Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
Bundesliga-Tickets mit Garantie!


ITS | Jahn | Tjaereborg


Hotelsuche in 
 

Nach gewaltsamem Tod in Tiergarten - Festnahme in Polen

Polen
14.09.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Berlin (dpa) - Nach dem gewaltsamen Tod einer Berlinerin im Tiergarten ist ein Verdächtiger in Polen festgenommen worden. «Die polnischen Behörden haben bei der Festnahme entscheidend mitgewirkt», sagte Martin Steltner, Sprecher der Staatsanwaltschaft, am Donnerstag der Deutschen Presse-Agentur. Mehr Details wollte die Behörde zunächst nicht nennen. Die Leiche der 60-Jährigen hatten Passanten am vergangenen Freitag in der Nähe des Zoos in einem Gebüsch entdeckt.

Der Fall hatte viel Aufsehen erregt. Die Frau war in der vorigen Woche mit Freundinnen in einem beliebten Lokal im Tiergarten gewesen und von dort allein zu Fuß aufgebrochen. Zu Hause kam sie nicht an. Die Polizei gab eine Vermisstenmeldung heraus. Eine Obduktion ergab, dass die Frau Opfer einer Gewalttat wurde. Ein Sexualdelikt konnte laut der Staatsanwaltschaft ausgeschlossen werden.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Stalowa Wola (dpa) - Bei einer Messerattacke auf mehrere Menschen in einem Einkaufszentrum in Polen hat es am Freitag eine Tote und mindestens sieben Verletzte gegeben. Der mutmaßliche Täter, ein 27-jähriger Pole, wurde von Besuchern des
Brüssel (dpa) - Die polnische Ministerpräsidentin Beata Szydlo hat gleiche Rechte aller EU-Länder bei der Reform der Europäischen Union gefordert. «Wir sind uns alle einig, dass Reformen notwendig sind», sagte Szydlo am Donnerstag bei der
Stettin (dpa) - Bei einer Gasexplosion im polnischen Stettin (Szczecin) ist in der Nacht zum Donnerstag mindestens ein Mensch schwer verletzt worden. Eine Frau habe Verbrennungen an 60 Prozent der Körperoberfläche erlitten, berichtete der Sender
Warschau/Dortmund (dpa) - Lukasz Piszczek vom Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund rechnet nach seinem Außenbandanriss im rechten Knie bis zur Winterpause nicht mehr mit einem Einsatz. «Mit einer Rückkehr in diesem Jahr könnte es schwierig
Warschau (dpa) - Rund 20 Ärzte eines Warschauer Kinderkrankenhauses hungern für bessere Arbeitsbedingungen im polnischen Gesundheitssystem. Auch Mitarbeiter der Medizinbranche in anderen Städten kündigten an, sich dem seit mehr als zwei Wochen
Zabrze (dpa) - Die deutschen Fußball-Junioren haben die zweite Qualifikationsrunde zur U19-Europameisterschaft als Gruppensieger erreicht. Die Mannschaft von Trainer Meikel Schönweitz gewann am Dienstagabend in Zabrze 2:0 (0:0) gegen Gastgeber
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Ein Land voller Kontraste: Wenn man die pulsierenden Großstädte verlässt und aufs Land hinauskommt, fühlt man sich wie in ein früheres Jahrhundert versetzt. In manchen Gebieten Polens ist die Zeit einfach stehen geblieben. Anstatt moderner
"Siedlce" () ist eine Stadt in Polen in der Wojewodschaft Masowien.GeographieGeographische LageDie Stadt liegt jeweils etwa 90 km entfernt zwischen Warschau und der Grenzstadt Terespol an der Europastraße 30.KlimaDie Temperaturen schwanken im
"Danzig" (polnisch "Gdańsk" , kaschubisch "Gduńsk", latein "Gedanum" oder "Dantiscum") ist eine Hafen- und ehemalige Hansestadt in Polen. Sie liegt westlich der Weichselmündung in der historischen Landschaft Pommerellen und ist Hauptstadt der
"Mielec" ist eine Stadt im Südosten von Polen. Sie gehört zur Wojewodschaft Karpatenvorland und ist Verwaltungssitz des Powiat Mielecki. Mielec liegt etwa 75 Kilometer nordwestlich der Provinzhauptstadt Rzeszów nahe der Grenze zu den
"Breslau" (poln.: "" ) ist mit über 630.000 Einwohnern die viertgrößte Stadt Polens, Hauptstadt der Woiwodschaft Niederschlesien, kreisfreie Stadt und Verwaltungssitz des gleichnamigen Landkreises. Sie bildet als Sitz eines römisch-katholischen
"Leszno" () (deutsch "Lissa", zwischen 1800 und 1918 auch als "Polnisch Lissa" bezeichnet) ist eine kreisfreie Stadt in Polen, die der Wojewodschaft Großpolen angehört und rund 70 km südwestlich von Posen sowie etwa 90 km nordwestlich
Wetter

Warszawa


(21.10.2017 01:10)

11 / 17 °C


22.10.2017
10 / 16 °C
23.10.2017
10 / 15 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum