Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


     
Hotelsuche in 
 

Yozgat

Türkei, Yozgat
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  



"Yozgat" (alter Name "Bozok") ist eine Stadt in Mittelanatolien, Hauptstadt der gleichnamigen Provinz. Im Jahr 2008 lag die Bevölkerungszahl der Stadt bei 71.768, die Provinz hat 492.127 Einwohner. Sie liegt 218 km östlich von Ankara in einem Tal der Ak-Berge.

Die Stadt Yozgat wurde im 18. Jahrhundert von den Osmanen gegründet.

Yozgat ist bekannt geworden durch das so genannte "Yozgat-Verfahren". Das war nach den Auseinandersetzungen zwischen den Osmanen und Armeniern und dem Völkermord an den Armeniern der erste Prozess des Kriegsgerichtshofes, der in 18 Sitzungen Anfang 1919 stattfand. Die Tagespresse berichtete damals sehr ausführlich, so dass sich der Verlauf gut rekonstruieren lässt.

Sehenswürdigkeiten sind das Archäologische Museum sowie die Ausgrabungen aus der Zeit der Hethiter, der Nationalpark Çamlık, das Ethnografische Museum, die Süleyman-Bey-Moschee, die Thermalquellen von Sarıkaya, die Ruinen der antiken Stadt Tavion, die Moscheen von Yaniklar in Yozgat und Yerköy sowie der Uhrturm von Yozgat.

Sport
Yimpaş Yozgatspor ist ein Fußballverein aus Yozgat, welcher in der Saison 2007/08 in der Türkiye Futbol Federasyonu 2. Lig, der dritthöchsten Spielklasse der Türkei spielt. Die Vereinsfarben sind Schwarz und Rot.

Yozgatspor (YYS) wurde 1959 gegründet. YYS spielt seit der Gründung in den professionellen Ligen der Türkei. Seinen größten Erfolg feierte Yozgatspor in der Saison 1999/2000 mit dem Aufstieg in die damalige türkische erste Liga ("Birinci Lig"), welche ein Jahr später in die türkische "Süper Lig" umbenannt wurde.

Wirtschaft
Yozgat ist Sitz der in den 1970er Jahren gegründeten Yibitaş Holding und der 1982 gegründeten Yimpaş Holding, welche heute in der Türkei, in Asien (vor allem in den Turk-Ländern) und in Europa in den Bereichen Textil und Nahrungsmittel tätig ist.

Gegen den Yimpaş-Geschäftsführer Dursun Uyar, vormals Chefbuchhalter von Yibitaş, liegt seit 2005 ein in Deutschland ausgestellter internationaler Haftbefehl vor.Qantara.de: , 29. November 2006
Die Handelskammer zeichnete Dursun Uyar noch im November 2006 für „den Erfolg von vier Yimpaş-Exportunternehmen und die von ihnen gezahlten hohen Steuern“ aus., Ankara Turkish Daily News, 9. November 2006

Einzelnachweis


Siehe auch
* Konya-Modell


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 01.03.2015 11:53 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Im Kulturreich Istanbul geht die Sonne niemals unter. Alle Jahre wieder eröffnet am 21. März das Nevruz-Fest den Festival-Reigen. Seit 1982 zeigen Ende April zahlreiche Kinos Beiträge zum International Istanbul Film Festival in Beyoğlu.
Am 1. Januar 2010 trat Istanbul neben Essen und Pécs die Regentschaft als Europäische Kulturhauptstadt 2010 an. In das multikulturelle Zentrum könnte man die beiden Nebenstädte mühelos als Stadtviertel integrieren, ohne dass es in der
Istanbul wird durch den Bosporus in einen europäischen und einen asiatischen Teil getrennt; Aufnahme vom Galataturm aus"Istanbul" ( ), früherer Name Konstantinopel, auf dem antiken Byzantion gelegen, ist die größte Stadt der Türkei. Sie war
Istanbul ist das pulsierendes Herz der Türkei: „Wer Istanbul beherrscht, dem gehört die Türkei“ – ein Satz, der die Geschichte der Stadt prägte. Alle wollten sie haben: die Perser, die Griechen, die Römer, die Russen, die Türken. Die
Wo beginnt Europa, wo hört es auf? Die Frage beinhaltet mehr Dimensionen, als nur eine geographische Abgrenzung – sie ist eine historische, politische und philosophische Standortbestimmung. Das Europa der (Vor-) Geschichte Die
"Ankara" (früher "Angora", antiker Name "Ancyra") ist seit 1923 die Hauptstadt der Türkei und der gleichnamigen Provinz Ankara. Die Stadt hat 4.104.387 Einwohner (2008) und ist damit nach Istanbul die zweitgrößte Stadt des Landes.Geographie und
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
In türkischen Bergwerken geht Produktivität vor Sicherheit, kritisiert die Gewerkschaft Bergbau, Chemie, Energie. Grubenunglücke seien die logische Folge. Hannover (dpa) - Die Sicherheitstechnik in türkischen Bergwerken ist nach Ansicht der
Keine zwei Wochen nach dem Grubenunglück in Soma will der türkische Ministerpräsident Erdogan in Köln sprechen. Über Parteigrenzen hinweg werfen ihm deutsche Politiker vor, Wahlkampf betreiben zu wollen - sie fordern eine Absage der Großveranstaltung. Köln/Istanbul
Lars von Triers «Nymphomaniac Volume I» darf in der Türkei nicht in die Kinos kommen. Istanbul (dpa) -  Der Film sei pornografisch und dürfe nicht wie geplant vom 14. März an gezeigt werden, habe der für Kinos zuständige
Die Präsidentenwahl in der Türkei findet am 10. August statt. Dabei entscheiden die Wähler erstmals in Direktwahl über den neuen Staatspräsidenten. Istanbul (dpa) - Ein möglicherweise nötiger zweiter Wahlgang werde für den 24.
Erdogan ist nicht für eine Politik der Samthandschuhe bekannt. Nach vorläufigen Hochrechnung erreicht er die absolute Mehrheit. Kompromisse sind seine Sache nicht. Die Präsidentenwahl dürfte seine Macht noch stärken. Istanbul (dpa) -
Wetter

Istanbul


(01.03.2015 11:53)

6 / 11 °C


02.03.2015
5 / 11 °C
03.03.2015
7 / 14 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum