Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!




Hotelsuche in 
 

Seehofer: Union muss an ihrer Form arbeiten - Treffen geplant

Deutschland
21.03.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
München (dpa) - Angesichts der Erfolge von SPD-Kanzlerkandidat Martin Schulz muss die Union aus Sicht von CSU-Chef Horst Seehofer an ihrer Form arbeiten. «Auch wir in der CSU», sagte Seehofer der «Süddeutschen Zeitung» (Dienstag). An diesem Mittwoch wird es dem Blatt zufolge ein Treffen der Unionsspitze mit Seehofer und Merkel geben - zu Terminabsprachen, gemeinsamen Inhalten und offenen Gesetzesvorhaben. «Nach den Landtagswahlen werden wir dann durchstarten.»

Bayerns Finanzminister Markus Söder (CSU) dringt aber auf mehr Tempo. «Es ist jetzt an der Zeit, der SPD etwas entgegenzusetzen», sagte er im «Handelsblatt». «Die Union muss kämpfen.» Darauf zu hoffen, dass der Schulz-Effekt ein Strohfeuer sei, werde nicht ausreichen. «Wir werden diesen Wahlkampf nicht im Stil einer Bilanzpressekonferenz gewinnen, es braucht auch Emotionen.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
19.03.2017
Berlin (dpa) - Mit Humor gegen den «Heilsbringer» der SPD: Die Junge Union hat sich vom Wasser aus über die sozialdemokratische Krönungsmesse für Martin Schulz in Berlin lustig gemacht. Auf der Spree schipperten die jungen Christdemokraten am
weiter
Deutschland
19.03.2017
Berlin (dpa) - «Bekehrt» das Lukas-Evangelium Frank Bsirske zur SPD? Martin Schulz hat es jedenfalls damit versucht. Dass der Verdi-Chef bei den Grünen ist und kein Sozialdemokrat, kommentierte der SPD-Hoffnungsträger am Sonntag mit Hilfe der
weiter
Deutschland
19.03.2017
Berlin (dpa) - Der designierte SPD-Chef und Kanzlerkandidat Martin Schulz hat den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan davor gewarnt, Menschen in Deutschland durch Nazi-Vergleiche gegeneinander aufzuhetzen. «Deshalb muss man auch Herrn
weiter
Europa
19.03.2017
Berlin (dpa) - "Justice, respect and dignity," will be the cornerstones of the Social Democrat‘s election manifesto, centre-left party‘s next leader Martin Schulz says.He tells delegates that the SPD‘s programme for governance will
weiter
Niederlande
15.03.2017
Moskau (dpa) - CSU-Chef Horst Seehofer hat erleichtert auf die Prognosen zur Wahl in den Niederlanden reagiert. «Bei Wahlen mit nationalen Bedeutungen bekommen die seriösen bürgerlichen Parteien Zuspruch, wenn sie den Menschen überzeugende
weiter
Deutschland
19.03.2017
Berlin (dpa) - Der designierte SPD-Chef Martin Schulz hat in seiner Bewerbungsrede die Partei um Verständnis gebeten, dass er konkretere Inhalte des Wahlprogramms erst im Sommer präsentieren will. «Aber eines kann ich jetzt schon vorwegnehmen:
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Düsseldorf (dpa) - Der frühere Bundesverteidigungsminister Franz Josef Jung (CDU) soll einem Zeitungsbericht zufolge in den Aufsichtsrat des Rüstungskonzerns Rheinmetall einziehen. Ein Rheinmetall-Sprecher habe die geplante Berufung mit der
Berlin (dpa) - Das Carsharing in deutschen Großstädten soll durch spezielle Sonderrechte attraktiver werden. Der Bundestag machte am Donnerstagabend den Weg dafür frei, den Fahrzeugen kostenlose Parkplätze und reservierte Stellflächen zur
Heidenheim (dpa) - Der 1. FC Heidenheim übernimmt die im Besitz der Stadt befindliche Voith-Arena für den symbolischen Preis von einem Euro. Der Heidenheimer Gemeinderat stimmte am Donnerstagabend nach langer Debatte mit 23:5 Stimmen bei einer
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 30.03.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 74,03/ 70,50 364) 47,54/ 45, 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 87*
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 30.03.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.241) 81,86/ 77,96 242) 122,71/ 117,99 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 139,42/ 132,78* 246) 234,69/ 223,51
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 2 von 4) wiesen am 30.03.2017 um 20:40 Uhr folgende Kurse auf.121) 30,06/ 28, 122) 24,17/ 24,17 123) --,--/ --,-- 97 124) --,--/
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ein raffinierter Krimi mit liebenswerten Charakteren, der den Leser hinter die Kulissen der Münchner Altstadt blicken lässt und charmant an ihre schönsten Ecken entführt. Auch als Hörbuch! Kurz nach einer Vernissage in der Hofstatt, bei der
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Berlin (dpa) - Ulrich Noethen als Psychiater Joe Jessen überzeugte am Montagabend auch mit Blick auf die Quoten: Der Krimi «Neben der Spur - Dein Wille geschehe» brachte dem ZDF ab 20.15 Uhr 5,90 Millionen Zuschauer. Das war ein Marktanteil von
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Berlin (dpa) - Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will nach seinem Verzicht auf die SPD-Kanzlerkandidatur Außenminister werden. Als neue Wirtschaftsministerin soll in einer Sondersitzung der Bundestagsfraktion an diesem Mittwoch
Berlin (dpa) - Vizekanzler und Wirtschaftsminister Sigmar Gabriel will nach seinem Verzicht auf die SPD-Kanzlerkandidatur Außenminister werden. Als neue Wirtschaftsministerin soll in einer Sondersitzung der Bundestagsfraktion an diesem Mittwoch
Wetter

Berlin


(30.03.2017 22:25)

9 / 14 °C


31.03.2017
10 / 21 °C
01.04.2017
10 / 23 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum