Gerhard Schmitt-Thiel

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Gerhard Schmitt-Thiel (* 21. Oktober 1941 in Hamm, Westfalen) ist ein deutscher Journalist und Fernsehmoderator.

Leben | Quelltext bearbeiten

Gerhard Schmitt-Thiel legte 1963 am humanistischen Gymnasium Hammonense in Hamm sein Abitur ab. Nach einem erfolgreichen Jurastudium begann Schmitt-Thiel ein Volontariat beim Hessischen Rundfunk. 1979 wechselte er zum Bayerischen Rundfunk und wurde dort Abteilungsleiter für Quizsendungen und Sonderprojekte. Als solcher verantwortete er ungefähr 30 Quizsendungen und Game-Shows sowie die Sendung Stars in der Manege.

Ab 1986 moderierte Schmitt-Thiel die Sendung Showgeschichten, in der prominente Zeitgenossen ihre Biografie und die Highlights ihrer Karriere präsentierten.

1990 verließ Schmitt-Thiel den Bayerischen Rundfunk und arbeitet seither freiberuflich als Moderator in Hörfunk und Fernsehen. Außerdem moderiert er Galas und andere Veranstaltungen.

Er ist in zweiter Ehe mit einer Sozialpädagogin verheiratet und lebt mit seiner Familie in München.

Auszeichnungen | Quelltext bearbeiten

Weblinks | Quelltext bearbeiten