Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Siverek

Türkei, Siverek
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Siverek" ist eine Stadt und ein Landkreis ist der Provinz Şanlıurfa im Südosten der Türkei. Die Bevölkerung der Stadt beträgt 105.475 und die des Landkreises 204.638 (Stand 2008).

Siverek gehört zwar zur Provinz Şanlıurfa ist aber geschichtlich und geografisch enger mit Diyarbakır, das ungefähr 83 km entfernt ist, verbunden. Zu Zeit des Osmanischen Reiches gehörte Siverek als ein "Kaza" (Unterbezirk) zum Vilayet Diyarbakır, und die Bewohner Sivereks sind dafür bekannt, dass sie sich auch heute noch widerwillig als ein Teil Şanlıurfas sehen.

Auf dem Land leben meistens Zazas und Kurden. Es gibt auch eine turkmenische Gemeinde im Dorf Karacadağ und eine kleine Zahl Araber. Die Menschen leben von der Landwirtschaft und als Saisonarbeiter in den Dörfern des benachbarten Diyarbakır.

Politik
Wie in anderen Orten in Şanlıurfa stehen das Gewerbe und die Politik in Siverek unter sehr starkem Einfluss und sogar ganz unter der Kontrolle eines mächtigen Asirets. Siverek ist die Heimat von Sedat Bucak, der ein ehemaliger Abgeordneter der DYP war und den Autounfall in Susurluk überlebte. Er ist der Führer des Bucak-Clans, die seit Gründung der Türkei im Parlament für Siverek sassen. Sedat Bucak ist immer noch ein Freund des ehemaligen Vorsitzenden der DYP Mehmet Ağar.

Die Mitglieder des Bucak-Clans sind Zazas, die im 19. Jahrhundert aus dem nahen Diyarbakır nach Siverek kamen. Sie waren immer loyal gegenüber dem Staat, besonders während des Scheich Said Aufstands in den 20er Jahren. Sie waren Anhänger der Demokrat Parti des Adnan Menderes", überlebten aber den Militärputsch von 1960. Die Bucaks waren auch aktiv im Kampf gegen die separatistische PKK. In den 1970ern wurde der Bucak-Clan zum Ziel der PKK. Hunderte Mitglieder des Clans wurden während dieser Zeit vom Staat zu Dorfschützern in Siverek und Hilvan ernannt. Das Gebiet wurde zum Schauplatz von Angriffen auf Politiker aller Richtungen.http://www.tayad-committee.info/wp-content/uploads/terror_report_en.pdf?PHPSESSID=8f02af212cf30071a22cdc12029235ad



Andere große Clans sind die Kırvar, İzol, Karakoyun, Kejan, Karakeçililer, Karahanlı, Kalender, Babij. Kämpfe und Misstrauen unter den Clans sind nicht selten.

Der Name Siverek
Während seiner langen Geschichte änderte sich der Name des Ortes oft.
*In byzantinischen und armenischen Quellen wird der Name "Sevaverek" verwendet, er bedeutet übersetzt soviel wie "Schwarze Ruinen", nach der Farbe der Steine der Gegend.
*Die Sasaniden nannten die Stadt nach der roten Erde "Surk".
*Die Perser benutzen den Namen "Serrek". Im Namen steckt das Wort "Ser" für Kopf drin.
*Die Araber nannten die Stadt "as-Suwaidāʾ", was die "Schwarze" und die "Liebe" bedeutet.
*Ein anderer türkischer Name ist "Kankalesi", was "Blutburg" bedeutet.

Bekannte Persönlichkeiten
*Faruk İremet, zazaischer Schriftsteller und Verleger
*Mehmed Uzun, kurdischer Schriftsteller


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 14.11.2019 09:50 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Im Kulturreich Istanbul geht die Sonne niemals unter. Alle Jahre wieder eröffnet am 21. März das Nevruz-Fest den Festival-Reigen. Seit 1982 zeigen Ende April zahlreiche Kinos Beiträge zum International Istanbul Film Festival in Beyoğlu.
Am 1. Januar 2010 trat Istanbul neben Essen und Pécs die Regentschaft als Europäische Kulturhauptstadt 2010 an. In das multikulturelle Zentrum könnte man die beiden Nebenstädte mühelos als Stadtviertel integrieren, ohne dass es in der
"Zile" ist eine Kreisstadt in der türkischen Provinz Tokat mit ca. 35.000 Einwohnern.Ihr antiker Name war "Zela". Hier besiegte der römische Feldherr Gaius Iulius Caesar den bosporanischen König Pharnakes II. am 20. Mai 47 v. Chr. (nach dem
"Kilis" ist eine türkische Stadt in der Region Südostanatolien und hat 78.698 Einwohner (Volkszählung 2008). Sie ist die Provinzhauptstadt der gleichnamigen Provinz Kilis.Die KFZ-Kennzeichen der Stadt und der Provinz beginnen mit der Ziffer 79.
"Malazgirt" (antiker Name "Man(t)zikert", kurdisch "Milazgir" oder "Kelê") ist eine Stadt in der osttürkischen Provinz Muş mit etwa 20.000 Einwohnern. Sie liegt am Fluss Murat, 50 km nördlich des Vansees. Von dessen Hochplateau ist sie durch das
"Orhangazi" ist eine Stadt und ein Landkreis im Nordwesten der Türkei in der Provinz Bursa. Sie liegt am Izniksee ("İznik Gölü"), an der Hauptstraße von Yalova nach Gemlik. Der Platz ist seit rund 6000 Jahren besiedelt. Am Ufer des Izniksees
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Der türkische Staatspräsident Recep Tayyip Erdogan erwägt ein weiteres Referendum über den Beitritt zur Europäischen Union (EU). Istanbul (dpa) - Dies könne nach der für den 16. April geplanten Volksabstimmung über das von ihm
Seit Monaten ist der inhaftierte PKK-Chef Öcalan von der Außenwelt abgeschnitten. Vor dem Opferfest lenken die Behörden ein. Der pro-kurdischen Oppositionspartei HDP versetzt die Regierung dagegen einen schweren Schlag. Istanbul (dpa) - Nach
Die Europäische Union hat aus Sicht des türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in der Flüchtlingspolitik ihr Wort gebrochen und Vereinbarungen nicht eingehalten. Berlin (dpa) - «Die europäischen Regierenden sind nicht
War der Putschversuch in der Türkei von Präsident Recep Tayyip Erdogan inszeniert? Seit der Niederschlagung des Putsches kursiert diese Verschwörungstheorie bei Erdogan-Kritikern in der Türkei, aber auch im Westen. Fragen und Antworten dazu. Istanbul
Nach dem gescheiterten Putschversuch in der Türkei ist die Lage für die Touristen in den Urlaubsgebieten des Landes nach Darstellung von Reiseveranstaltern ruhig geblieben. Hannover/Oberursel (dpa) -  Das berichteten Sprecher von Tui und
Das türkische Militär hat nach eigenen Angaben die Macht in der Türkei übernommen. Erdogan ist nach Angaben aus Kreisen seines Amtes dennoch nicht abgesetzt - und an einem sicheren Ort. Er rief die Menschen zu Versammlungen auf - viele folgten dem Appell. Istanbul
Wetter

Istanbul


(14.11.2019 09:50)

5 / 10 °C


15.11.2019
5 / 10 °C
16.11.2019
7 / 12 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Deutschland ist im Car ...
Preisgelder der UEFA N ...

Urlaub in Europa ...
Spanien immer eine Rei ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum