Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Trudeau: Kanadischer Staatsbürger bei Anschlag in Barcelona getötet

Spanien
19.08.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Ottawa/Barcelona (dpa) - Unter den Todesopfern des Anschlags von Barcelona ist nach Angaben der kanadischen Regierung auch ein Bürger des Landes. Vier weitere seien bei dem «feigen» Terrorangriff verletzt worden, teilte Ministerpräsident Justin Trudeau am Freitag mit. Er sprach von einem sinnlosen Verlust von Menschenleben. «Wir müssen fest zusammenstehen gegen die Ausbreitung von Hass und Intoleranz in all ihren Formen. Diese brutalen Taten, die uns spalten sollen, werden unsere Entschlossenheit nur stärken.»

Auf der Flaniermeile Las Ramblas im Herzen Barcelonas hatte ein Attentäter am Donnerstag mit einem Kleintransporter 13 Menschen getötet, mehr als 100 wurden verletzt.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Spanien
18.08.2017
Düsseldorf (dpa) - Bei der Terrorattacke in Barcelona sind am Donnerstag auch drei Jugendliche aus Nordrhein-Westfalen schwer verletzt worden. Sie seien Teil einer Reisegruppe gewesen und würden nun in den örtlichen Krankenhäusern behandelt,
weiter
Spanien
18.08.2017
Köln (dpa) - Der Zentralrat der Muslime in Deutschland hat den Anschlag von Barcelona scharf verurteilt. «Wir sind entsetzt über den Anschlag und trauern mit den Hinterbliebenen und beten für die Opfer. Es gibt in keiner Religion eine
weiter
Deutschland
18.08.2017
Braunschweig (dpa) - Keine 24 Stunden nach dem islamistischen Terroranschlag in Barcelona reist Bundesaußenminister Sigmar Gabriel zum Tatort. Er wolle sich gemeinsam mit dem französischen Außenminister Yves Le Drian ein Bild von der Lage machen
weiter
Italien
18.08.2017
Rom (dpa) - Bei dem Terroranschlag in Barcelona sind auch zwei Italiener ums Leben gekommen. «Wir haben die effektive Bestätigung zweier italienischer Opfer», sagte der Chef des Krisenstabs im Außenministerium in Rom, Stefano Verrecchia, am
weiter
Spanien
18.08.2017
Barcelona (dpa) - Am Tag nach dem Terroranschlag von Barcelona sind am Freitag die ersten Todesopfer identifiziert worden. Es handele sich um einen 60-jährigen Mann aus Lanteira in der Nähe des andalusischen Granada, seinen minderjährigen Sohn und
weiter
Deutschland
18.08.2017
Berlin (dpa) - Nach dem islamistischen Anschlag in Barcelona gibt es bisher keine Hinweise auf eine Verbindung der Täter nach Deutschland. Die bisher vorliegenden Informationen zu Verdächtigen oder Tätern wiesen keinen Deutschlandbezug auf, sagte
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
San Sebastián (dpa) - Mit Wim Wenders‘ Romantik-Thriller   «Submergence» ist am Freitag das Filmfestival im nordspanischen San Sebastián eröffnet worden. Der 72-jährige Regisseur («Der Himmel über Berlin») konkurriert mit dem
Frankfurt/Main (dpa) - Schon zu Zeiten der Dinosaurier glitten wohl langbeinige Wasserläufer über die Seen. Darauf weisen zwei in spanischem Bernstein entdeckte neue Wanzenarten hin. Die Insekten hätten in der Kreidezeit gelebt und seien der
Madrid/Barcelona (dpa) - Wegen der anhaltenden Demonstrationen kurz vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien will die spanische Regierung die Zahl der Sicherheitskräfte in der Region aufstocken. Neben Polizisten würden auch
Barcelona (dpa) - Fünf Wochen nach den Terroranschlägen von Katalonien hat die spanische Polizei am Freitag einen weiteren Verdächtigen festgenommen. Der 24-jährige Marokkaner mit Wohnsitz in Spanien soll Verbindungen zu den Attentätern gehabt
Barcelona (dpa) - Neun Tage vor dem umstrittenen Unabhängigkeitsreferendum in Katalonien haben in der Nacht zum Freitag erneut Hunderte Menschen für das Recht auf die Volksabstimmung demonstriert. Sie harrten vor dem Justizpalast von Barcelona
Madrid/London (dpa) - Der spanische Fußball-Nationalspieler Diego Costa steht kurz vor seiner Rückkehr zum Spitzenclub Atletico Madrid. Wie Atletico am Donnerstag bekanntgab, hat der Verein sich mit Costas bisherigem Arbeitgeber FC Chelsea auf
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Für viele Singles und Alleinreisende zählt Mallorca zum Reiseziel Nummer eins und ist für einen Urlaubsflirt äußerst beliebt. Die Insel der Balearen hat dabei viel zu bieten und besteht nicht nur aus dem Ballermann, sondern ebenfalls aus
Nach der Terrorattacke mit einem Lieferwagen in Barcelona hat die Polizei Zweifel, dass der bisherige Hauptverdächtige tatsächlich der Fahrer war. «Es ist eine Möglichkeit. Aber zu diesem Zeitpunkt (...) verliert sie an Gewicht», sagte der
Los geht es oft nicht vor 23 Uhr in einem der zahlreichen Cafés, zum Beispiel nahe der Plaza del Dos de Mayo (Platz des Zweiten Mais), wo sich die alternative Szene Madrids trifft, oder auf der Plaza de Santa Ana im Stadtteil Huertas. Hier im
Über 20 000 Sehenswürdigkeiten und Stätten über ganz Spanien verteilt verkünden das Erbe vieler verschiedener Völker und Epochen. Wußten Sie, daß die UNESCO bis dato 41 Stätten in Spanien zum
Spanien hat eine Oberfläche von 505.955 Quadratkilometern und zählt somit zu den fünfzig größten Ländern der Welt. Der größte Teil des Territoriums befindet sich auf der Iberischen Halbinsel, die sich
Auf einer halben Million Quadratkilometer erzeugt Spanien eine Fülle an landwirtschaftlichen Erzeugnissen und deren weiterverarbeitete Produkte, die in den Geschäften Europas dem Käufer den Duft und Geschmack Spaniens vermitteln. Das Klima und
Wetter

Madrid


(22.09.2017 20:38)

13 / 27 °C


23.09.2017
13 / 27 °C
24.09.2017
13 / 28 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum