Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Center Parcs - der Familienkurzurlaub im Internet!


Hotelsuche in 
 

Mitangeklagter belastet Österreichs Ex-Finanzminister schwer

Österreich
15.12.2017
Von unserem dpa-Korrespondenten und Europe Online    auf Facebook posten  Auf Twitter posten  
Wien (dpa) - Knalleffekt im Mammut-Prozess gegen Österreichs Ex-Finanzminister Karl-Heinz Grasser wegen des Verdachts der Untreue und der Korruption: Ein Mitangeklagter belastete Grasser am Freitag vor einem Wiener Gericht schwer und legte selbst ein Teilgeständnis ab. An Grasser seien 2,4 Millionen Euro für einen unerlaubten Tipp geflossen, sagte der Verteidiger Leonhard Kregcjk im Namen seines Mandanten, des Lobbyisten Peter Hochegger. Auch zwei weitere Angeklagte wie Grassers Trauzeuge hätten jeweils die gleiche Summe erhalten. Hochegger selbst habe aus Geldgier mitgemacht.

Grasser soll 2006 beim Verkauf von fast 60 000 Bundeswohnungen (Buwog) einem privaten Investor den entscheidenden Tipp über die notwendige Höhe eines Kaufpreises gegeben haben, um einen Mitbieter auszustechen. Als Dank sollen rund 9,6 Millionen Euro - ein Prozent des Kaufpreises von 961 Millionen Euro - in die Taschen der Verdächtigen geflossen sein. Der 48-jährige Grasser bestreitet die Vorwürfe. Hochegger ließ vor Gericht wissen, dass die Vergabe der Wohnungen «alles andere als supersauber» gewesen sei.

Grasser war von 2000 bis 2007 Finanzminister der Alpenrepublik. Zunächst gehörte er der rechten FPÖ an, von 2002 an war er als Parteiloser in der Regierung der konservativen ÖVP im Amt.

Das aktuelle Verfahren ist bis März 2018 angesetzt. Die Anklageschrift umfasst mehr als 800 Seiten. Neben Grasser sind 13 weitere Verdächtige angeklagt. Ein Mann wurde aus gesundheitlichen Gründen vom Verfahren ausgeschlossen. Die Ermittlungen zu dem Fall dauerten über acht Jahre.

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
Weitere Artikel zu diesem Thema
 
Deutschland
13.12.2017
Islamabad/Kabul (dpa) - Der abgeschobene afghanische Flüchtling, der wegen eines Verfahrensfehlers nach Deutschland zurückgeholt werden muss, hat sein deutsches Visum bekommen. Haschmatullah F. hatte am Mittwoch seinen zweiten Termin in der
weiter
Deutschland
15.12.2017
Berlin (dpa) - Den Deutschen winken im Jahr 2018 ein etwas höheres Kindergeld sowie geringfügig niedrigere Beiträge zur Kranken- und Rentenversicherung. Darüber hinaus gibt es zum Jahreswechsel eine Fülle von gesetzlichen Änderungen, die unter
weiter
Österreich
11.12.2017
Karl-Heinz Grasser galt als Schützling des Rechtspopulisten Jörg Haider. In Grassers Zeit als Finanzminister Österreichs fiel ein Mega-Wohnungsdeal, an dem er sich bereichert haben soll.Wien (dpa) - Der ehemalige österreichische Finanzminister
weiter
Österreich
15.12.2017
Wien (dpa) - Zwei Monate nach der Nationalratswahl in Österreich scheint der Abschluss einer Koalition aus konservativer ÖVP und rechter FPÖ nur noch eine Zeitfrage. Die beiden Parteien würden gern am Freitag zu einem Ende kommen, sagte Gernot
weiter
Deutschland
13.12.2017
Islamabad/Kabul (dpa) - Der abgeschobene afghanische Flüchtling, der wegen eines Verfahrensfehlers nach Deutschland zurückgeholt werden muss, hat sein deutsches Visum bekommen. Haschmatullah F. hatte am Mittwoch seinen zweiten Termin in der
weiter
Deutschland
15.12.2017
Berlin (dpa) - «Sahra Wagenknecht und Frauke Petry sind das doppelte Lottchen des Populismus in Deutschland.» (CDU-Generalsekretär Peter Tauber am 8. Januar in der «Bild am Sonntag» über die Chefinnen von Linksfraktion und AfD.)«Wir Deutschen,
weiter
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Los Angeles (dpa) - Ein Brief des Physikers Albert Einstein (1879-1955) soll bei einer Online-Auktion bis Donnerstag versteigert werden. Das Auktionshaus Nate D. Sanders veröffentlichte den Brief des weltberühmten Wissenschaftlers auf seiner
Erst eine kleine Lüge, und dann bricht das Kartenhaus der Selbsttäuschungen zusammen. Josef Hader brilliert als selbstgerechter Patriarch in einer amüsant-bissigen Familien-Komödie.Berlin (dpa) - Angefangen hat er als Kabarettist, aber Josef
Zermatt/St. Anton (dpa) - In großen Teilen der Alpen herrscht jetzt die höchste Lawinenwarnstufe. Bei heftigen Niederschlägen wächst die Gefahr gefährlicher Abgänge immer weiter. Durch wärmere Luft sei Niederschlag bis zu 2000 Metern Höhe als
St. Anton am Arlberg (dpa) - Wegen hoher Lawinengefahr ist St. Anton am Arlberg im österreichischen Tirol nur noch sehr eingeschränkt erreichbar. Die Österreichischen Bundesbahnen (ÖBB) stellten laut der österreichischen Nachrichtenagentur APA
Oberstdorf (dpa) - Der Skisprung-Weltcup der Frauen in Hinzenbach entfällt aufgrund von Schneemangel und zu hohen Temperaturen. Die am 3. und 4. Februar als Generalprobe für die Olympischen Spiele geplanten Wettkämpfe können wegen weiter
«Ich könnte zum Flennen anfangen, weil es so schön war.»(Der momentan verletzte Skirennfahrer Felix Neureuther am Sonntag in der ARD mit Blick auf die Bilder vom Abfahrtssieg seines Teamkollegen Thomas Dreßen am Vortag in Kitzbühel)dpa msw
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Autofahrer können zur Bezahlung der Maut in Österreich künftig auch auf eine digitale Vignette zurückgreifen. «Ab nächstem Jahr ist Schluss mit Kleben und Kratzen. Damit treffen wir den Nerv der Zeit», sagte Verkehrsminister Jörg Leichtfried
Eine urige Hütte in den Bergen, in der gemütlichen Stube brennt im Holzofen schon ein lustiges Feuer und auf der Terrasse dampft in einem mächtigen Holzwanne das Wasser für ein wohliges Bad. So erträumen sich viele Menschen ihr ideales
Kaffeehauskultur der besonderen Art mit riesigen Spiegeln und bunten Gesichtern, die viele Geschichten erzählen. Man kennt sich, man liebt sich. Im Savoy sind alle daheim. Das bunte Volk, das die Nacht genauso wie den Tag liebt und sich im
Kaffeehauskultur der besonderen Art mit riesigen Spiegeln und bunten Gesichtern, die viele Geschichten erzählen. Man kennt sich, man liebt sich. Im Savoy sind alle daheim. Das bunte Volk, das die Nacht genauso wie den Tag liebt und sich im
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
Wetter

Wien


(22.01.2018 13:10)

-2 / 1 °C


23.01.2018
0 / 4 °C
24.01.2018
0 / 3 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

UN Security Council Se ...
Iraq To Sign Deal With ...

Sondersitzung des Bund ...
Stada-Chef rechnet mit ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum