Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Syrien meidet Gespräche in Genf

Schweiz
27.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Syrische Regierung nicht zu Friedensgesprächen nach Genf gereist
Die syrische Regierung hat überraschend zunächst keinen Vertreter zu der seit Wochen geplanten neuen Runde der Syrien-Friedensgespräche nach Genf geschickt. Das berichtete der UN-Vermittler Staffan de Mistura am Montag dem Sicherheitsrat in New York telefonisch aus Genf.
Galerie
Genf (dpa) - Die Gespräche sollten am Dienstag in der Schweiz beginnen. Es blieb zunächst unklar, ob die Runde wie geplant starten würde. «Unter der Annahme, dass beide Seiten in Genf eintreffen, wollen wir sie zu ernsthaften Diskussionen und hoffentlich Verhandlungen bringen», sagte de Mistura. «Lassen Sie mich eins klar sagen: wir werden keine Vorbedingungen akzeptieren.»
Der Chefunterhändler Syriens, Baschar al-Dschafari(r), kommt am 14.07.2017 im Palais des Nations in Genf (Schweiz) an. Er nimmt an den aktuellen Syrien-Friedensgesprächen teil.

Die neue Gesprächsrunde wäre die achte seit Beginn des Bürgerkriegs vor fast sieben Jahren. Die sieben vorherigen Runden verliefen ergebnislos. Allerdings wollte die Opposition dieses Mal zum ersten Mal mit einer gemeinsamen Delegation antreten. Bislang traten die zerstrittenen Kräfte in rivalisierenden Gruppen auf. Direkte Gespräche zwischen Regierung und Opposition gab es noch nicht. Immer sprachen beide Seiten nur separat mit de Mistura. Ziel ist, dass sich beide Seiten wie in UN-Resolution 2254 vorgesehen auf einen Fahrplan für eine neue Verfassung und Wahlen verständigen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Davos (dpa) - Aufgrund zu großer Schneemengen hat die Gemeinde Davos eine Kundgebung gegen das Weltwirtschaftsforum (WEF) in dem Schweizer Alpenort abgelehnt. Wegen des vielen Neuschnees seien die Platzverhältnisse äußerst begrenzt. Die
Davos (dpa) - Wegen des starken Schneefalls in den Alpen sind Sicherheitskräfte sowie Helfer des Weltwirtschaftsforums (WEF) in Davos im Dauereinsatz. Polizisten und Soldaten schippten am Montag mit Schaufeln Schnee vom Dach des Kongresszentrums, wo
Bern (dpa) - Nach einem unerwarteten Wassereinbruch sind sieben Touristen und ihr Führer seit Sonntag in einer Schweizer Höhle eingeschlossen. Sie konnten in einem wassersicheren Teil des Höhlensystems ein Biwak einrichten. Den Schweizern zwischen
Lausanne (dpa) - Joachim Löw wird am Mittwoch zur Auslosung der neuen Nations League nach Lausanne reisen. Wie der Deutsche Fußball-Bund am Montag bestätigte, gehören zur deutschen Delegation auch Verbandschef Reinhard Grindel, Generalsekretär
Ein neuer Titel, viel weniger Freundschaftsspiele: Die Nations League verändert die Zeit zwischen den großen Fußballturnieren massiv. Die deutschen Fans dürfen auf Klassiker gegen Italien oder England hoffen. Der neue Wettbewerb ist aber nicht
Zürich (dpa) - Die Schweizer Großbank UBS hat 2017 wegen der US-Steuerreform deutlich weniger verdient. Operativ lief es dagegen sehr gut und die Bank hat wieder genug Kapital, um einen Teil davon über Aktienrückkäufe und steigende Dividenden an
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das einzige, was Obelix zur Schweiz einfiel: "Flach und nass". Asterix-Fans wissen, warum das so ist. Der große Dicke mit der Streifenhose hat die Schweiz einfach verschlafen. Auch wenn wir heute wissen, dass die Schweiz alles andere als
Wir starten erst mal in Thusis und folgen brav den Schildern via mala oder via spluga. Er scheint hier in der Schweiz gut ausgeschildert. So gehen wir eine alte Straße entlang bis wir an deren Ende nach fast einer Stunde auf einer vielbefahrenen
Schams heißt auf Rätoromanisch Val Schons und ist ein Abschnitt des Hinterrheintals im Schweizer Kanton Graubünden. Das Schams bildet laut wikipedia die mittlere der drei Talkammern entlang des Hinterrheins. Vom Rheinwald wird es durch die
Die via mala: ein Mythos, der die Phantasie so anregt, dass er einigen Literaten als Romanvorlage diente. Schon zweimal verfilmt wurde der wohl berühmteste via mala Roman von John Knittel, aus dem Jahr 1934. Der Titel via mala verweist dabei
Gourmets entdecken bei den „Käsetagen Toggenburg“ in der Ostschweizer Ferienregion Delikatessen und Raritäten wie den „Bloderchäs“, den Urahn aller Käsesorten. Auf der dreitägigen Veranstaltung zeigen regionale Käser,
Die Eidgenossenschaft existiert als loser Staatenbund seit dem 13. Jahrhundert. Dem Nationalmythos zufolge wurde sie Anfang August 1291 auf der Rütliwiese zur Gründung beschworen. Die Schweiz in ihrer heutigen Form als föderalistischer Bundesstaat
Wetter

Bern


(23.01.2018 02:55)

5 / 9 °C


24.01.2018
3 / 9 °C
25.01.2018
2 / 10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Commentary: U.S. Push ...
More Arrests Could Fol ...

Neuerscheinungen ...
...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum