Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Russland will Arbeit ausländischer Medien einschränken

Russland
10.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Moskau (dpa) - Nach dem US-Vorgehen gegen den russischen Staatssender RT bereitet Moskau im Eilverfahren Beschränkungen für die Arbeit ausländischer Medien in Russland vor. Die Regeln des Gesetzes über ausländische Agenten sollten auf Medien ausgedehnt werden, kündigte Parlamentschef Wjatscheslaw Wolodin am Freitag an.

Die Staatsduma könne dies schon kommende Woche in zwei Lesungen beschließen, sagte er der Agentur Interfax zufolge. Die Maßnahmen entsprächen den Regeln im US-Gesetz über ausländische Agenten. Details sind aber noch nicht bekannt.

Der Ableger von RT (früher Russia Today) in den USA hatte unter Druck des Justizministeriums in Washington zugestimmt, sich bis Montag als sogenannter ausländischer Agent registrieren zu lassen. Sonst hätte eine Sperrung der Konten und sogar eine Verhaftung des RT-Büroleiters gedroht. Das US-Gesetz von 1938 sollte damals vor allem Nazi-Propaganda verhindern. Die US-Behörden betrachten RT und die Nachrichtenagentur Sputnik nicht als normale Medien, sondern als Kanäle russischer Propaganda.

Das russische Gesetz über Auslandsagenten richtet sich bislang gegen Nichtregierungsorganisationen, die Geld aus dem Ausland erhielten. Sie mussten entweder darauf verzichten oder sich als ausländische Agenten registrieren lassen. Der diskriminierende Titel erschwert die Arbeit von Menschenrechtlern oder Naturschützern in Russland.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Spanien
08.11.2017
Barcelona (dpa) - Bei einem Generalstreik in der spanischen Region Katalonien haben Demonstranten mehrere Straßensperren errichtet und auch eine Eisenbahnlinie zeitweilig lahmgelegt. Dem Aufruf zur Arbeitsniederlegung seien am Mittwoch zunächst
weiter
Europa
10.11.2017
Vatikanstadt (dpa) - Papst Franziskus hat in Zeiten wachsender Spannungen zwischen den USA und Nordkorea im Atomkonflikt zur Abrüstung aufgerufen. Atomwaffen schaffen nach seinen Worten lediglich ein «falsches Gefühl der Sicherheit». Ihre
weiter
Deutschland
06.11.2017
Briefkastenfirmen und Steueroasen haben für reiche Nutznießer den Charme des Verborgenen. Doch vormals geheime Daten werfen Licht auf Steuervermeidung in großem Stil. Genannt werden auch Prominente mit sozialem Image.Berlin (dpa) - Die «Paradise
weiter
Europa
08.11.2017
Moskau (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin empfängt am kommenden Montag den türkischen Präsidenten Recep Tayyip Erdogan in Sotschi zu Gesprächen über den Syrien-Konflikt. Bei dem Treffen solle es auch um eine geplante neue Syrien-Konferenz gehen,
weiter
Deutschland
06.11.2017
Briefkastenfirmen und Steueroasen haben für reiche Nutznießer den Charme des Verborgenen. Doch vormals geheime Daten werfen Licht auf Steuervermeidung in großem Stil. Genannt werden auch Prominente mit sozialem Image.Berlin (dpa) - Die «Paradise
weiter
Spanien
08.11.2017
Brüssel (dpa) - Belgiens Premierminister Charles Michel hat angesichts des Aufenthalts des abgesetzten katalanischen Regionalpräsidenten Carles Puigdemont in Brüssel eine Staatskrise von sich gewiesen. «Es gibt eine politische Krise in Spanien,
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Moskau/Nizza (dpa) - Russland hat nach der Festnahme des Oligarchen und Parlamentsabgeordneten Sulejman Kerimow in Frankreich alle Hebel zu dessen Freilassung in Bewegung gesetzt. Kerimow werde im Rahmen von Ermittlungen wegen Geldwäsche im
Moskau/Washington (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump haben sich telefonisch über die Entwicklungen im Bürgerkriegsland Syrien ausgetauscht. Putin habe ihn über das baldige Ende des russischen Militäreinsatzes
Moskau/Paris (dpa) - Russland hat nach der Festnahme des Oligarchen und Parlamentsabgeordneten Sulejman Kerimow in Frankreich alle Hebel zu dessen Freilassung in Bewegung gesetzt. Das Außenministerium in Moskau wies darauf hin, dass Kerimow ein
Zürich (dpa) - Die Dopingsperre gegen den dreimaligen russischen Eishockey-Weltmeister Danis Saripow ist von zwei Jahren auf sechs Monate reduziert worden. Der derzeit vertragslose Stürmer wäre damit von Donnerstag an wieder spielberechtigt, wie
Moskau/Washington (dpa) - Kremlchef Wladimir Putin und US-Präsident Donald Trump haben sich telefonisch über die Entwicklungen im Bürgerkriegsland Syrien ausgetauscht. Putin habe ihn über das baldige Ende des russischen Militäreinsatzes
Frankfurt/Main (dpa) - Der Biathlon-Weltcup kehrt nach dreijähriger Pause in der Saison 2018/2019 nach Nordamerika zurück. Wie der Weltverband IBU am Wochenende bei seiner Sitzung in Frankfurt/Main beschloss, machen die besten Skijäger der Welt
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(22.11.2017 02:56)

-1 / 0 °C


23.11.2017
-4 / -1 °C
24.11.2017
-6 / -4 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Trump, Putin Discuss S ...
Reports: French Police ...

EU macht Ernst: Neue V ...
Siemens-Chef Kaeser fo ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum