Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Espresso der Extra-Klasse


Hotelsuche in 
 

Sechs Medaillen bei Schwimm-EM - «Versöhnlicher Jahresabschluss»

Deutschland
17.12.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Im Gegensatz zur enttäuschenden WM im Sommer auf der Langbahn gibt es bei der Kurzbahn-EM gleich mehrfach Grund zur Medaillen-Freude. Die deutschen Top-Athleten überzeugen, ein paar Schwimmer aus der zweiten Reihe machen Hoffnung.

Kopenhagen (dpa) - Dreimal Gold, zweimal Silber, einmal Bronze - zum Endes eines Jahres mit reichlich WM-Frust gab es für die deutschen Schwimmer bei der Kurzbahn-EM viel Grund zum Jubeln. «Wir freuen uns wahnsinnig», sagte Chefbundestrainer Henning Lambertz. «Das ist ein versöhnlicher Jahresabschluss.» In Kopenhagen krönten sich Sarah Köhler, Franziska Hentke und Philip Heintz zu Europameistern. Weltrekordler Marco Koch war auch mit Silber zufrieden. «Die Topleute haben geliefert», stellte Lambertz zufrieden fest. Im Sog der ersten Garde schwammen andere Athleten in den Fokus.

Topmann Heintz durfte von den Wettkämpfen in der dänischen Hauptstadt gleich zwei Medaillen mit nach Hause nehmen. «Einfach nur noch happy» war der Lagenschwimmer. Der 26-Jährige toppte seinen zweiten Platz über 400 Meter Lagen mit Gold über die halbe Distanz. Für den Olympia-Sechsten endete eine Saison mit Höhen und Tiefen mit einem Glücksgefühl.

Heintz‘ Weltjahresbestleistung bei den deutschen Meisterschaften auf der Langbahn folgte eine enttäuschende WM in Budapest. Dazu gab es Stress mit Lambertz, der mittlerweile ausgeräumt ist. Anschließend brauchte Heintz eine kurze Pause, suchte Abstand vom Schwimmen. Die starke EM motiviert auf dem Weg nach Tokio 2020 noch einmal mehr.

Schwankende Leistungen im Jahresverlauf sind für Lambertz normal. «Das sind so Ups and Downs, die einfach dazu gehören», sagte er. Die Aussagekraft der guten Auftritte auf der 25-Meter-Bahn sind für die wichtigeren Rennen auf der Langbahn aber nicht allzu groß. Den Kurzbahn-Highlights folgten in der Vergangenheit oft genug Enttäuschungen im 50-Meter-Becken.

Hentke war 2017 eine positive Ausnahme in Sachen Konstanz. Die Vize-Weltmeisterin auf der Langbahn und einzige deutsche Medaillengewinnerin im WM-Becken von Budapest verteidigte nun ihren Kurzbahn-Titel über 200 Meter Schmetterling erfolgreich. «Jetzt ist es Gold. Damit bin ich zufrieden», sagte die 28-Jährige.

Deutlich euphorischer äußerte sich die erstarkte Köhler nach ihrem Coup über 800 Meter Freistil in deutscher Rekordzeit. «Das ist ein Traum - Gold», sagte die 23-Jährige, die die WM verpasst hatte.

Brustschwimmer Marco Koch glückte die Titelverteidigung auf seiner Spezialstrecke 200 Meter nicht. Aber Silber nach einem Jahr mit verändertem Training und optimierter Ernährung sowie nach einem Infekt im EM-Vorfeld ließen den Weltrekordler jubeln. «Wenn man Marco schon sieht, dann weiß man, dass es klick gemacht hat», sagte Lambertz über den besten deutschen Schwimmer der vergangenen Jahre.

Neben den Leistungsträgern machten besonders Marius Kusch und Fabian Schwingenschlögl auf sich aufmerksam. Kusch holte überraschend Bronze über 100 Meter Schmetterling, Schwingeschlögl schaffte einen Deutschen-Rekord-Hattrick und erreichte drei Einzelendläufe. «Mein Fazit ist super, ich habe überall das Finale geschafft», sagte der 26 Jährige, der in den USA studiert. Lambertz freute sich «ganz besonders über sieben deutsche Rekorde, die wirklich stark waren und über ganz viele persönliche Bestzeiten».

Die Europameisterschaften sollen ein Schritt in eine erfolgreichere Zukunft sein. Athleten wie Kusch oder Schwingenschlögl machen Hoffnung, der Weg ist aber weit. Vor allem die Leistungsdichte in der Spitze muss mit Blick auf kommende Olympische Spiele verbessert werden, um die dritte Nullnummer in Serie zu verhindern. «Da müssen wir auch ehrlich sein: Deutschland ist momentan nicht stärker, als dass man sagt, wir haben fünf, sechs Optionen, die im Finale eine gute Chance haben, weit nach vorne zu kommen», sagte Lambertz und forderte: «Wir müssen das deutlich breiter aufstellen.»

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
15.12.2017
Zuzenhausen (dpa) - Fußball-Bundesligist 1899 Hoffenheim wird seinen umworbenen Trainer Julian Nagelsmann im kommenden Sommer definitiv nicht ziehen lassen. «Julian weiß, dass wir darauf bestehen, dass der Vertrag, den wir mit ihm geschlossen
weiter
Deutschland
16.12.2017
Bremen (dpa) - Fußball-Bundesligist Werder Bremen muss das Abstiegsduell gegen den FSV Mainz 05 ohne Stürmer Max Kruse und Kapitän Zlatko Junuzovic bestreiten. Die beiden Profis fallen für die Partie am Samstagnachmittag wegen Verletzungen
weiter
Spanien
16.12.2017
Gelsenkirchen (dpa) - Der FC Schalke 04 leiht Verteidiger Coke bis zum Ende der laufenden Saison an den spanischen Erstligisten UD Levante aus. Das teilte der Fußball-Bundesligist am Samstag mit. Der 30 Jahre alte Spanier solle beim Tabellen-15.
weiter
Deutschland
15.12.2017
Stuttgart (dpa) - Die Verpflichtung von Hasan Salihamidzic beim FC Bayern München war für Michael Reschke kein Anlass für seinen Abschied zum VfB Stuttgart. «Meine Entscheidung, zum VfB zu wechseln, war mit Karl-Heinz Rummenigge und Uli
weiter
Deutschland
16.12.2017
Berlin (dpa) - Sein nächstes Jubiläum interessiert Pal Dardai nicht einmal am Rande. Am Sonntag (18.00 Uhr/Sky) wird der 41 Jahre alte Fußballlehrer zum 100. Mal als Bundesliga-Coach am Spielfeldrand stehen. Dardai ist inzwischen 1045 Tage im Amt
weiter
Deutschland
14.12.2017
Kopenhagen (dpa) - Lagenschwimmer Philip Heintz hat bei der Kurzbahn-EM in Kopenhagen die Silbermedaille gewonnen. Der 26-Jährige musste sich am Donnerstag nur Peter Bernek aus Ungarn geschlagen geben. Dritter wurde Berneks Landsmann Gergely
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
München (dpa) - Biathlon-Weltmeister Simon Schempp kann trotz seiner Rückenbeschwerden auf einen Olympia-Start hoffen. Die gesundheitlichen Probleme des Skijägers seien ein «rein muskuläres Problem», hieß es nach einem Medizin-Check
Eschborn (dpa) - Deutsche-Börse-Aufsichtsratschef Joachim Faber hat nach dem turbulenten Jahr 2017 Fehler eingeräumt und baut auf einen erfolgreichen Neuanfang unter neuer Führung. «Wir haben 2016 und 2017 viel gewagt, doch wir haben unsere Ziele
Hannover (dpa) - Bei einer Protestaktion gegen die türkische Militäroffensive in Nordsyrien ist es am Montag im Flughafen Hannover zu Rangeleien zwischen kurdischen Demonstranten und einer pro-türkischen Gruppe gekommen. Dutzende von Menschen
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 22.01.2018 um 19:00 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 78,25/ 74,52 364) 46,42/ 45,29 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 22.01.2018 um 19:00 Uhr folgende Kurse auf.241) 85,56/ 81,49 242) 131,32/ 126,27 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 155,98/ 148,55 246) 260,22/ 247,83! 247)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 2 von 4) wiesen am 22.01.2018 um 19:00 Uhr folgende Kurse auf.121) 35,12/ 33, 122) 28,09/ 28,09* 123) --,--/ --,-- 85* 124)
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Berlin (dpa) - Wer andere beim Kennenlernen nachahmt, macht sich beliebt - zumindest innerhalb des eigenen Geschlechts. Zu diesem Ergebnis kommt eine kürzlich veröffentlichte Studie der Freien Universität Berlin und der Uni Leipzig. Demnach gibt
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Wetter

Berlin


(22.01.2018 21:13)

-1 / 1 °C


23.01.2018
-1 / 5 °C
24.01.2018
5 / 11 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum