Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


Hotelsuche in 
 

Pentagon: China und Russland größte Herausforderung

Russland
19.01.2018
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Washington (dpa) - Das Pentagon sieht nicht mehr im Terrorismus die größte Herausforderung für die nächsten Jahre, sondern im militärischen Konkurrenzkampf mit Ländern wie Russland und China. Das geht aus der neuen nationalen Verteidigungsstrategie hervor, die Verteidigungsminister James Mattis am Freitag vorlegte.

«Der strategische Wettbewerb zwischen Staaten, nicht der Terrorismus, ist die größte Sorge für die nationale Sicherheit der USA», heißt es in einer Zusammenfassung der Strategie. Es werde zunehmend klarer, dass China und Russland eine Welt formen wollten, «die im Einklang mit ihrem autoritären Modell steht».

China sei ein strategischer Konkurrent, der seine Nachbarn mit einer «räuberischen Wirtschaftspolitik» schikaniere und eine Aufrüstung im Südchinesischen Meer vorantreibe, heißt es in dem Bericht weiter. Russland habe die Grenzen anderer Nationen verletzt und versuche Einfluss auf die Wirtschaft, Diplomatie und Sicherheitsentscheidungen seiner Nachbarn zu nehmen.

Mattis erklärte in einer Rede, man werde den Kampf gegen den Terrorismus weiter vorantreiben. Gruppen wie der Islamische Staat (IS) und Al Kaida stellten weiterhin eine Bedrohung da, indem sie weltweit Unschuldige töteten und Hass schürten.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
14.01.2018
Berlin (dpa) - Die Bundeswehr muss nach einem «Spiegel»-Bericht weiter auf ein Nachfolgemodell für ihre alten Rettungshubschrauber vom Typ Bell UH-1D warten. Die Neubeschaffung der Helikopter für «Search and Rescue»-Missionen (SAR) verzögere
weiter
Russland
17.01.2018
Nasran (dpa) - Die russische Menschenrechtsgruppe Memorial hat Unbekannten Brandstiftung in einem ihrer Büros im Unruhegebiet Nordkaukasus vorgeworfen. Bei dem Feuer in der Nacht zum Mittwoch in Nasran, der größten Stadt der Teilrepublik
weiter
Europa
19.01.2018
Istanbul (dpa) - Trotz gegenteiliger Appelle der USA hält die Türkei an ihren Plänen für eine Offensive gegen die Kurden-Miliz YPG in der nordsyrischen Region Afrin fest. «Diese Operation wird realisiert, sie wird durchgeführt», sagte
weiter
Europa
18.01.2018
Istanbul (dpa) - Die US-geführte internationale Koalition hat Meldungen über den geplanten Aufbau einer neuen Grenztruppe in den Kurdengebieten Nordsyriens zurückgewiesen. Die Koalition bilde in Syrien weiterhin lokale Sicherheitskräfte aus,
weiter
Deutschland
19.01.2018
Berlin (dpa) - Noch am Abend der Bundestagswahl hatte SPD-Chef Martin Schulz eine große Koalition ausgeschlossen. Und wurde dafür von den Genossen bejubelt. Nachdem die Jamaika-Gespräche im November gescheitert waren, bekräftigte er die strikte
weiter
Italien
17.01.2018
Rom (dpa) - Zur Unterstützung des Kampfes gegen illegale Migration und Terrorismus hat das italienische Parlament grünes Licht für die Entsendung Hunderter Soldaten nach Niger gegeben. Die Regierung in Rom hatte die Mission im Dezember
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Frankfurt/Main (dpa) - Die Anstoßzeiten der letzten beiden Testspiele der deutschen Fußball-Nationalmannschaft vor der Weltmeisterschaft in Russland stehen fest. Die WM-Generalprobe gegen Saudi-Arabien am 8. Juni in Leverkusen wird um 19.30 Uhr
Moskau (dpa) - Nach dem Tod von Russen bei einem US-Angriff in Syrien hat der US-Botschafter in Moskau bei einem Treffen mit dem russischen Generalstabschef zu mehr Dialog aufgerufen. «Das Vertrauen zwischen unseren beiden Ländern ist
Moskau (dpa) - Umgerechnet fast 90 Millionen Euro will Moskau in den kommenden Jahren in das europäisch-russische Forschungsprojekt ExoMars investieren. Der größte Teil davon sei für 2019 und 2020 eingeplant, meldete die Agentur Interfax am
Moskau (dpa) - Im Streit um die Anklage gegen Russen wegen Beeinflussung der US-Präsidentenwahl 2016 hat der Kreml die Vorwürfe aus den USA entschieden zurückgewiesen. Es gebe keine Beweise, dass sich Russland in die inneren Angelegenheiten der
Kisljar (dpa) - Die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) hat einen Angriff nach einem Gottesdienst mit fünf Toten in der russischen Unruheregion Dagestan für sich reklamiert. Ein «begeisterter Soldat des Islamischen Staates» habe die Tat
Brüssel/Berlin (dpa) - Die Bundeswehr wird sich 2018 mit dreimal so vielen Soldaten an Militärmanövern zur Abschreckung Russlands beteiligen wie im vergangenen Jahr. Für Übungen im östlichen und nördlichen Bündnisgebiet der Nato sind rund 12
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Russland hat 14 Nachbarstaaten – gemeinsam mit China ist das Rekord. Die Länge der Landesgrenzen beträgt über 20.000 Kilometer, hinzukommen über 37.000 Kilometer Küstenlinie. Kein Wunder, dass das Land bei dieser Ausdehung eine äußerst
Russland ist der flächenmäßig größte Staat der Welt. Daher ist es nicht verwunderlich, dass kaum ein anderes Land so viele Möglichkeiten bietet, auf Abenteuerreise zu gehen. Wie bei einer der typischen Matrjoschka-Puppen gibt es unter der
Sicher, wir sind nicht nach Sankt Petersburg gekommen, um Berlin zu sehen. Dennoch ist folgende groteske Fußnote der Geschichte ein weiterer, wenn auch etwas skurriler Grund an die Newa zu reisen: Ausgerechnet „Der Untergang“, der Film über das
„Es wehte ihn daraus immer eine rätselhafte Kälte an, dieses prächtige Panorama war für ihn mit einem stummen, dumpfen Geist erfüllt“, lässt der vom Zaren verfolgte Fjodor Dostojewski Raskolnikow in „Schuld und Sühne“ über die
Kaufmann Pawel Tretjakow (1832–1898) begann 1856, die Werke zeitgenössischer russischer Maler zu erwerben. 1892 hatte der besessene Sammler an die 2000 Werke, die er der Stadt Moskau vermachte. Die „Tretjakow-Galerie“ (1902) im historischen
Gut 900 Schauspieler, Tänzer, Sänger und Musiker beschäftigt der Dramaturgie-Konzern „Bolschoi-Theater“. Das „Große Theater“ wird aber immer seltener den Moskowitern geboten, da die Stars, wie die Ballerinen des weltberühmten
Wetter

Moskau


(20.02.2018 00:53)

-7 / -2 °C


21.02.2018
-13 / -7 °C
22.02.2018
-16 / -10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum