Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Umfrage: Russland gehört zu Europa - oder doch nicht?

Polen
10.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Hamburg (dpa) - Der Ukraine-Konflikt und die Annexion der Krim haben das Verhältnis zwischen Russland und Europa massiv verschlechtert - das spiegelt sich auch in den Köpfen der Menschen. Nach einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Körber-Stiftung sind 44 Prozent der Russen, 41 Prozent der Deutschen und 38 Prozent der Polen der Meinung, Russland gehöre nicht zu Europa. Nur knapp die Hälfte der Russen (49 Prozent) meinen, ihr Land gehöre zu Europa. 56 Prozent der Deutschen und 57 Prozent der Polen sehen Russland in Europa.

Die Umfrage steht unter dem Titel «Russland in Europa: Kalter Krieg in den Köpfen?». 95 Prozent der Deutschen und 80 Prozent der Polen halten es demnach für wichtig oder sehr wichtig, dass Russland und die EU sich in den kommenden Jahren politisch wieder annähern. In Russland sprechen sich mit 66 Prozent deutliche weniger Befragte dafür aus. «In Russland wächst das Bewusstsein für eine nicht-europäische Identität aufgrund einer anderen Geschichte», sagte Gabriele Woidelko von der Körber-Stiftung.

61 Prozent der Russen, 45 Prozent der Deutschen und nur 36 Prozent der Polen sind für eine Aufhebung oder Lockerung der Sanktionen, die Russland und die EU gegeneinander verhängt haben.

Die Umfrage zeigt zum Teil bemerkenswerte Unterschiede in den öffentlichen Meinungen der drei Länder. «Eine gemeinsame Wertebasis zwischen Deutschland, Polen und Russland lässt sich nicht eindeutig ausmachen», heißt es in einer Bilanz der Umfrageergebnisse.

Dass Fremdenfeindlichkeit nicht in eine moderne Gesellschaft gehöre, meinen 86 Prozent in Deutschland, 83 Prozent in Russland, in Polen aber nur 57 Prozent. 76 Prozent der Russen, 53 Prozent der Polen und auch 43 Prozent der Deutschen sind der Meinung, es sei Aufgabe der Medien, die Regierung in ihrer Arbeit zu unterstützen und ihre Entscheidungen mitzutragen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Russland
05.11.2017
Moskau (dpa) - Russlands Kommunistische Partei (KPRF) hat zum Gedenken an den 100. Jahrestag der Oktoberrevolution Blumen am Lenin-Mausoleum in Moskau niedergelegt. An der Aktion mit KPRF-Chef Gennadi Sjuganow an der Spitze nahmen am Sonntag
weiter
Deutschland
09.11.2017
München (dpa) - Im NSU-Prozess verzögern sich die Plädoyers der Nebenkläger weiter. Auch am Donnerstag erhielten die Hinterbliebenen der Terrorverbrechen und deren Anwälte nicht das Wort für ihre Schlussvorträge. Grund dafür waren ungeklärte
weiter
Deutschland
09.11.2017
Oldenburg (dpa) - Datenschützer von Bund und Ländern haben sich gegen eine anlasslose jahrelange Speicherung der Daten von Flugreisenden ausgesprochen. Nach einer zweitägigen Konferenz in Oldenburg forderten die unabhängigen Behörden die
weiter
Deutschland
09.11.2017
München (dpa) - Drei mutmaßliche Islamisten müssen sich seit Donnerstag vor dem Oberlandesgericht München wegen Unterstützung einer Terrorgruppe in Syrien verantworten. Den Männern wird vorgeworfen, 2013 und 2014 die radikal-islamistische
weiter
Russland
05.11.2017
Moskau (dpa) - Die russische Polizei hat Berichten zufolge mehr als 260 mutmaßliche Anhänger einer nationalistischen Gruppe vorübergehend festgenommen. Einige hätten Selbstverteidigungswaffen und Messer bei sich getragen, meldete die Agentur
weiter
Europa
07.11.2017
Brüssel (dpa) - Die EU-Finanzminister haben angesichts der Enthüllungen über globale Steuervermeidung hinter verschlossenen Türen über mögliche Folgen aus den «Paradise Papers» diskutiert. «Ich glaube, dass die Form von investigativem
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Warschau (dpa) - Polens Regierung sieht sich im Streit mit der EU-Kommission um den Holzeinschlag im Urwaldgebiet Bialowieza weiter im Recht. Die Maßnahmen in Bialowieza würden EU-Vorschriften entsprechen, sagte der polnische Umweltminister Jan
Luxemburg (dpa) - Der Europäische Gerichtshof hat Polen angewiesen, das Abholzen des geschützten Urwalds Bialowieza sofort einzustellen. Andernfalls droht dem EU-Land ein Zwangsgeld von 100 000 Euro pro Tag. Nur Ausnahmen zur Wahrung der
Bielsko-Biala (dpa) - Polnische Tom-Hanks-Fans schicken dem Hollywood-Star ein Zwergauto vom Typ Polski-Fiat 126p als Geschenk nach Los Angeles. Der Kleinstwagen trat am Montag in der südwestpolnischen Stadt Bielsko-Biala die lange Reise an. Als
Der erhoffte Podestplatz als Motivationshilfe für den Winter ist den deutschen Springern beim Weltcup-Auftakt versagt geblieben. Zwei vierte Ränge durch Richard Freitag und das Team zeigen aber, dass man auch im Olympia-Winter mit den DSV-Adlern
Wisla (dpa) - Skispringer Richard Freitag hat den möglichen Sieg zum Auftakt des Weltcup-Winters verpasst. Nach der Halbzeitführung rutschte der Sachse am Sonntag im polnischen Wisla nach nur 120 Metern im Finale noch auf Rang vier ab. Zu Platz
Wisla (dpa) - Richard Freitag hat die Führung nach dem ersten Durchgang des Skisprung-Weltcup-Auftakts im polnischen Wisla erkämpft. Der Sachse kam am Sonntag auf 126 Meter und 129,7 Punkte. Damit liegt er 1,3 Punkte vor Doppelweltmeister Stefan
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ein Land voller Kontraste: Wenn man die pulsierenden Großstädte verlässt und aufs Land hinauskommt, fühlt man sich wie in ein früheres Jahrhundert versetzt. In manchen Gebieten Polens ist die Zeit einfach stehen geblieben. Anstatt moderner
"Siedlce" () ist eine Stadt in Polen in der Wojewodschaft Masowien.GeographieGeographische LageDie Stadt liegt jeweils etwa 90 km entfernt zwischen Warschau und der Grenzstadt Terespol an der Europastraße 30.KlimaDie Temperaturen schwanken im
"Danzig" (polnisch "Gdańsk" , kaschubisch "Gduńsk", latein "Gedanum" oder "Dantiscum") ist eine Hafen- und ehemalige Hansestadt in Polen. Sie liegt westlich der Weichselmündung in der historischen Landschaft Pommerellen und ist Hauptstadt der
"Mielec" ist eine Stadt im Südosten von Polen. Sie gehört zur Wojewodschaft Karpatenvorland und ist Verwaltungssitz des Powiat Mielecki. Mielec liegt etwa 75 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Rzeszów nahe der Grenze zu den
"Breslau" (poln.: "" ) ist mit über 630.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens, Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien, kreisfreie Stadt und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises. Sie bildet als Sitz eines römisch-katholischen
"Leszno" () (deutsch "Lissa", zwischen 1800 und 1918 auch als "Polnisch Lissa" bezeichnet) ist eine kreisfreie Stadt in Polen, die der Wojewodschaft Großpolen angehört und rund 70 km südwestlich von Posen sowie etwa 90 km nordwestlich
Wetter

Warszawa


(22.11.2017 06:19)

-1 / 2 °C


23.11.2017
0 / 6 °C
24.11.2017
6 / 10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum