Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Streit über Geschichte entzweit Warschau und Kiew

Ukraine
03.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Warschau/Kiew (dpa) - Zwischen den großen osteuropäischen Nachbarn Polen und der Ukraine wird das Verhältnis im Streit über die wechselvolle Geschichte immer schlechter. Der polnische Außenminister Witold Waszczykowski drohte damit, Ukrainer mit «antipolnischer Gesinnung» nicht mehr ins Land zu lassen. Auch werde er dem polnischen Präsidenten Andrzej Duda eventuell von einem geplanten Besuch in der Ukraine im Dezember abraten, sagte er dem Fernsehsender TVP.

Der Leiter des Instituts für nationales Gedenken in Kiew, Wladimir Wiatrowitsch, entgegnete darauf am Freitag, Polen wolle wohl mit antiukrainischer Politik eine Hinwendung zu Russland einleiten.

Waszczykowski kritisierte die Verehrung der Waffen-SS-Division «Galizien» , in der Ukrainer unter deutschem Kommando gekämpft haben. Als antipolnisch stufte er ukrainische Beamte ein, die Forschern die Exhumierung von polnischen Kriegsopfern im Westen der Ex-Sowjetrepublik untersagt haben. Kiew reagierte damit auf die Zerstörung eines Denkmals für die Partisanen der Ukrainischen Aufstandsarmee (UPA) nahe der Stadt Przemysl in Polen.

Polen hat nach dem Zweiten Weltkrieg große Gebiete an die damalige Sowjetukraine verloren. Trotzdem war das Verhältnis zur Ukraine nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 sehr versöhnlich. Seit zwei Jahren gewinnt aber in beiden Ländern eine nationalistische Sicht auf die Geschichte die Oberhand. Der Leiter des polnischen Präsidialamtes, Krzysztof Szczerski, bestätigte, dass Duda vor der Dezember-Reise nach Kiew und Charkiw den Rat des Außenministeriums einholen wolle.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Minsk (dpa) - Der Geheimdienst der Ex-Sowjetrepublik Weißrussland hat nach eigener Darstellung einen ukrainischen Journalisten als Agenten enttarnt und festgenommen. Gegen den Mitarbeiter des staatlichen ukrainischen Radios sei Anklage erhoben
Kiew (dpa) - Das ukrainische Parlament hat mit großer Mehrheit den 25. Dezember zum arbeitsfreien Weihnachtsfeiertag erklärt. Die Ex-Sowjetrepublik solle damit europäischer werden, hieß es in Kiew zur Begründung. Damit hat das Land zwei
Kinos auf der ganzen Welt gedenken des Künstlers Bruno Schulz: Der polnisch-jüdische Autor und Maler wurde vor 75 Jahren von der SS ermordet. Spielstätten rund um die Welt zeigen am Todestag von Schulz eine Doku seiner verschollen geglaubten
Tschernobyl (dpa) - Die Ukraine hat in der Sperrzone um das 1986 havarierte Kernkraftwerk Tschernobyl mit dem Bau eines Zwischenlagers für Atommüll begonnen. «Ab 2020 können wir die Energieunabhängigkeit der Ukraine in Fragen des Umgangs mit
Vilnius (dpa) - Litauen hat am Montag im Parlament in Vilnius die Grundzüge eines europäischen «Marshall-Plans» für die Ukraine präsentiert. Damit soll nach Ansicht des Baltenstaats die am Boden liegende ukrainische Wirtschaft finanziell
Kiew (dpa) - Nach einer Massenschlägerei zwischen ukrainischen Hooligans hat die Polizei in der Hauptstadt Kiew 79 Beteiligte festgenommen. Drei Männer wurden mit Verletzungen in Krankenhäuser eingeliefert, sagte Polizeisprecherin Oxana
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ländername: Ukraine (ukrainisch: Ukrajina) Klima: gemäßigt kontinental, subtropisch im südlichen Teil der Halbinsel Krim Lage: zwischen 22 Grad und 40 Grad östlicher Länge sowie 45 Grad und 52 Grad nördlicher
Schluss mit Vorurteilen: Ukraine, das ist weit mehr als die fliegenden Fäuste der Klitschko-Brüder und karge Landschaften. Ukraine, das ist der größte Flächenstaat Europas, hier herrscht mediterranes Klima wie an der Côte d’Azur, hier findet
Im Botanischen Garten die Beine lang machen und alle fünf Ahornblattspitzen grad sein lassen oder am Andreassteig dem Schweigen der Glocken lauschen: Kiew können Sie ruhig angehen lassen. Wenn Sie unbedingt wollen. Auf der Prachstraße Kreschatik
Wie? Sie haben keine Vorstellung von Kiew? Keinen blassen Schimmer? Ein wenig könnten Sie sich schon anstrengen, das ist hier ja kein Konsumportal. Na gut, ein wenig helfen wir Ihrer Fantasie auf die Sprünge: Dynamo! Genau, da war doch was, der
Im Vorfeld fragten alle: Wo wollt ihr hin, in die Ukraine? Ja, nach „Terra incognita“. Die Ukraine ist näher als Spanien und Italien, aber für uns unbekanntes Gebiet. Es gibt in unserem Umfeld wenig Wissen und viele Vorurteile
"Kalusch" (auch "Kalusa"; ukrainisch und russisch ""; polnisch "Kałusz"; jiddisch "קאַלוש"/"Kalush" oder "Kalish", deutsch auch "Kallusch") ist eine Stadt der Oblast Iwano-Frankiwsk in der West-Ukraine. Die Stadt liegt am Fuß der Karpaten, in
Wetter

Kiew


(20.11.2017 21:55)

0 / 4 °C


21.11.2017
0 / 3 °C
22.11.2017
-2 / 1 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum