Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Hotelsuche in 
 

Trumps peinlicher Auftritt

Europa, Europa
27.09.2016
Von Europe Online und unserem dpa-Korrespondenten    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Clinton kann mit engagierter TV-Debatte punkten
Hillary Clinton lächelt alle Angriffe weg und drängt ihren Kontrahenten Donald Trump ein ums andere Mal in die Defensive. Die erste TV-Debatte hat außer bekannten Positionen durchaus einige Höhepunkte.
Galerie
Hempstead (dpa) - Gestärkt von ihrem Sieg im ersten TV-Duell geht Hillary Clinton sechs Wochen vor der US-Wahl in die weiter extrem enge Auseinandersetzung mit Donald Trump. Die Demokratin hinterließ in der Nacht zum Dienstag einen besser vorbereiteten Eindruck und wirkte deutlich präsidiabler als ihr republikanischer Konkurrent.


Quelle: Youtube.com


Eine erste Blitzumfrage des Senders CNN sah Clinton mit 62 Prozent vorn, Trump beschrieben nur 27 Prozent der Befragten als Gewinner. Auch andere erste Umfragen sahen Clinton als klare Siegerin. Trumps Lager beanspruchte dennoch den Sieg für sich und verwies dabei auf eine informelle Internet-Umfrage des Senders CNBC.

Erst mit Abstand einiger Tage wird klar sein, ob und welchen Einfluss das Duell auf das Rennen um das Weiße Haus hat. Der bei weitem größte Teil potenzieller Wähler sah der Auseinandersetzung mit vorgefassten Meinungen zu. Besonders wichtig wird die wahlentscheidende Gruppe der noch Unentschiedenen sein.

Clinton musste in der Debatte zwar von Trump einiges einstecken, so etwa beim Thema Handel. Trump gelang es auch, seine Botschaft zu platzieren, allein er stünde für einen dringend nötigen Neuanfang der USA, und Clinton nur für eine Zementierung des Status Quo. Sie sei eine typische Politikerin, sagte der Quereinsteiger, der noch nie ein politisches Amt bekleidet hat.

Mit fortschreitendem Verlauf geriet Trump aber mehr und mehr aus dem Konzept. Der Milliardär ließ sich von der betont ruhigen Ex-Außenministerin provozieren und verlor sich manchmal in langen Antworten.

Die hitzige Debatte war auch persönlich geführt und die erwartete harte Kontroverse. Clinton wurde insgesamt deutlich mehr unterbrochen als Trump. Trump wirkte aggressiver und unruhiger.

Es wird zwei weitere Duelle geben, am 9. Oktober in St. Louis und am 19. Oktober in Las Vegas. Das erste Duell gilt eigentlich als das wichtigste. Da aber keinem der beiden Kandidaten ein echter K.O.-Schlag gelang, meinten mehrere US-Medien, möglicherweise sei dies erst die Aufwärmrunde gewesen.

Am Morgen danach äußerte sich Trump zurückhaltend über Moderator Lester Holt, der ihm zum Ende hin viele kritische Fragen gestellt habe. Bei Fox News benotete Trump den Auftritt Clintons mit einer Drei Plus, sich selber wolle er nicht benoten, sagte er. Er habe aber sehr viel positive Reaktionen erhalten.

Die Debatte in der Hofstra University in Hempstead (New York) wurde allein in den USA von bis zu 100 Millionen Zuschauer verfolgt. Das Fernsehduell gilt als eines der größten politischen TV-Ereignisse der vergangenen Jahrzehnte. Die Finanzmärkte reagierten am Dienstag erleichtert auf das gute Abschneiden Clintons.

Inhaltlich gerieten beide bei vielen Themen frontal aneinander, so beim Kampf gegen den internationalen Terror, dem Außenhandel, Steuern, Arbeitsmarkt, Sexismus und bei der Integration der afroamerikanischen Minderheit.

Trump lobte sich gleichwohl selbst und pries sein Naturell. «Ich habe die deutlich bessere Urteilsfähigkeit als sie», sagte er. «Sie sieht nicht wie eine Präsidentin aus, sie hat nicht die Ausdauer dazu.»

Die ungleiche Behandlung von Schwarzen und Weißen wurde von Clinton als eines der nach wie vor größten Probleme der USA bezeichnet. «Wir müssen das Vertrauen zwischen den Kommunen und der Polizei wiederherstellen», sagte sie. Jeder müsse sich an das Gesetz halten. «Wir müssen die Waffen aus den Händen derer wegnehmen, die sie nicht tragen sollten», betonte sie. Donald Trump sagte, Amerika brauche mehr «law and order», Recht und Ordnung.

Trump will, dass Deutschland und Japan und andere Länder für den Schutz durch die USA zur Kasse gebeten werden. «Sie müssen bezahlen», sagte er. Clinton sicherte dagegen den Verbündeten im Falle ihres Wahlsieges zu, dass Amerika sein Wort halte.

Trump widersprach der Darstellung Clintons, er werde als Sicherheitsrisiko angesehen und für nicht tauglich gehalten, die Rolle des Oberkommandierenden der US-Streitkräfte zu übernehmen. Er behauptete erneut, er sei stets gegen den Einmarsch der USA in den Irak gewesen. Diese Behauptung ist mehrmals widerlegt worden.

Der New Yorker Milliardär weigert sich weiter, seine Steuerunterlagen zu veröffentlichen. Er werde das tun, wenn Clinton diejenigen 33 000 E-Mails publik mache, die sie als Außenministerin über einen privaten Server gesendet hat und die noch nicht von der US-Bundespolizei FBI aufgefunden werden konnten. Clinton sagte zu ihrer E-Mail-Affäre kurz und bündig: «Ich habe einen Fehler gemacht.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Für viele deutsche Fußballfans kam die erste Saison der UEFA Nations League überraschend. Viel war nach der schlechten FIFA Fussball-Weltmeisterschaft Russland 2018 über die deutsche Mannschaft und deren desaströse Leistungen gesprochen
Bitcoin ist die Kryptowährung mit der weltweit höchsten Marktkapitalisierung (derzeit über 160 Milliarden US Dollar). Wie alle Kryptowährungen basiert Bitcoin auf einem dezentralen Buchungssystem zur Verarbeitung von Transaktionen. Der Coin hat
Die juristische Situation von Glücksspiel ist nicht einfach durchschaubar, sondern durchaus eine eher komplizierte Angelegenheit. Dass das so ist, liegt an der Tatsache, dass das Glücksspielmonopol beim Staat liegt. Diese Stellung regelt der Staat
Es gibt unzählige Krypowährungen, wodurch es für Neulinge auf dem Kryptomarkt schnell unübersichtlich werden kann. Daher haben wir die wichtigsten Kryptowährungen für Sie zusammengefasst und erklären Ihnen, wie, wann und wo Sie diese kaufen sollten. Unser
Kunden, die sich mit Sportwetten auskennen, die online angeboten werden, wissen, dass das Angebot ungemein bei verschiedenen Wettanbietern ist, zu dem 1xBet gehört. Auch wenn dieser keinen großen Namen hat, gehört. er zu den traditionsreichen
Die meisten Menschen sehen sich selbst als rational und gehen bei Entscheidungen faktenorientiert und logisch vor. Der Alltag zeigt jedoch immer wieder, dass das Bauchgefühl eine wichtige Rolle spielt. Selbst wenn zahllose Fakten und Informationen
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Wer vor der eigenen Urlaubsplanung steht, fragt sich immer wieder, welcher Reiseangebote für einen persönlich die besten sind. Hinzu kommen die vielen Fragen zu den einzelnen Preisen und vor allem auch zu den gewünschten Reisezielen. Allein in
Viel Spaß beim Schmökern im Jahresprogramm der KulTouren 2018, beim Aussuchen und Vorfreuen auf Ihre persönliche Abwechslung vom Alltag. Sie können sich bei Maria von Stern telefonisch unter 0176/91 14 51 81 anmelden, oder per Mail an maria_vonstern@web.de
Die europäischen Fluggesellschaften haben im Laufe der Zeit eine Vielzahl neuer Flugstrecken weltweit aufgebaut. Führende Luftfahrtunternehmen besitzen über 325 Flugstrecken, die täglich internationale und nationale Flüge absolvieren. Auf sechs
Gelsenkirchen (dpa) - Nach nur eineinhalb Jahren kehrt Fußball-Profi Junior Caicara dem FC Schalke 04 wieder den Rücken und schließt sich dem türkischen Erstligisten Medipol Basaksehir FK an. Der Revierclub teilte am Montag mit, dass er sich mit
Allende no se rinde mierda - Allende ergibt sich nicht, Scheiße." Das waren Salvador Allendes letzte Worte, ehe er im Gefecht mit den von der CIA unterstützten Putschisten den Freitod wählte. Der Moment, als der Amberger Siegfried
Die schönsten, größten und besten Casinos in Europa bieten für jeden Geschmack etwas. Ein edles Ambiente, ausgefallene Slotspiele und aufregende Tischspiele gepaart mit ausgefallenen Bars und Restaurants, Konzerten und Multimedia-Shows. Die
Wetter

Las Palmas de Gran Canaria


(17.10.2019 04:36)

16 / 18 °C


18.10.2019
16 / 18 °C
19.10.2019
16 / 17 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Spanien immer eine Rei ...
Urlaub an der Mosel od ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum