Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

(Wochenendzusammenfassung 1030 - neu: Zahl der Unterschriften und Zitat Bürgermeister) Proteste in London gegen Rausschmiss von Uber

Europa
24.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Der Fahrdienst-Vermittler Uber steht in London vor dem Aus. Dagegen regt sich immer mehr Widerstand, vor allem bei jüngeren Kunden.

London (dpa) - In London wächst der Protest gegen den Rausschmiss des Fahrdienst-Vermittlers Uber. Weit über 600 000 Menschen hatten am Sonntag bereits eine Petition des Unternehmens für den Verbleib des Fahrdienstes in der Metropole unterzeichnet. Die Lizenz der Firma soll wegen erheblicher Sicherheitsbedenken nicht verlängert werden.

Nach Firmenangaben buchen in London rund 3,5 Millionen Menschen Fahrten über die App. Mehr als 40 000 Fahrer böten ihre Dienste auf der Plattform an, die nun um ihren Job fürchten müssten.

In einer repräsentativen Umfrage des britischen Nachrichtensenders Sky News waren 60 Prozent der befragten Londoner für den Verbleib von Uber. 29 Prozent waren dagegen, der Rest unentschieden.

Die Londoner Nahverkehrsbehörde wirft dem US-Start-up Verantwortungslosigkeit vor. Deshalb werde die bis zum 30. September laufende Lizenz nicht verlängert. Uber will gegen die Entscheidung vor Gericht ziehen. Dafür hat die Firma drei Wochen Zeit - und wird dann während des Einspruchverfahrens weiterfahren können.

Das Unternehmen habe Straftaten von Fahrern wie sexuelle Übergriffe nicht bei der Polizei angezeigt, berichtete die britische Nachrichtenagentur PA. Kritik gab es auch an der medizinischen Begutachtung der Fahrer und am Einsatz der «Greyball»-Software.

Mit dieser Software hatte Uber unter anderem in den USA versucht, Behördenkontrolleure hinters Licht zu führen, die den Dienst bei Regelverstößen auf frischer Tat ertappen wollten. «Greyball» sorgte dafür, dass ihnen in der App falsche Inhalte angezeigt wurden.

«Alle Unternehmen müssen sich an die Vorschriften halten», sagte Bürgermeister Sadiq Khan, der Vorsitzender der Verkehrsbehörde ist. Dies gelte besonders dann, wenn es um die Sicherheit von Kunden gehe. Wer sich über das Aus von Uber in London ärgere, solle sich mit seiner Wut an das Unternehmen wenden, nicht aber an die Behörde.

Uber bietet seit etwa fünf Jahren seine Dienste in London an. Vor allem jüngere Kunden nutzen das Angebot, darunter viele Touristen. In der Metropole sind auch andere Fahrdienst-Vermittler aktiv.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Brüssel (dpa) - Nach der Eskalation in nordirakischen Kurdengebieten hat die Europäische Union die Konfliktparteien zum Dialog und zu einem Ende der Gewalt aufgerufen. Dies teilte die EU-Außenbeauftragte am Montagabend nach einem Telefonat mit dem
Newcastle (dpa) - Eigner Mike Ashley sucht für den englischen Fußball-Traditionsverein Newcastle United einen Käufer. «Um dem Verein die bestmögliche Chance zu geben, seine Position in der Liga zu bewahren und Investitionen zu ermöglichen, die
Berlin (dpa) - Der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) misst dem Sicherheitsaspekt bei den Winterspielen 2018 in Pyoengchang angesichts der politschen Krise zwischen Nordkorea und den USA große Bedeutung zu. «Man muss die Entwicklung kritisch und
Frankfurt (dpa) - Der FDP-Vorsitzende Christian Lindner hat die noch amtierende Bundesregierung dazu aufgerufen, von Weichenstellungen in der EU-Reformdebatte abzusehen. «Deutschland ist gegenwärtig nicht entscheidungsfähig», sagte Lindner der
Stuttgart (dpa) - Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Darunter seien 400 000 Fahrzeuge verschiedener Baureihen in Großbritannien und mehrere Hunderttausend in
Stuttgart (dpa) - Wegen defekter Kabel an der Lenksäule will Daimler weltweit mehr als eine Million Autos in die Werkstätten zurückrufen. Darunter seien 400 000 Fahrzeuge verschiedener Baureihen in Großbritannien und mehrere Hunderttausend in
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Gelsenkirchen (dpa) - Nach nur eineinhalb Jahren kehrt Fußball-Profi Junior Caicara dem FC Schalke 04 wieder den Rücken und schließt sich dem türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir FK an. Der Revierclub teilte am Montag mit, dass er sich mit
Allende no se rinde mierda - Allende ergibt sich nicht, Scheiße." Das waren Salvador Allendes letzte Worte, ehe er im Gefecht mit den von der CIA unterstützten Putschisten den Freitod wählte. Der Moment, als der Amberger Siegfried
Die schönsten, größten und besten Casinos in Europa bieten für jeden Geschmack etwas. Ein edles Ambiente, ausgefallene Slotspiele und aufregende Tischspiele gepaart mit ausgefallenen Bars und Restaurants, Konzerten und Multimedia-Shows. Die
Sie lieben Orgeln? Dann sollten Sie diese Orgeln Europas kennen - wenn schon nicht live, dann zumindest die folgenden Videos. Die Silbermann-Orgel in Freiberg, Deutschland Die Clicquot-Orgel in Poitiers, Frankreich Die Ladegast-Orgel in
Das UNESCO-Komitee für die Bewahrung des immateriellen Kulturerbes reihte vor kurzem auf seiner auf der indonesischen Insel Bali abgehaltenen Sitzung den stummen Reigen aus dem Dalmatinischen Hinterland - „Nijemo Kolo“ und den witzigen
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
Wetter

Bardejov


(16.10.2017 23:53)

9 / 18 °C


17.10.2017
10 / 17 °C
18.10.2017
9 / 17 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum