Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Unter Gefährdern sind mehrere Dutzend Frauen und Minderjährige

Deutschland
16.12.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Die Sicherheitsbehörden in Deutschland stufen mehrere Dutzend Frauen und Jugendliche als islamistische Gefährder ein - und trauen ihnen damit potenziell einen Terrorakt zu. Unter den aktuell rund 720 islamistischen Gefährdern gebe es einen niedrigen einstelligen Prozentanteil an Frauen und Minderjährigen, erfuhr die Deutsche Presse-Agentur aus Sicherheitskreisen. Verfassungsschutzchef Hans-Georg Maaßen hatte zuletzt eindringlich vor einer Gefahr durch islamistische Frauen und Kinder gewarnt - insbesondere durch jene, die aus früheren Kampfgebieten der Terrormiliz IS zurückkehren.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
16.12.2017
Berlin (dpa) - Bei den aktuellen Ausschlüssen rechtsextremer Mitglieder handelt es sich aus Sicht der Reservistenverbands der Bundeswehr um Einzelfälle. Man könne keine Häufung rechtsextremistischer Fälle im Verband feststellen, sagte
weiter
Deutschland
15.12.2017
Berlin (dpa) - Die Bundesregierung unterstützt Tunesien mit Technik im Wert von 34 Millionen Euro bei der Sicherung seiner Grenze zu Libyen. Wie ein Sprecher am Freitag in Berlin bestätigte, sind in diesem Jahr für 16 Millionen Euro mobile
weiter
Deutschland
16.12.2017
Berlin (dpa) - Die SPD-Jugend hat davor gewarnt, den Sonderparteitag wie derzeit geplant am 14. Januar abzuhalten. «Sollte die Parteispitze am 14. Januar festhalten, wäre das den Delegierten gegenüber eine Hypothek», sagte Juso-Chef Kevin
weiter
Deutschland
15.12.2017
München (dpa) - Die mutmaßliche Rechtsterroristin Beate Zschäpe hat sich nach Einschätzung eines Nebenklägers im NSU-Prozess mit ihrem Aussageverhalten selber belastet. Ihre schriftlich eingereichten Antworten auf Fragen des Oberlandesgerichts
weiter
Deutschland
15.12.2017
Ein Jahr ist seit dem Terroranschlag an der Berliner Gedächtniskirche vergangen. Je nach Perspektive fällt der Rückblick anders aus. Doch alle, Hinterbliebene der Toten, Notfallhelfer und ein Anwalt spüren die Erschütterung fast wie
weiter
Deutschland
16.12.2017
Potsdam (dpa/bb) - Bei den Grünen könnte das System der traditionellen Doppelspitze mit Vertretern aus «Fundis» und der «Realos» enden. Viele Landeschefs wollen beim Bundesparteitag im Januar das Denken in Flügeln beenden, wie eine Umfrage
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Frankfurt/Main (dpa) - Die Hoffnung auf eine baldige Regierungsbildung in Deutschland hat dem Dax am Montag zunächst keinen weiteren Schub gegeben. Nach einem positiven Handelsauftakt drehte der deutsche Leitindex ins Minus und verlor bis zum Mittag
Celle (dpa) - Das Landessozialgericht Niedersachsen-Bremen hat die Rechte von Paaren gestärkt, die ohne Trauschein zusammenleben. Wenn ein Paar zusammenziehe und einer der Partner dafür seinen Job aufgebe, habe er von Beginn an ein Recht auf
Berlin (dpa) - Die SPD will nach den Worten ihres Vorsitzenden Martin Schulz vor dem Start von Koalitionsverhandlungen zunächst intern beraten. «Wir haben gerade den Parteitag gestern beendet, und die SPD wird jetzt erstmal in dieser Woche beraten,
Ein Zettel an der Windschutzscheibe reicht nicht. Wer einen Verkehrsunfall verursacht, muss auch nach Blechschäden die Polizei rufen und warten. Wer das nicht tut, begeht Fahrerflucht und damit eine Straftat. Experten halten die Regelung für
Berlin (dpa) - Die Stiftung Preußischer Kulturbesitz hat elf als NS-Raubkunst identifizierte Werke an die Erben der jüdischen Kunstsammlerin Margarete Oppenheim zurückgegeben. Wie Stiftungspräsident Hermann Parzinger am Montag mitteilte, hatte
Davos (dpa) - Deutschland bietet laut einer Studie des Weltwirtschaftsforums die beste Lebensqualität unter den führenden Industrienationen. Im jährlich erstellten «Inclusive Development Index»? hat sich die Bundesrepublik 2018 um einen Platz
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(22.01.2018 13:07)

-1 / 1 °C


23.01.2018
-1 / 5 °C
24.01.2018
5 / 11 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

UN Security Council Se ...
Iraq To Sign Deal With ...

Sondersitzung des Bund ...
Stada-Chef rechnet mit ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum