Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Norwegen ist anders

Europa
Von Norbert Eimer   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Das Land mit den besten Lebensbedingungen – das Land, in das die Sonne verliebt ist
Die Küste peitscht den Wind im Zickzackkurs nach oben – gelenkt von den Fjorden und zerklüfteten Felsformationen. Die Lungen füllen sich mit frischer Luft, dort unten schwebt majestätisch eine Fähre auf glasklarem Wasser. Irgendwo dort drüben liegt Schweden, irgendwo dort hinten liegt Finnland und irgendwo dort oben beginnt Russland. Norwegen ist hier. Norwegen ist anders. Nichts ist wie Norwegen.
Galerie
Faszinierend: Die norwegische Landschaften.

Diese Stellen findet man in ganz Norwegen immer wieder. Von hoch oben streichelt ein erhabenes Gefühl die Seele des Betrachters, während dieser hinabblickt auf die Fjorde, der Blick entlangklettert an Gebirgsketten und kargen Hochebenen. So müssen sich einst wohl auch die Wikinger gefühlt haben, als sie hinausschauten aufs Wasser – allerdings getragen von dem Gedanken und der Frage: Was gibt es jenseits unseres Landes? Zwar verkehrten entlang der norwegischen Küste zahlreiche Schiffe, doch die Wikinger selbst hatten keine Boote, die geeignet dazu waren, sie hinaus in die offene See zu tragen, um neue Länder zu erforschen. Es waren schließlich ihre Sagen umwobenen Langschiffe mit hohem Bug, mit denen sie um das Jahr 800 hinaus in die große Welt zogen, und von ihren Fjorden aus die legendäre Suche nach Land und Beute starteten.

Norwegen: Die schönste Reiseregion für Naturliebhaber.
Heute ist die Welt zu Ende entdeckt. Und das ist gut so – vor allem für Liebhaber natürlicher Schönheiten, die es in Norwegen überall zu bestaunen gibt. Das Land ist umgeben von 150.000 Inseln, hohe Wasserfälle und fischreiche Flüsse sind bezeichnend für die skandinavische Perle. Der größte Binnensee ist der Mjosa-See mit unglaublichen 365 Quadratkilometern Fläche; wunderschön und atemberaubend ist die im Nordatlantik gelegene Inselgruppe Svalbard mit Spitzbergen und der Bäreninsel. Soviel natürliche Schönheit ist auch und gerade den Norwegern im täglichen Bewusstsein verankert, die Mehrheit der Bevölkerung ist in der Natur unterwegs, die meisten haben ihre eigenen Hütten, Schulkinder genießen regelmäßig Skitage.

Kein Wunder, dass Norwegen vom Entwicklungsprogramm der Vereinten Nationen in den letzten Jahren immer wieder als das Land mit den besten Lebensbedingungen genannt wurde. Im Schnitt erlebt die Norwegerin das 83. Lebensjahr, der Norweger das 78. Wiegenfest. Die gesunde Ernährung dürfte hier eine entscheidende Rolle spielen. Kulinarische Köstlichkeiten, das bedeutet in Norwegen vor allem eines: frische Rohprodukte. Fisch wie Forellen, Weißfisch, Seeteufel und Lachs gehören zum nationalen Standard, Einheimische wie Touristen sind begeistert. Oft werden beispielsweise frische Garnelen direkt vom Fischerboot gekauft und verspeist.

Fisch ist das eine, Fleisch das andere. Und das hat als Nahrungsmittel in Norwegen genauso Tradition. Hirschfleisch in Deutschland mag schon eine Delikatesse sein, dieses in Norwegen zu genießen, kommt einer Offenbarung gleich. Gaumenfreuden sind garantiert mit Fleisch vom Rentier, Moorhuhn oder Elch. Dazu Würste oder Schinken genießen – ein Traum. Wahlweise Bier oder Wein und das perfekte norwegische Mahl ist komplett.
Sonnenuntergang im Süden.

Das aufgeschlossene urbane Leben in Oslo einatmen oder doch lieber den Blick ins schier endlose Weite schweifen lassen? Norwegen bietet jedem alles. Einzigartig und mindestens einmal erlebt haben muss man die Mitternachtssonne. Denn in Nordnorwegen geht im Sommer die Sonne nicht unter. Ein unglaubliches Erlebnis für alle Sinne. 24 Stunden rund um die Uhr. Zahlreiche Bootstouren sind auf dieses Naturphänomen ausgerichtet. Sei es im eigenen ausgeliehen Schiffchen oder auf einem der zahlreichen Kreuzfahrtschiffe, die das ganze Jahr über quer durch Norwegen schippern.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
(dt. , norw. ) vormals "Christiania" (1624 bis 1925), "Kristiania" (alternative Schreibweise von 1877/1897 bis 1925), abgekürzt als "Xania", ist die Hauptstadt Norwegens. Die Kernstadt hat 580.229 Einwohner (Oktober 2009). (norwegisch) Insgesamt
"Bergen" ist mit 252.051 (1. Januar 2009) Einwohnern die zweitgrößte Stadt Norwegens, eine Kommune in der Provinz (Fylke) Hordaland sowie deren Verwaltungssitz. Die an der Westküste Norwegens am Inneren Byfjord gelegene Stadt ist Ausgangspunkt
"Stavanger" () ist mit 121.610 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2009) die viertgrößte Stadt Norwegens. Sie liegt am Nord-Jæren in der Fylke (Provinz) Rogaland. Die Stadt ist gleichzeitig eine eigenständige Kommune.GeografieStavanger liegt auf dem
Die Stadt liegt in der Provinz (Fylke) Sør-Trøndelag in Norwegen und ist mit 168.257 Einwohnern (1. Januar 2009) nach Oslo und Bergen die drittgrößte Stadt des Landes. Sie liegt an der Mündung des Flusses Nidelv in den Trondheimsfjord, etwa
Altstadt, HauptplatzBrücke über die GlommaDie Østre Fredrikstad Kirche von 1779"Fredrikstad" ist eine Stadt und Kommune in Norwegen.GeografieSie liegt in der Provinz (Fylke) Østfold an der Mündung der Glomma, des längsten und breitesten
"Drammen" ist eine Stadt und Kommune in der Provinz ("Fylke") Buskerud in Norwegen. Sie liegt 41 Kilometer südwestlich von Oslo an der Mündung des lachsreichen Drammenselva in den Drammensfjorden, einen Nebenarm des Oslofjordes. Die Kommune grenzt
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Er ist der Gott der neueren tschechischen Musik - und beileibe nicht nur der seichten Schlagermuse. Die Goldene Stimme aus Prag stammt freilich in Wirklichkeit aus Pilsen. Dass er in einem Hotel singt, ist für den 72-Jährigen, der spielend
In der Stadt an der Oder verschmolzen polnische und deutsche Einflüsse. Der polnische Krimiautor Marek Krajewski setzte in seinem Roman "Tod in Breslau" einer Ära in der wechselvollen Geschichte der schlesischen Hauptstadt ein Denkmal, in
Nach der KulTour ist beim Kulturverein Bohème immer auch vor der nächsten Fahrt. Und nach einer Oberpfalz-Erkundung ist nun wieder Westböhmen an der Reihe: Aus aktuellem Anlass fährt der KulTour-Bus am Sonntag, 2. Oktober, zum dritten Mal in die
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
„Das Leben ist eine Collage", sagt Karel Trinkewitz. Zwischen unzähligen Kartons mit zehntausenden von Zeichnungen, papierenen Installationen und kuriosen Fundstücken wirkt der 80-jährige Großmeister des geklebten Kunstwerks in seinem
"Schon als Schüler der Keramikschule gefielen mir die Bilder von Salvador Dalí", erinnert sich Karel Trinkewitz an die Anfänge seiner Begeisterung für surrealistische Künstler. „Das war ja verboten, es galt als entartete Kunst.“
Wetter

Oslo


(24.01.2020 15:09)

-12 / -7 °C


25.01.2020
-8 / -6 °C
26.01.2020
-6 / -2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

...
Russland muss damit re ...

Die langen Winter in S ...
Urlaub mit Diabetes: O ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum