 1.12.2015 in Jagel (Schleswig-Holstein) bei der Landung am Fliegerhorst. Das Kabinett beschloss am Dienstag den Einsatz von Aufklärungsflugzeugen und bis zu 1200 deutschen Soldaten gegen den IS. Konkret geht es um Unterstützung von Luftangriffen gegen den die Terrormiliz vor allem in Syrien und im Irak.

Berlin (dpa) - «Jetzt geht es darum, im nächsten Schritt die Opposition in Syrien zu sammeln und zu besprechen, ob sie sich einen begrenzten Waffenstillstand vorstellen können» - mit dem Ziel, dass sich Oppositionskräfte und Regierungskräfte nicht gegenseitig zerfleischten und der Kampf gegen den IS wirkungsvoller werde, sagte Außenminister Frank-Walter Steinmeier am Dienstag in den ARD-«Tagesthemen». Auch Assad könne jetzt beweisen, «ob er sich an der Lösung beteiligen will».
Bundesverteidigungsministerin, Ursula von der Leyen (CDU) spricht mit Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) am 01.12.2015 vor Beginn der Sitzung des Bundeskabinetts im Kanzleramt in Berlin. Im Kabinett soll unter anderem über eine Beteiligung Deutschlands am Kampf gegen den IS entschieden werden.

Keine militärische Lösung für die Zukunft Syriens
Zum Ziel des von der Regierung beschlossenen deutschen Militär-Einsatzes gegen den IS in Syrien und im Irak sagte der SPD-Politiker, am Ende werde es keine militärische Lösung für die Zukunft Syriens geben. Deshalb arbeite Deutschland intensiv an einer politischen Lösung. «Aber so lange das nicht der Fall ist, müssen wir uns eingestehen, dass wir gemeinsam in der Verantwortung stehen, dass das Gebiet von ISIS und Al-Nusra sich nicht noch weiter ausbreitet.»

Keine Koordinierung mit Russland
Derzeit sei nicht geplant, dass es eine «Koordinierung im engeren Sinne mit Russland geben soll». Deutschland wolle sich lediglich mit Moskau darüber abstimmen, wo Flugzeuge eingesetzt werden, damit man sich nicht in die Quere komme. Schon kommende Woche will die Bundesregierung erste «Tornado»-Aufklärungsjets in der Türkei stationieren. Das Engagement ist eine Antwort auf die Anschläge von Paris vor gut zwei Wochen, zu denen sich der IS bekannt hat. Die sunnitische Miliz beherrscht mit Tausenden Kämpfern weite Landstriche in Syrien, dem Irak und Libyen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
12.20 - 14.00 Eurosport Snowboard Weltcup Snowboardcross der Damen und Herren Aus Val Thorens (F) 14.00 - 19.05 Eurosport Snooker World Main Tour Scottish Open: 3. Turniertag Aus Glasgow (GB) 17.25 -
Berlin (dpa) - Der designierte sächsische Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) hat die in der SPD aufgebrachte Idee einer sogenannten Kooperationskoalition («KoKo») mit nur partieller Zusammenarbeit kritisiert. «Die SPD hat sehr viel
Wiesbaden (dpa) - Die Tarifbeschäftigten in Deutschland können auch in diesem Jahr damit rechnen, dass ihre Gehälter schneller steigen als die Verbraucherpreise. Einschließlich der kollektiv vereinbarten Sonderzahlungen wachsen die
Berlin (dpa) - Bundesumweltministerin Barbara Hendricks (SPD) dringt vor Beratungen im Bundestag über das Pflanzengift Glyphosat erneut auf nationale Einschränkungen für die Verwendung. «Auf jeden Fall werden wir das soweit als eben möglich
Berlin (dpa) - Der Konsum von Wasserpfeifen ist bei Kindern und Jugendlichen laut einer neuen Studie weit verbreitet. Von den Schülern der Klassen fünf bis zehn haben 22 Prozent schon einmal Tabak aus einer sogenannten Shisha geraucht, wie die
Düsseldorf (dpa) - Die Zahl der mit elektronischen Fußfesseln kontrollierten Straftäter ist einem Bericht zufolge leicht gestiegen. Wie die «Rheinische Post» (Dienstag) unter Berufung auf die gemeinsame Überwachungsstelle der Länder berichtet,
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(12.12.2017 09:29)

0 / 7 °C


13.12.2017
0 / 3 °C
14.12.2017
1 / 5 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Schwerpunkte der Plena ...

Recession Recoveries I ...
Firm Denies Flynn Sent ...

Hendricks will Glyphos ...
Live-Sport im TV ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum