Rot-grüne Koalition

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Rot-Grüne Koalition)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Unter einer rot-grünen (kurz: Rot-Grün) oder grün-roten Koalition (kurz: Grün-Rot) versteht man eine Regierungskoalition zwischen einer sozialdemokratischen bzw. sozialistischen und einer grünen Partei.

Begriffe | Quelltext bearbeiten

Dem üblichen Sprachgebrauch entsprechend wird in Bezeichnungen für Parteienkoalitionen die ?Farbe? des jeweils größeren Koalitionspartners an erster Stelle genannt, die kleineren Partner oder der kleinere Partner nachfolgend. Demnach hat in einer rot-grünen Koalition ? im engeren Sinne ? immer die sozialdemokratische bzw. sozialistische Partei eine Wahlstimmen- oder Mandatsmehrheit und deshalb in dieser Koalition in aller Regel die Führung inne. Im umgekehrten Fall, in dem die grüne Partei ein größeres Gewicht hat, wird analog von einer grün-roten Koalition gesprochen.

Deutschland | Quelltext bearbeiten

In Deutschland ist damit eine Koalition zwischen der SPD und der Partei Bündnis 90/Die Grünen (oder deren Vorgängerpartei, den Grünen) gemeint.

Die erste ?grün-rote? Koalition auf Landesebene in Deutschland entstand im Mai 2011 in Baden-Württemberg.