Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Tschechien: Spendenaktion für Grundschüler nach Hasskommentaren

Tschechien
07.02.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Teplice (dpa) - In Tschechien haben rassistische Hasskommentare gegen Grundschüler für Wirbel gesorgt. Eine Schule in Teplice (Teplitz) hatte ein Foto einer ersten Klasse in einer Lokalzeitung veröffentlicht, der viele Schüler aus der Roma-Minderheit und mit Migrationshintergrund angehören. Daraufhin tauchten bei sozialen Netzwerken hasserfüllte Kommentare auf wie: «Die Schule liegt in der Gaswerkstraße - da bietet sich die Lösung direkt an» oder «Das wäre ein Granaten-Treffer».

Nun sammelten Bürgerrechtsaktivisten Spenden, um ein Zeichen für Toleranz zu setzen. Die Organisation Romea übergab der Schule am Mittwoch 225 000 Kronen, umgerechnet knapp 9000 Euro, wie eine Sprecherin mitteilte. «Ich glaube, dass die Kinder untereinander nicht auf Unterschiede achten», sagte Schulleiterin Marcela Prokupkova demnach auf einer Pressekonferenz. Für das Geld sollen Unterrichtsmaterialien und Tablets gekauft werden.

Unter den Spendern war auch die Föderation jüdischer Gemeinden. «Meine Onkel, meine Tanten und meine Urgroßeltern sind im Gas ermordet worden - und deshalb haben wir keine Sekunde gezögert, dieses Projekt zu fördern», sagte Generalsekretär Tomas Kraus. In einer aktuellen Umfrage des Prager Instituts für Totalitarismusforschung (USTR) bezeichneten 75 Prozent der Befragten Roma als «unsympathisch». Der Minderheit gehören in Tschechien rund 250 000 Menschen an.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Prag (dpa) - Karel Gott, Sänger von Hits wie «Babicka» und «Biene Maja», liegt im Krankenhaus. Der 78-Jährige werde in Prag wegen einer Grippe-Erkrankung behandelt, bestätigte seine Sprecherin am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Einen
Prag (dpa) - Karel Gott, Sänger von Hits wie «Babicka» und «Biene Maja», liegt im Krankenhaus. Der 78-Jährige werde in Prag wegen einer Grippe-Erkrankung behandelt, bestätigte seine Sprecherin am Dienstag der Deutschen Presse-Agentur. Einen
Prag (dpa) - Mit den aktuellen Chancen und Herausforderungen des Internets befasst sich in diesem Jahr das internationale Menschenrechts-Filmfestival Eine Welt (Jeden Svet). Es findet bereits zum 20. Mal in Prag statt. «Wie steht es mit dem Recht
Prag (dpa) - Tschechien wehrt sich weiter gegen eine verbindliche Aufteilung von Flüchtlingen innerhalb der Europäischen Union. Das erklärte der geschäftsführende Regierungschef Andrej Babis am Donnerstag in einer europapolitischen Grundsatzrede
Prag (dpa) - Mehr als hundert Gläubige haben in einem Protestbrief an Papst Franziskus den Kurs der katholischen Kirche in Tschechien scharf kritisiert. Sie forderten das Kirchenoberhaupt am Mittwoch auf, das Mandat des Prager Erzbischofs, Kardinal
Bratislava (dpa) - Tschechiens geschäftsführender Regierungschef Andrej Babis hat im Streit um mutmaßliche Verstrickungen mit der kommunistischen Staatssicherheit vor Gericht verloren. Das Regionalgericht in Bratislava wies eine Klage des
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wenn die Moldau bei Roztoky in einer U-Beuge nach Westen knickst und das rechte Ufer steil ostwärts buckelt, kann der Radler allmählich aufatmen. Ist der Anstieg nach Klecánky einmal geschafft, bringen mehrere Kilometer ebene Strecke mit
Südlich der Prager Innenstadt erhebt sich steil über dem rechten Ufer der Moldau (Vltava) ein zweiter Burghügel, der mittelalterliche Burgwall Vyšehrad, zu deutsch Hochburg. „Früher dachte man, das letzterer sogar älter sein könnte, aber
„Die Klausen-Synagoge – benannt nach den Klausen, von Gemeindemitgliedern gestiftete Schulen, in der Juden ihre Tora- und Talmud-Studien betreiben – ist die größte Synagoge Prags“, führt Reiseleiter Ivo Janoušek ein. „Nach dem großen
„Ich sah die unzähligen aneinander geschichteten Steintafeln und die uralten Holunder“, erzählt Wilhelm Rabe in „Holunderblüte“, „welche ihre knorrigen Äste drum schlingen und drüberbreiten. Ich wandelte in den engen Gängen und sah
„Diese Menschen haben alle kein Grab“, deutet Reiseleiter Ivo Janoušek in der Pinkas-Synagoge auf die 77.000 Namen der ermordeten tschechischen Juden mit Geburts- und Sterbedaten, „diese Wände sind ihr Grabstein, das ist ein Mahnort wie Yad
Wer den mit großer Kuppel eingewölbten Zentralraum der Spanischen Synagoge in der Vězenská 1 betritt, den blendet die goldene Pracht der Stuckarabesken und Ornamente an Wänden und Decke nach dem Vorbild der spanischen Alhambra. Die pompöse
Wetter

Praha


(20.02.2018 22:27)

-3 / 1 °C


21.02.2018
-4 / 2 °C
22.02.2018
-5 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum