Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Schätze der Luftfahrt

Deutschland, Niederalteich
Von obx-news   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Erlebnistour in Niederbayern
Der Unternehmer Josef Voggenreiter hat sich mit seinem Flugzeugmuseum im niederbayerischen Niederalteich einen Lebenstraum verwirklicht. Unter anderem zu sehen: das Geheimprojekt „Lamyridae“ – das erste deutsche „Tarnkappen“-Flugzeug. Bereits in den 80-er Jahren entwickelt und noch bessere Tarnkappen-Qualitäten als die aktuellen amerikanischen „Stealth-Flugzeuge“: der Tarnkappen-Jet „Lamyridae“ (lateinisch für: Glühwürmchen), dessen geheimen Baupläne noch immer in den Schubläden des MBB-Konzerns schlummern.

Niederalteich (obx).
In der Glasfront des Hightech Pavillons spiegeln sich auf der einen Seite die beiden Türme der Basilika von Kloster Niederalteich, auf der anderen Seite die Silhouetten von Starfightern und MIG-Kampfflugzeugen. Das beschauliche Niederalteich (Landkreis Deggendorf) in Niederbayern ist Standort eines Flugzeugmuseums, das unterschiedlichste Düsenflugzeuge beherbergt – und eine Sensation: den Prototypen des ersten deutschen Tarnkappenflugzeugs, das in den 80er Jahren abgeschirmt von der Öffentlichkeit entwickelt wurde und dessen Pläne dann still und leise in der Schublade verschwanden.

Bereits in den 80-er Jahren entwickelt und noch bessere Tarnkappen-Qualitäten als die aktuellen amerikanischen „Stealth-Flugzeuge“: der Tarnkappen-Jet „Lamyridae“.
Versuche an dem 16 Meter langen Modell dieses deutschen Stealth-Flieger zeigten bereits 1987, dass der deutsche Tarnkappen-Jet deutlich geringere Radarreflexion aufweist als der amerikanische Tarnkappen-Bomber Lockheed F-117, der heute - 20 Jahre später - in den Medien als modernstes Militärflugzeug der Welt gefeiert wird. Wie er an das einzige existierende 3:4-Modell des von der Firma MBB unter größter Geheimhaltung mit der Code-Bezeichung „Lamyridae“ (lateinisch für: Glühwürmchen) entwickelten Superfliegers kam, das bleibt ein Geheimnis von Museumsbesitzer Josef Voggenreiter. Der Metallbauer Josef Voggenreiter ist seit seiner Kindheit von Flugzeugen fasziniert. Als Flugzeugmechaniker beim Jagdgeschwader 74 „Mölders“ in Neuburg an der Donau verbrachte er den größten Teil seiner Dienstzeit mit der F-104. Damals entstand die Grundidee zu dieser faszinierenden Sammlung. Voggenreiter hat sich mit seinem Gerhard Neumann-Museum in Niederalteich einen Lebenstraum verwirklicht.

Voggenreiter faszinierte der Starfighter und ihn faszinierte Gerhard Neumann, jener Deutsche, der nach dem Krieg in Amerika als „Herman the German“ an die Spitze des General Electric-Konzerns aufgestiegen war. Er gilt als der Vater des ersten Strahltriebwerks, das Geschwindigkeiten bis Mach 2 ermöglichte und sowohl den Starfighter als auch die F-4 Phantom antrieb. Er erhielt acht Patente und wurde in den USA, Frankreich und Deutschland (Otto-Lilienthal-Medaille) mehrfach ausgezeichnet Gerhard Neumann ist 1997 im Alter von 80 Jahren gestorben, aber im Gerhard Neumann-Museum lebt er weiter. Das Zusammentreffen der beiden Flugzeugbegeisterten war es, das vor genau zehn Jahren, im Jahr 2000, zur Gründung des privaten Gerhard Neumann-Museums führte.

Den Schwerpunkt in Voggenreiters gläsernem Ausstellungspavillon im Ortszentrum von Niederalteich bilden vier Starfighter, zum Teil mit offengelegtem Innenleben. Gegenüber gestellt wird ihnen eine russische MiG-21 - der ehemalige „Gegner“ in Zeiten des „Kalten Krieges“. Ebenfalls zu sehen ist der HBF 320 Hansa-Jet, der erste Geschäfts-Jet aus deutscher Produktion. Neue Exponate sind Bauteile des Eurofighters, des Tornado oder vom Airbus 300.  Hauptberuflich leitet Voggenreiter einen Betrieb für Spezial-Metallbau, der unter anderem auch den Luft- und Raumfahrtkonzern EDAS zu seinen Kunden zählt. Das ist auch der Grund, warum es gar nicht so einfach ist, sein Museum zu besuchen. Es wird nur nach Voranmeldung geöffnet – für Besuchergruppen ab 10 Personen.

Weitere Infos zum Museum unter www.f-104.de
Tipps
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Göteborg (dpa) - Ein Mann ist in der Domkirche im schwedischen Göteborg in Brand geraten. Er sei dabei schwer verletzt worden, teilte die Polizei am Dienstag mit. Ob er sich absichtlich anzündete oder es sich um einen Unfall handelte, war
Birmingham (dpa) - Ein 46-Jähriger hat am Sonntag auf einen Mann in einer britischen Kirche eingestochen und ist festgenommen worden. Täter und Opfer kennen sich, wie die Polizei in Birmingham mitteilte. Es habe sich um eine gezielte Tat
Repression, Exil oder eine Festnahme schüchtern die russische Aktivistin Ljudmila Alexejewa nicht ein. Als Grande Dame der Menschenrechte scheut sie auch nicht die Kritik an der Staatsführung. Und sie ist sicher: Die Jugend-Proteste werden ihre
Berlin (dpa) - Baustellen bei der Bahn sollen die Fahrpläne künftig weniger durcheinander bringen. Dazu hat im Konzern ein neues «Lagezentrum Bau» die Arbeit aufgenommen, wie Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla in Berlin sagte. «Es hat die
Gütersloh (dpa) - Patienten mit Rückenschmerzen kommen immer häufiger auf den OP-Tisch. Das zeigt eine am Montag veröffentlichte Studie der Bertelsmann-Stiftung, die auf Zahlen des Statistischen Bundesamts und eigenen Berechnungen beruht. 2015
Athen (dpa) - Aus Protest gegen weitere geplante Sparmaßnahmen sind die Seeleute der griechischen Küstenschifffahrt am Dienstag in einen 48-stündigen Streik getreten. Zudem gab es im Radio- und Fernsehen keine Nachrichten. Die griechischen
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
«Wenn Parteien, die auch so unterschiedlich sind (...) versuchen, zusammenzuarbeiten, dann ist das auch ein starkes Signal, wenn es darum geht, Trennendes in unserer Gesellschaft zu überwinden.»(CDU-Generalsekretär Peter Tauber kommentiert am
Berlin (dpa) - CDU-Generalsekretär Peter Tauber hat sich nach dem Treffen der Unionsspitze mit den Grünen optimistisch für die weiteren Wochen der Jamaika-Verhandlungen geäußert. Es sei aber noch ein Stück Weg, bis die möglichen Partner
Stuttgart (dpa) - Fußball-Bundesligist VfB Stuttgart muss für längere Zeit auf Offensivspieler Anastasios Donis verzichten. Der 21-jährige Grieche hat sich am Mittwoch im Training eine Schultereckgelenksprengung zugezogen und fällt fünf bis
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 4 von 4) wiesen am 18.10.2017 um 19:00 Uhr folgende Kurse auf.361) --,--/ --,-- 362) --,--/ --,-- 363) 76,46/ 72,82 364) 48,36/ 46,67 365) --,--/ --,-- 366) --,--/ --,-- 367)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 3 von 4) wiesen am 18.10.2017 um 19:00 Uhr folgende Kurse auf.241) 81,95/ 78,05 242) 128,80/ 123,85 243) --,--/ --,-- 244) --,--/ --,-- 245) 152,46/ 145,20 246) 254,32/ 242,21 247)
Frankfurt/Main (dpa) - Folgende Investmentfonds (Teil 2 von 4) wiesen am 18.10.2017 um 19:00 Uhr folgende Kurse auf.121) 32,66/ 31,48 122) 26,18/ 26,18 123) --,--/ --,-- 124) --,--/ --,-- 125) --,--/ --,-- 126) 73,72/ 73,72 127)
Wetter

Berlin


(18.10.2017 20:42)

11 / 19 °C


19.10.2017
11 / 14 °C
20.10.2017
10 / 19 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum