Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


ITS | Jahn | Tjaereborg


     
Hotelsuche in 
 

Niort

Frankreich, Niort
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Niort" ist eine Stadt in Frankreich. Sie ist Verwaltungssitz des Departements Deux-Sèvres in der Region Poitou-Charentes.

Geographie

Die Stadt liegt an der Sèvre Niortaise.

Geschichte

Niort wurde von den Römern erbaut.

Kultur und Sehenswürdigkeiten

Ganz in der Nähe der Sèvre Niortaise gelegen ist ein Sumpfgebiet, das "Marais Poitevin". Als Anziehungspunkt für Touristen werden Fahrten auf klassischen Holzbooten angeboten.

Der Ursprung des Sumpfgebietes: Der Golf von Pictons mit einer Breite von 30 Kilometern am Atlantik zog sich langsam ins Landesinnere zurück und vermischte sich mit der Sèvre Niortaise. Im Inneren fand man zahlreiche Inseln und zwischen den Inseln Sumpf, der fast das ganze Jahr über mit Brackwasser bedeckt war.

Im Mittelalter wurden durch die Lehnsherren und Benediktinermönche von fünf Abteien bedeutende Arbeiten unternommen, um das Sumpfgebiet trockenzulegen. Diese Arbeiten wurden durch den Hundertjährigen Krieg und die Religionskriege unterbrochen. Erst im 17. Jahrhundert wurden unter Heinrich IV. und durch holländische Ingenieure die Arbeiten wieder aufgenommen. Im Laufe der Jahrhunderte und von Generation zu Generation wurden 80 000 Hektar Sumpfgebiet trockengelegt, der nasse Sumpf umfasst 15 000 Hektar.

Der "Parc Interregional du Marais" ist bemüht die empfindliche ökologische Einheit zu wahren, die den ständigen Aggressionen, die durch den Fortschritt hervorgerufen werden, ausgesetzt ist. (intensiver Anbau, ...).

In Poitiers, ganz in der Nähe gelegen, befindet sich das Futuroscope, ein Park, der gekoppelt mit einer Universität an der Erforschung von zukunftsweisender Technologie als Vergnügungspark für die Breite der Bevölkerung dient. Mittelpunkt des Angebots sind zahlreiche 3D-Kinos als auch die virtuellen Fahrten in sich bewegenden Sitzen.

Auf halbem Weg zwischen Niort und dem Herzen des feuchten Sumpfes, dem „Grünen Vendig“, befindet sich die Gemeinde Magné, ein bevorzugter Ort für Sommerfrischler, die Ruhe und Stille lieben. Pappeln, Eschen, Weiden und Erlen saümen die Ufer der Kanäle und begrenzen dieses Labyrinth aus Wasserwegen.

Übernachtungsmöglichkeiten werden auf dem städtischen Campingplatz du Vergne, in Ferienwohnungen oder bei den Einheimischen angeboten und erlaubt einen Kontakt zu den Franzosen.
Mehrere Restaurants sorgen für das leibliche Wohl und bieten eine traditionelle Küche sowie gute Qualität.

Während der Sommersaison gibt es Unterhaltung für Groß und Klein: ein Schwimmbad, eine Anlage für Roller und Spiele als auch Schifffahrt auf der Sèvre. Zusätzlich gibt es die von der Gemeinde angebotene Unterhaltung, Ausflüge zu Fuß und mit dem Fahrrad und Ausstellungen in Four Pontet.

Charakteristisch für die Region sind zudem die Wassertürme, die jeweils die höchsten Punkte in den unmittelbaren Umkreisen darstellen und durch ihre Höhe verbunden mit den Gesetzen des Wassers separate Pumpanlagen für einzelne Häuser überflüssig machen.

In der Nähe von Niort bei Maisonnay befindet sich ein 330 Meter hoher Sendemast für UKW und TV. Er ist eines der höchsten Bauwerke in Frankreich und überragt sogar den Eiffelturm.

Partnerstädte

* (Vereinigtes Königreich)
* 20px Springe / Deister (Deutschland)
* 20px Coburg / Oberfranken (Deutschland)
* 20px Tomelloso / (Spanien)
* 20px Gijón / (Spanien)
* 20px Biała Podlaska / (Polen)
* 20px Atakpamé / (Togo)

Söhne und Töchter der Stadt

* Françoise d"Aubigné, Madame de Maintenon, Mätresse und später heimliche Gemahlin Ludwigs XIV.
* Marc Bleuse, Komponist und Musikpädagoge
* Mathieu Claude, Radrennfahrer
* Nicolas Crosbie, Radrennfahrer
* Jacques De Liniers oder Santiago de Liniers
* Jean Déré, Komponist und Musikpädagoge
* Léonce Perret, Schauspieler und Regisseur
* Henriette Morineau, brasilianische Theaterlegende
* Antonin Proust, Journalist und Politiker

Sport

Chamois Niortais


Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 14.12.2017 20:08 von den Wikipedia-Autoren.
Fakten
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Lille (dpa) - Gastgeber Frankreich steht im Halbfinale der Handball-Weltmeisterschaft. Der Titelverteidiger besiegte am Dienstag im Viertelfinale Schweden mit 33:30 (15:16). In der Vorschlussrunden-Begegnung am Donnerstag treffen die Franzosen auf
Glücklich ist der, der auf der vergeblichen Suche nach einem Parkplatz die Brücke vor Fabrezan schon wieder gequert hat: Beim Blick zurück bezaubert das Panorama am Zusammenfluss von Orbieu und Nielle, das vom markigen Turmquader beherrscht wird.
Von oben betrachtet sieht Gruissan aus wie ein Komet, der dabei ist, seinen Schweif zu verlieren: ein Stern mit nur wenigen Zacken im weiten Meer des schwarzen Alls. Und tatsächlich hat der ehemals bedeutende Hafen, von dem aus die Fischer die
Seit der Schwarze Prinz die Stadt geplündert hat, geht es in Limoux wie verhext zu. Der Sohn des englischen Königs Eduard III. löste womöglich im Hundertjährigen Krieg (1337-1453) eine Bewegung aus, die selbst die Kölner Jecken in den Schatten
Von Ciceros Ausspruch, durch die Hauptstadt der Provinz Gallia Narbonensis, der ersten römischen Kolonie außerhalb Italiens, führe die „Straße der Latinität“, ist nicht mehr als das lebendige Durcheinander auf den von mächtigen Platanen
Den Einwohnern Carcassonnes mag es manchmal wie den Schauspielern in Emir Kusturicas Film „Underground“ ergehen, in dem die Partisanen im Untergrund das Kriegsende verpassen und 20 Jahre später mitten in die Dreharbeiten zum Widerstandskampf
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Düsseldorf (dpa) - Der geschäftsführende Außenminister Sigmar Gabriel hat einen raschen Schulterschluss Deutschlands mit dem französischen Präsidenten Emmanuel Macron und dessen EU-Reformpläne angemahnt. Macron sei ein Glücksfall für die
Brüssel (dpa) - Frankreichs Präsident Emmanuel Macron setzt auf zügige Fortschritte bei der Regierungsbildung in Deutschland. Im Idealfall werde es im Februar oder März eine Koalition mit einem Regierungsprogramm geben, hieß es am Donnerstag
Perpignan (dpa) - Beim Zusammenstoß eines Schulbusses mit einem Regionalzug westlich der südfranzösischen Stadt Perpignan ist mindestens ein Mensch getötet worden. Mehrere Menschen erlitten schwere Verletzungen, wie die örtliche Polizei am
Le Grand-Bornand (dpa) - Die siebenmalige Biathlon-Weltmeisterin Laura Dahlmeier hat sich mit ihrem ersten Podestplatz im Olympia-Winter die Qualifikation für die Winterspiele in Pyeongchang gesichert. Beim Weltcup im französischen Le Grand-Bornand
Val d‘Isère (dpa) - Die schwierigen Witterungsverhältnisse haben das Rennprogramm der alpine Skirennfahrerinnen am Wochenende in Val d‘Isère durcheinandergewirbelt. Statt der ursprünglich geplanten Abfahrt soll am Samstag um 10.30 Uhr
Toulouse (dpa) - Der Luftfahrt- und Rüstungskonzern Airbus bereitet sich nun auch offiziell auf Veränderungen im Topmanagement vor. «Es werden einige Änderungen notwendig sein, aber es ist noch viel zu früh zu sagen, wann, wie, und wen es
Wetter

Paris


(14.12.2017 20:08)

5 / 8 °C


15.12.2017
4 / 7 °C
16.12.2017
3 / 6 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Background - FAQ on ke ...
Agenda - The Week Ahea ...

Bait And Switch: At Pu ...
...

TecDAX: Schlusskurse i ...
Frankfurter Handel: Au ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum