Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Espresso der Extra-Klasse


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Santa Cruz de Tenerife

Spanien, Santa Cruz de Tenerife
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  




"Santa Cruz de Tenerife" ist Hauptstadt der gleichnamigen Provinz und neben Las Palmas de Gran Canaria eine der beiden Hauptstädte der Kanaren. Die im Nordosten der Insel gelegene Stadt zählt 223.148 (Stand 2006) Einwohner, zusammen mit dem 7 km entfernten La Laguna, Tegueste und El Rosario sogar rund 423.000. Das von Santa Cruz verwaltete Gebiet dehnt sich bis ins dünn besiedelte Anaga-Gebirge im Osten der Insel aus. Maßgeblich geprägt wird die Stadt durch ihren Hafen, der zu den größten des Atlantik gehört.

Geographie
Klima
Klimadiagramm von Santa CruzGeoklima 2.1


Geschichte
Panorama von Santa Cruz de Tenerife
Das spätere Stadtgebiet von Santa Cruz de Tenerife gehörte zur Zeit der Guanchen zum Königreich von Anaga. Im Vertrag von Tordesillas hatten sich Spanien und Portugal durch die Vermittlung des Papstes Alexanders VI. auf eine Aufteilung der Welt geeinigt. Dabei waren die kanarischen Inseln an Spanien gefallen. Um die Besitzansprüche geltend zu machen, musste nun auch die letzte der Inseln erobert werden. Bei der Landung an der Stelle, an der sich heute die Plaza España / Plaza Candelaria befinden, ließ Alonso Fernández de Lugo1494 ein Holzkreuz aufstellen und dann die befestigte Anlage Añazo errichten. Nach der verlorenen Schlacht von La Matanza de Acentejo schiffte der Rest der Truppe sich von hier aus auf der Flucht auch wieder ein. Im Jahr 1495 landete eine neue Truppe unter Don Alonso Fernandez de Lugo wieder an dieser Stelle und eroberte die Insel endgültig.

Franco-Ära an der Plaza de España

Im Jahr 1723 verlegte der Capitan General der Region Canarias seinen Amtssitz von La Laguna nach Santa Cruz.
Der Handel blühte zum Ende des 18 Jahrhunderts auf, nachdem Santa Cruz (1778) als einzige Stadt der Kanaren das königliche Privileg des Amerikahandels erhielt. Die erste Hafenmole wurde bereits 1755 errichtet.

Die Briten, die den Hafen für strategisch wichtig hielten, unternahmen von 1657 bis 1799 vier erfolglose Versuche, Santa Cruz de Tenerife mit Militärgewalt einzunehmen. Im Juli 1797 fand der prominenteste Eroberungsversuch einer britischen Flotte unter dem Befehl Admiral Nelsons statt. Sein Vizeadmiral Bowen landete mit 1200 Mann südlich von Santa Cruz, konnte sich aber nur einen Tag gegen die spanischen Verteidiger halten und wurde gefangen genommen. Im Beschuss durch die Hafenfestungen verlor Nelson seinen linken Arm. (Die Kanone „El Tigre“, die das Feuer auf das Flaggschiff der Briten abgegeben haben soll, wird bis heute im Museo Militar verwahrt.) Festungskommandant Antonio Guitérrez erreichte einen Nichtangriffsvertrag mit Nelson, woraufhin die gefangenen britischen Soldaten freigelassen wurden.

Bei der Einteilung Spaniens in Provinzen im Jahr 1833 wurde Santa Cruz de Tenerife Hauptstadt der Provinz gleichen Namens, die damals alle Kanarischen Inseln umfasste.

General Francisco Bahamonde Franco, der einer der führenden Personen bei dem Putsch gegen die demokratische Regierung und dem sich daraus ergebenden spanischen Bürgerkrieg wurde, war 1936 Militärgouverneur der kanarischen Inseln mit Sitz in Santa Cruz.

Seit 1982 ist Santa Cruz neben Las Palmas de Gran Canaria Hauptstadt der autonomen Gemeinschaft Kanarische Inseln. Beide Regierungssitze wechseln sich alle vier Jahre ab. Das Parlament der Comunidad Autónoma de las Canarias hat seinen ständigen Sitz in Santa Cruz de Tenerife.

Nachbargemeinden sind El Rosario im Süden und Südwesten und San Cristóbal de La Laguna im Westen und Nordwesten.

Die Stadt ist Seehafen und mit nahe gelegenem Strand "Las Teresitas" (dank importiertem Sand aus der Sahara einer der wenigen weißen Strände der Insel) ein Urlaubsparadies mit imposanten Aussichten und mildem, subtropischem Klima. Weltbekannt ist der Karneval von Santa Cruz, der zweitgrößte der Welt nach dem in Rio de Janeiro.

Außerhalb der Karnevalszeit bietet die Stadt mit unzähligen Kinos, Messen und Galerien Abwechslung. Der Tourismus spielt im Vergleich zum ebenfalls im Norden der Insel gelegenen Stadt Puerto de la Cruz eine weitaus geringere Rolle.

Der Hafen exportiert zahlreiche Rohstoffe der Inselgruppe. Im Raum Santa Cruz hat sich auch eine vielfältige Industrie angesiedelt, darunter Textil- und Fischindustrie sowie einige Erdölraffinerien.

Örtchen Igueste im Norden des Distriktes
Strand "Las Teresitas"

Ortsteile
* San Andrés
* Taganana

Einwohner



Sehenswürdigkeiten

Museo de la Naturaleza y el Hombre
Das Parlament der Kanarischen Inseln
Brunnen auf der Plaza Weyler

* In Ost-West Richtung verläuft die "Rambla del General Franco" durch die Stadt. Mit ihren gewaltigen Bäumen, Sitzmöglichkeiten, Cafés und Kiosken ist die "Rambla" beliebte Flaniermeile bei Einheimischen und Touristen.

* Im Herzen der Stadt an der "Rambla del General Franco" befindet sich die Stierkampfarena von Santa Cruz. Da das Parlament der Kanarischen Inseln den Stierkampf jedoch bereits vor vielen Jahren verbieten ließ, wird die Arena heute vor allem für Konzerte und Aufführungen genutzt.

* Die bestbesuchte Einkaufsmeile der Hauptstadt ist die "Calle Castillo". Sie führt von der "Plaza Weyler" bergab bis zur am Hafen gelegenen "Plaza de España" und bietet mitsamt ihren Nebenstraßen neben vielen international bekannten Ladenketten auch einheimische Geschäfte und Cafés.

* Den Turm der Kirche "Iglesia de Nuestra Señora de la Concepción" kann man als Wahrzeichen der Hauptstadt bezeichnen. Die 1653 auf den Ruinen einer 1502 ausgebrannten Kapelle errichtete Kirche war Beobachtungspunkt und warnte vor feindlichen Schiffen und Piratenübergriffen.

* Die ehemalige Tabakfabrik ist ein rötliches Gebäude an der Kreuzung von "Plaza del Principe" und der "Calle Adelantado". Allerdings rollen dort nur noch wenige Menschen "Puros" (Zigarren).

* Das 2003 eröffnete Auditorio de Tenerife. Eine vom Architekten Santiago Calatrava entworfene Kongress- und Konzerthalle.

* Museo de la Naturaleza y el Hombre. Beeindruckende Stücke der kanarischen Guanchen Kultur und Archäologie im Allgemeinen.

* Rund 7 Kilometer von der Hauptstadt entfernt befindet sich das früher nur über Bergpfade zu erreichende Fischerdorf San Andrés. Die 3500 Einwohner leben heute hauptsächlich von den Strandbesuchern des künstlich aufgeschütteten Strandes "Las Teresitas".

Verkehr
Nordwestlich von "Santa Cruz", bei La Laguna, liegt der Flughafen Teneriffa Nord "Los Rodeos". Der Puerto de Tenerife ist ein wichtiger Handelshafen auf der Insel, über den die Versorgung mit Erdöl, Rohstoffen etc. abgewickelt wird. Von hier aus gibt es direkte und regelmäßige Fährverbindungen zu den Nachbarinseln wie u.a. nach Agaete de Gran Canaria in circa 60 Minuten Fahrzeit (von Agaete nach Las Palmas de Gran Canaria sind es ca. 20 Minuten mit dem Auto über die Autobahn GC-2), und mit der Acciona (ehem. Trasmediterranea) nach Cádiz in Südspanien. Die Südautobahn TF-1 und die Nordautobahn TF-5 haben hier ihren Ausgangspunkt. Die neue Straßenbahn "Tranviá Tenerife" nach La Laguna ist seit dem 2. Juni 2007 offiziell in Betrieb.


Datei:Auditorio de Tenerife Pano.jpg|Konzerthalle "Auditorio"
Datei:SantaCruzZentrum.jpg|Fußgängerzone im Zentrum
Datei:2006-01-01 - 19-17 Santa Cruz - Teneriffa - 22.JPG|Fußgängerzone am 1. Januar 2006
Datei:2006-01-01 - 19-34 Santa Cruz - Teneriffa - 23.JPG|Nachtaufnahme des Cabildo Insular


Söhne und Töchter der Stadt
Ángel Guimerá
* Rafael Arozarena (* 1923), Schriftsteller
* Juan Carlos Fresnadillo (* 1967), Regisseur
* Ángel Guimerá (1845–1924), Schriftsteller
* Fernando Fernández Martín (* 1943), Politiker
* Adán Martín Menis (* 1943), Politiker
* Luis Molowny (* 1925), Fußballspieler
* Leopoldo O’Donnell (1809–1867), Politiker
* Sergio Rodríguez (* 1986), Basketballspieler
* Vitolo (* 1983), spanischer Fußballspieler


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 22.08.2018 09:37 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Für viele Singles und Alleinreisende zählt Mallorca zum Reiseziel Nummer eins und ist für einen Urlaubsflirt äußerst beliebt. Die Insel der Balearen hat dabei viel zu bieten und besteht nicht nur aus dem Ballermann, sondern ebenfalls aus
Nach der Terrorattacke mit einem Lieferwagen in Barcelona hat die Polizei Zweifel, dass der bisherige Hauptverdächtige tatsächlich der Fahrer war. «Es ist eine Möglichkeit. Aber zu diesem Zeitpunkt (...) verliert sie an Gewicht», sagte der
Los geht es oft nicht vor 23 Uhr in einem der zahlreichen Cafés, zum Beispiel nahe der Plaza del Dos de Mayo (Platz des Zweiten Mais), wo sich die alternative Szene Madrids trifft, oder auf der Plaza de Santa Ana im Stadtteil Huertas. Hier im
Über 20 000 Sehenswürdigkeiten und Stätten über ganz Spanien verteilt verkünden das Erbe vieler verschiedener Völker und Epochen. Wußten Sie, daß die UNESCO bis dato 41 Stätten in Spanien zum
Spanien hat eine Oberfläche von 505.955 Quadratkilometern und zählt somit zu den fünfzig größten Ländern der Welt. Der größte Teil des Territoriums befindet sich auf der Iberischen Halbinsel, die sich
Auf einer halben Million Quadratkilometer erzeugt Spanien eine Fülle an landwirtschaftlichen Erzeugnissen und deren weiterverarbeitete Produkte, die in den Geschäften Europas dem Käufer den Duft und Geschmack Spaniens vermitteln. Das Klima und
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Sevilla/Las Palmas (dpa) - Der FC Sevilla hat beim 2:2 (1:0) gegen Spitzenreiter FC Barcelona die Chance auf die erste Niederlage der Katalanen aus der Hand gegeben. Bis zur 88. Minute führte der Gegner des FC Bayern im Viertelfinale der Champions
Las Palmas (dpa) - Der Tabellendritte Real Madrid hat in der spanischen Primera División bei Abstiegskandidat UD Las Palmas einen 3:0 (2:0)-Pflichtsieg eingefahren und ist dem zweitplatzierten Stadtrivalen Atlético wieder bis auf einen Zähler
Hat die Bundesregierung politischen Spielraum, wenn es um die Auslieferung des katalanischen Separatistenführers Puigdemont an Spanien geht? Seine Anwälte meinen Ja - und die Regierung schweigt.Berlin (dpa) - Knapp eine Woche nach der Festnahme des
Neumünster (dpa) - Carles Puigdemont, früherer katalanischer Regionalpräsident und zurzeit Insasse der Justizvollzugsanstalt Neumünster, muss am Osterwochenende auf Festessen verzichten. Der Speiseplan «Normalkost» sieht laut dem Kieler
Barcelona (dpa) - Der spanische Anwalt des katalanischen Ex-Regionalpräsidenten Carles Puigdemont ist hoffnungsvoll, dass die Auslieferung seines Mandanten von Deutschland nach Spanien am Ende abgelehnt wird. Es gebe «handfeste Elemente», die auf
Barcelona (dpa) - Wegen der anhaltenden politischen Instabilität in der spanischen Konfliktregion Katalonien ist die vierte Ausgabe der Hochseeregatta «Barcelona World Race» abgesagt worden. Der Startschuss zu dem Rennen, das
Wetter

Madrid


(22.08.2018 09:37)

18 / 34 °C


23.08.2018
19 / 34 °C
24.08.2018
18 / 34 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN
banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum