Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg




     
Hotelsuche in 
 

Serres (Griechenland)

Griechenland, Serres
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  


"Serres" (oder auch "Serras", , Katharevousa und , "Serre" bzw. "Serrai") ist eine Stadt und Gemeinde (Dimos Serron, Δήμος Σερρών) in Griechenland in der Verwaltungsregion Zentralmakedonien im Osten der Region Makedoniens. Serres ist auch Hauptstadt der gleichnamigen Präfektur Serres. Hier ist auch die Fußballmannschaft Panserraikos beheimatet, der in der Super League, der ersten griechischen Liga, spielt. Die Einwohnerzahl beträgt 57.867.
Lage
Panoramablick auf Serres
Serres liegt in der von Nordwesten nach Südosten verlaufenden Ebene des Flusses Strymonas ungefähr in deren Mitte und östlicher Begrenzung am Fuße der Berge "Kouskouras" (Höhe 1623 m), "Menikio" (Höhe 1963 m) und "Vrondous" (Höhe 1849 m). Der Fluss Strymonas verläuft südlich der Stadt; zwischen Strymonas und der Stadt verläuft der Belitsa-Kanal, welcher zum Bewässerungssystem der landwirtschaftlich intensiv genutzten Strymnoas-Ebene zählt. Der Kerkini-Stausee liegt nordwestlich der Stadt.

Wirtschaft und Verkehr
Statue von Emmanouel Pappas

Serres ist ein wichtiges Wirtschaftszentrum, insbesondere für den Handel mit den Balkanstaaten. Darüber hinaus ist Serres ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt in der griechischen Provinz Makedonien, vor allem für den Verkehr von und nach Bulgarien. Dieser wird auf der Nationalstraße 12 (Thessaloniki-Lefkonas-Serres-Kavala) und der Nationalstraße 63 (Lefkonas–Sidirokastro–Promachonas–Bulgarien) abgewickelt. Entsprechend der Bedeutung sind die Nationalstraßen auch die Europastraße 79 (Sofia-Thessaloniki). Die Nationalstraße 63 und der Abschnitt der Nationalstraße 12 von Serres nach Thessaloniki werden in Zukunft durch die im Bau befindliche Autobahn 12 ersetzt. Von Serres führt eine Eisenbahnlinie nach Norden in Richtung Bulgarien und in Richtung Kilkis, nach Süden führt die Eisenbahnlinie nach Drama.

Söhne und Töchter der Stadt
* Angelos Charisteas, griechischer Fußballspieler, der durch seine einzigartigen Kopfballtore bei der Europameisterschaft 2004 berühmt wurde.
* Moshe Cohen, griechisch-jüdischer Intellektueller und Soziologe, später in der Türkei lebend und als Munis Tekinalp bekannt geworden, Opfer der anti-jüdischen Repression der türkischen Republik während des Zweiten Weltkrieges (Festnahme und Lagerhaft)

Partnerstadt
Blagoewgrad, Bulgaria


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 19.10.2017 16:35 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
In Athen verschmelzen Vergangenheit und Zukunft wie kaum woanders auf der Welt. Die antiken Monumente bilden den klassischen Hintergrund einer modernen und trendigen Stadt. Gerade diese Kontraste machen Athen so spannend und zu einer der
Das relativ kleine Griechenland zählt immerhin acht Großstädte mit mehr als 100000 Einwohnern. Neben der Kapitale Athen, sind Thessaloniki und Patras die wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes. Athen ist die Kapitale
Das relativ kleine Griechenland zählt immerhin acht Großstädte mit mehr als 100000 Einwohnern. Neben der Kapitale Athen, sind Thessaloniki und Patras die wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes. Athen ist die Kapitale
Das relativ kleine Griechenland zählt immerhin acht Großstädte mit mehr als 100000 Einwohnern. Neben der Kapitale Athen, sind Thessaloniki und Patras die wichtigsten wirtschaftlichen und kulturellen Zentren des Landes. Athen ist die Kapitale
Nein, die Wiege der Menschheit sucht man in Griechenland vergeblich. Dennoch mischen die Hellenen im Kinderbett-Ranking ganz vorne mit. Das Land der Philosophen, Dichter und Götter gilt als Keimzelle Europas und der Demokratie. Und dorthin strömen
Hier lag einst das Kloster Morphonou, ein von Lateinern gegründeter Klostersitz. Im Jahre 980 n. Chr. Erschien hier ein „Leone von Benevento“ mit sechs Schülern. Ihre Anwesenheit lässt sich bis in das Jahr 990 verfolgen.
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Lecce (dpa) - Die italienische Polizei hat in Süditalien sieben Menschenschmuggler gefasst, die mehr als 150 Migranten von Griechenland auf dem Seeweg nach Italien gebracht haben sollen. Die Migranten kamen aus Syrien, dem Irak und Somalia. Das
Luxemburg (dpa) - Die Vorgabe einer einheitlichen Mindestgröße für männliche und weibliche Polizisten ist aus Sicht des Europäischen Gerichtshofs diskriminierend und nur unter sehr strengen Voraussetzungen zulässig. Das Urteil fällte der EuGH
Luxemburg (dpa) - Wer in Deutschland zur Polizei will, muss viele Voraussetzungen erfüllen. Neben körperlicher Fitness ist vor allem die Körpergröße entscheidend. Da Polizisten damit rechnen müssen, auch in handfeste Auseinandersetzungen zu
Reporter: «Ministerpräsident Tsipras, Sie haben vor der Präsidentschaft Trumps gesagt, «hoffentlich werden wir uns diesem Bösen nicht stellen müssen», wie sehen Sie das nun nach Ihren Gesprächen mit ihm?»(Frage eines Reporters an den
Washington (dpa) - US-Präsident Donald Trump hat den griechischen Ministerpräsidenten Alexis Tsipras im Weißen Haus empfangen. Trump bescheinigte dem 43-Jährigen zu Beginn des Treffens am Dienstag, sein Land habe nach den wirtschaftlichen
Athen (dpa) - Das griechische Bruttoinlandsprodukt ist im vergangenen Jahr um 0,2 Prozent zurückgegangen. Das meldete am Dienstag das griechische Statistikamt (Elstat) mit einer zweiten vorläufigen Schätzung der Wirtschaftsleistung des Landes. Der
Wetter

Athen


(19.10.2017 16:35)

14 / 26 °C


20.10.2017
15 / 26 °C
21.10.2017
15 / 26 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum