Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Putin zu politischen und wirtschaftlichen Gesprächen in Teheran

Aserbaidschan
01.11.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Teheran (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Mittwoch zu politischen und wirtschaftlichen Gesprächen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Ruhani in Teheran eingetroffen. Bei den Gesprächen der beiden Präsidenten sollte es nach Angaben des iranischen Außenministers Mohammed Dschawad Sarif vor allem um den Syrien-Konflikt und die Zukunft des Wiener Atomabkommens gehen. Der Kremlchef will auch Irans obersten Führer Ajatollah Ali Chamenei treffen. 

Der eigentliche Anlass des Putin-Besuches ist jedoch ein trilaterales Wirtschaftstreffen mit dem Iran und Aserbaidschan. Daher ist auch der aserbaidschanische Präsident Ilham Aliyev bei dem Gipfeltreffen in Teheran mit dabei. Auf der wirtschaftlichen Agenda stehen die Zusammenarbeit im Energiebereich und der Ausbau der Bankbeziehungen und des Tourismus. Außerdem wollen die drei Länder sich gegenseitig über «neue Handelskorridore» besseren Zugang zu neuen Märkten verschaffen.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Baku (dpa) - Die deutsche U21 hat in der EM-Qualifikation einen klaren Pflichtsieg in Aserbaidschan bejubelt. Einen Monat nach der 1:3-Niederlage gegen Norwegen gewann die Auswahl von Trainer Stefan Kuntz am Donnerstag in Baku mit 7:0 (3:0).
Teheran (dpa) - Der russische Präsident Wladimir Putin ist am Mittwoch zu politischen und wirtschaftlichen Gesprächen mit seinem iranischen Amtskollegen Hassan Ruhani in Teheran eingetroffen. Bei den Gesprächen der beiden Präsidenten sollte es
Drammen (dpa) - Die beeindruckende Serie der deutschen Fußball-Junioren in der U21-EM-Qualifikation ist gerissen. Das Team von Europameister-Trainer Stefan Kuntz verlor am Dienstagabend in Drammen mit 1:3 (1:1) gegen Norwegen. Deutsche U21-Teams
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Aserbaidschan befindet sich an der Grenze zwischen südwestlichem Europa und Vorderasien, südöstlich vom Kaukasusgebirge, westlich des größten Binnensees der Welt – des Kaspischen Meers. Im Norden grenzt das Land an Russland, westlich an
Geographische Lage von StepanakertParlamentsgebäude in StepanakertEine Hauptstraße in Stepanakert"Stepanakert" (, , aserbaidschanisch Xankəndi oder Xankändi) ist die Hauptstadt von Bergkarabach, einer zwischen Armenien und Aserbaidschan
"Yevlax" (auch "Yevlakh", "Avlakh" und "Jewlach") ist eine Stadt in Aserbaidschan. Die Stadt hat Bezirksstatus und ist selbst vom Bezirk (Rayon) Yevlax umgeben. In der Stadt nahe dem Fluss Kura lebten 2008 über 56.700 Einwohner. über die größten
"Qazax", auch "Gazakh", ist eine Stadt in Aserbaidschan. Sie ist Hauptstadt des Bezirks Qazax. In der Stadt leben über 20.500 Einwohner. Kultur und ErholungIn der Stadt sind viele Gebäude aus dem 18. Jahrhundert erhalten geblieben, darunter die
BakuDer "Qız Qalası", Teil der alten Festungsanlage der Stadt"Baku" (aserbaidschan. "Bakı"/ باکی; russ. Баку/"Baku") ist die Hauptstadt Aserbaidschans mit 1.116.513 Einwohnern in der engen Stadtgrenze; 2.036.000 Menschen leben in der
"Quba", auch "Guba", ist eine Stadt in Aserbaidschan. Sie ist Hauptstadt des Bezirks Quba. Die Stadt liegt auf etwa 600 m Höhe an des Ufern des Flusses Kudyal.In der Stadt leben über 22.000 Einwohner. über die größten Städte Aserbaidschans
Wetter

Bakı


(21.11.2017 01:36)

15 / 19 °C


22.11.2017
16 / 19 °C
23.11.2017
9 / 16 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

U.S. Hits Iranian Firm ...
...

Politbarometer: Zwei D ...
Steinmeier spricht mit ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum