Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Ruma

Serbien, Ruma
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Hauptplatz von Ruma

"Ruma" (kyrillisch: "Рума") ist eine Kleinstadt im serbischen Bezirk Srem. Ruma liegt an der Grenze des sirmischen Lössgebietes und der alluvialen Saveniederung südlich des pannonischen Inselgebirges der Fruska Gora. Der Hauptptort der gleichnamigen Gemeinde zählt laut Volkszählung von 2002 32.125 Bewohner.

Geschichte
Altes Deutsches Bauernhaus, Stadtzentrum
Eine erste Gruppe der dutscher Siedler kam 1746 nach Ruma. Im Jahre 1749 wurde Ruma der Status einer freien Handelsstadt durch Österreich-Ungarn zugesprochen. Die Charta "Povelja slobode i raznih pogodnosti" ("Charta der Freiheit und andere Vorrechte") vom 1. Januar 1749, die Baron Marko Pejačević der Handelsstadt gab, machte Ruma attraktiv für die Neusiedler. Größere Gruppen deutscher Siedler kamen schließlich 1749 und 1762, so dass ein Großteil der Einwohner Rumas deutscher Abstammung war. Die andere Einwohner waren Kroaten und Magyaren.

Ruma entwickelte sich zu einem Handwerks- und Handelszentrum, in dem bis 1944 ein Drittel der Bevölkerung zur deutschen Nationalität zählte.

Bis zum Zweiten Weltkrieg bestand bei Ruma ein militärischer Flughafen.

Kultur
Stadtzentrum
Ruma hat drei orthodoxe und eine katholische Kirche. Im Stadtzentrum ist ein kleines Museum, das unter anderem römische Funde aus Brestovik birgt. Ruma hat ein Gymnasium, ein Kino mit zwei Sälen im Kulturzentrum (mit Sporthalle, Ausstellungsräume), eine städtische Bibliothek und zwei städtische Parks.

Infrastruktur

Ruma verfügt über ein Krankenhaus, ein Hotel und unterhält einen öffentlichen Nahverkehr zwischen Hauptbahnhof und der Neubausiedlung Voganj im Westen.

Verkehr
Eisenbahnstation Ruma
Der Bahnhof Ruma liegt an der Eisenbahnstrecke Zagreb-Belgrad (internationale Zugverbindung nach Istanbul, Athen, Venedig, Zürich und München). In ihm halten unter anderem täglich sechs EuroCitys. Die Autobahn von Batrovci an der Grenze zu Kroatien nach Belgrad verläuft südlich des Ortes.

Wirtschaft
Neben der Leder- und Textilindustrie sind hauptsächlich Agrarverrbeitende Betriebe angesiedelt. Ruma ist wichtigster Marktplatz in Srem und Mittwochs wie Samstags findet ein großer Bauernmarkt statt. Jeden dritten des Monats findet eine Messe der "Rumski vašar" an der Stadtgrenze statt. Schwerpunkt ist ein weitläufiger Viehmarkt (Pferde, Rinder, Schweine, Schafe) um den sich vielfältige Kleinhändler (großteils Ersatzteil für landwirtschaftliche Maschinen, aber auch Konvektion und technische Geräte) finden.

Bevölkerung
Ruma hat 32.229 Einwohner (2002).

Ethnien in Ruma
* Serben = 28.032 (86,98%)
* Kroaten = 1.027 (3,19%)
* andere

Personlichkeiten
*Antun Lombajer, der Autor der erste "Chirurgiegeschichte" in kroatisch
*Stjepko Gut, serbischer und amerikanischer Jazzmusiker
*Slavko Mađer, kroatischer Schriftsteller
*Jovan Pantelić, serbischer Maler
*Konstantin Pantelić, serbischer Maler
*Paško Rakić, amerikanischer Neurologe kroatischer Herkunft

aleri

Datei:Ruma2.jpg|Orthodox Kirche
Datei:Ruma1.jpg|Katholische Kirche
Datei:Monument_in_center_of_Ruma.JPG|Skulptur im Stadtzentrum



Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 17.11.2018 03:30 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Das Nationalgericht Pljeskavica, in vielen Imbissstuben als eine Art Burger über Holzfeuer gegrillt, der mit Frischkäse in einem Fladenbrot serviert wird, gehört zu einer unverfänglichen Kategorie von Antworten auf die Frage, was in aller Welt
Den Dichter aus dem Elfenbeinturm mögen ehrenwerte Motive geritten haben, sich in die morastige Tiefebene des jugoslawischen Bürgerkriegs zu begeben. Peter Handkes Argumente wurden aber auch dadurch nicht besser, dass der Enkel eines slowenischen
Die Republik Serbien (Република Србија / Republika Srbija) ist als größter ehemaliger Teilstaat alleiniger Rechtsnachfolger der 1992 gegründeten Bundesrepublik Jugoslawien. Das Land im Zentrum der Balkanhalbinsel grenzt im Norden an
Serbien liegt in Südosteuropa auf der Balkanhalbinsel. Das Land grenzt im Norden an Ungarn, im Nordosten an Rumänien, im Südosten an Bulgarien, im Süden an den Kosovo, Albanien und Mazedonien, im Südwesten an Montenegro, im Westen an Bosnien und
; für die serbische Gemeinde siehe (Gemeinde).}}Kirche des hl. Demetrius, ehemals hl. Stefan."Sremska Mitrovica" (; deutsch veraltet "Syrmisch-Mitrowitz" oder "Mitrowitz", kroatisch "Srijemska Mitrovica", ungarisch "Szávaszentdemeter") ist eine
"Kraljevo" () ist eine Stadt in Serbien mit 82.846 Einwohnern (2002). Die Stadt befindet sich am Ibar, sieben Kilometer westlich von dessen Mündung in die Westliche Morava in einem Mittelgebirgstal zwischen den Kotlenik-Bergen im Norden und den
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Paris (dpa) - Nach dem 6:1 von Paris Saint-Germain in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad gehen französische Ermittler Berichten zufolge einem Verdacht auf Wettbetrug nach. Französische Behörden leiteten Vorermittlungen ein, wie die
Paris (dpa) - Nach dem 6:1 von Paris Saint-Germain in der Champions League gegen Roter Stern Belgrad gehen französische Ermittler Berichten zufolge einem Verdacht auf Wettbetrug nach. Französische Behörden leiteten Vorermittlungen ein, wie die
Ein 18 Meter hoher Weihnachtsbaum aus Plastik im Zentrum der serbischen Hauptstadt Belgrad hat zu Unfrieden und Spott in der Bevölkerung geführt. Weil er rekordverdächtige 83 000 Euro gekostet haben soll, sei er «nur die Spitze des gewaltigen
Im ostbosnischen Srebrenica ermordeten im Juli 1995 bosnisch-serbische Truppen rund 8000 muslimische Männer und Jungen. UN-Blauhelme aus den Niederlanden hatten den Angreifern unter General Ratko Mladic die Stadt kampflos überlassen. 2009 erklärte
Der schon jetzt mächtigste Mann in Serbien ging mit der vorgezogenen Parlamentswahl ein hohes Risiko ein. Doch durch den neuen Wahlsieg wird der serbische Regierungschef Aleksandar Vucic zum politischen Strahlemann: Noch mehr Machtzuwachs - falls
Wetter

Beograd


(17.11.2018 03:30)

3 / 11 °C


18.11.2018
0 / 7 °C
19.11.2018
1 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Das Spiel als Teil der ...
...

Auferstanden aus Rouen ...
Unsere kleine Tour de ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum