Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
ITS | Jahn | Tjaereborg


Bundesliga-Tickets mit Garantie!


     
Hotelsuche in 
 

Middlesbrough

Großbritannien, Middlesbrough
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

thumb

"Middlesbrough" ist eine Stadt an der Ostküste Nordenglands am Tees mit 148.886 Einwohnern (2006) und war eine Industriemetropole Englands (Schwerindustrie, Stahl und Chemie). Die Stadt gehörte früher zur Grafschaft North Riding of Yorkshire, wurde 1974 der Verwaltungsgrafschaft Cleveland zugeordnet und ist seit 1996, nachdem Cleveland aufgelöst wurde, ein selbständiger Stadtkreis (Unitary Authority).

Geschichte
Middlesbrough bestand um 1825 aus den Salzmarschen von Middlesbrough Estate mit etwa 30 Bewohnern im Besitz von William Chilton. Dies wurden von den Quäkern Joseph Pease, Thomas Richardson, Henry Birbeck, Simon Martin und Francis Gibson aufgekauft. Diese Geschäftsleute waren im Besitz der Stockton and Darlington Railway und planten, hier einen Hafen zu bauen, der besser für die Kohletransporte geeignet war als der benachbarte und oft zu seichte Hafen von Stockton-on-Tees es war. Sehr zum Ärger der Stocktoner nannten sie diesen Port Darlington nach ihrer Heimatstadt.

Nach parlamentarischer Genehmigung wurde die Bahnlinie von Stockton nach „Port Darlington“ im November 1829 in Angriff genommen. Mit dem Hafen wurden gleichzeitig Wohnbauten für Dock- und Eisenbahnarbeiter errichtet und wenige Jahre später wurde auch eine Töpferwarenfabrik errichtet. Damit wird das spätere Middlesbrough auch als die erste "Eisenbahnstadt" der Geschichte angesehen.

Der Mecklenburger Henry William Ferdinand Bolckow (1806-1878) begründete, zusammen mit seinem Geschäftspartner John Vaughan (1806-1868), die dortige Eisenindustrie (B&V). Er wurde 1853 der erste Bürgermeister der Stadt und zog 1868 in das Parlament ein.
Der Bergbauingenieur John Marley entdeckte 1850 Eisen in den Eston Hills.
Gegen Ende des Jahrhunderts kam ein Drittel der englischen Eisenproduktion aus Middlesbrough und die Bevölkerung nahm bis 1901 auf 90.000 zu.

Wie das deutsche Oberhausen war die Stadt in den 1960er Jahren von massiver Deindustrialisierung betroffen, die zu flächenhafter Stilllegung großer Industrieareale führte. Middlesbrough entdeckte bei der Suche nach Alternativen den Tourismus und besann sich auf den berühmten Sohn James Cook (Wanderwege, Parks und dergleichen).

Middlesbrough ist seit 1992 auch Universitätsstadt. Die University of Teesside mit 20.000 Studenten (2005), zeichnet sich durch das stärkste Wachstum an Bewerbungen (2005: 11.4%) im englischen Nordosten aus.

Die hohe Arbeitslosigkeitsrate der ehemaligen Industriestadt stellt ein großes Problem dar, die Stadt gilt derzeit als eine der englischen Städte mit der höchsten Kriminalitätsrate. Middlesbrough wurde 2007 vom Channel 4 Magazin Location, Location, Location zum "„worst place to live in the UK“" gewählt. Ein weiteres Problem stellt die große Anzahl minderjähriger Mutterschaften dar.http://news.bbc.co.uk/1/hi/uk/4584175.stm

Im Herbst 2008 wird das neue Middlesbrough College in Middlehaven eröffnet. Dies ist die erste einer Reihe von Revitalisierungsmassnahmen des ehemaligen Hafen- und Industrieviertels Middlehaven.http://www.teesvalleyregeneration.co.uk

Im Juli 2008 wurde angekündigt, mit den Tees Valley Giants das weltweit größte öffentliche Projekt moderner Kunst im Tal des River Tees zu realisieren. Temenos von Anish Kapoor, die erste der fünf Skulpturen, wird in Middlehaven zwischen dem Middlesbrough Football Stadium und der Transporterbridge errichtet. Die Skulpturen orientieren sich am Erfolg des Engel des Nordens, einer Stahlskulptur nahe Newcastle.http://arts.guardian.co.uk/art/news/story/0,,2290249,00.html

Städtepartnerschaften
Middlesbrough unterhält mit folgenden Städten eine Städtepartnerschaft:

* Dünkirchen, Frankreich, seit 1976
* Oberhausen, Deutschland, seit 1974
* Masvingo, Zimbabwe, seit 1990

Persönlichkeiten
Als berühmtester Bürger von Middlesbrough gilt Captain James Cook, geboren 1728 in Marton, einem Stadtteil von Middlesbrough. Ebenfalls als bekannte Middlesbrougher dürfen der Gitarrist und Sänger Chris Rea sowie dessen Kollege Paul Rodgers und die Schauspielerin Wendy Richard angesehen werden.

Außerdem kommt Chris Corner, Frontmann der Sneaker Pimps und IAMX aus Middlesbrough, wie auch der Sozialwissenschaftler Peter Townsend.

Sehenswürdigkeiten

* mima - Middlesbrough Institute of Modern Art
* Bottle of Notes: Darstellung einer Flasche, gilt als beliebteste Skulptur in Middlesbrough. Die Riesenflasche wird aus Fragmenten gebildet, die Captain Cooks handgeschriebene Tagebücher darstellen sollen.
* Transporter Bridge (Schwebefähre): auch im Stadtwappen zu sehen. Die Brücke wurde gebaut, um besonders großen Schiffen die Durchfahrt zu ermöglichen. Der zentrale Teil der Brücke bewegt sich über den Fluss Tees, um Autos und Fußgänger zur anderen Seiten des Flusses zu transportieren.

Kamerasystem

Die Sicherheit der Innenstadt wird mittels Kameraüberwachung gewährleistet. Die Aufnahmen der knapp 160 Kameras werden mindestens 31 Tage gespeichert. Das Überwachungssystem ist teilweise auch mit Lautsprechern ausgestattet, über die die Kontrollzentrale mit den überwachten Personen gegebenenfalls kommunizieren kann.http://www.heise.de/newsticker/meldung/78326

Quellen






Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 24.01.2018 04:32 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
Liebe Briten, wir wissen es, eigentlich gibt es euch gar nicht: Natürlich seid ihr Engländer, Schotten, Nordiren, Walisen, Kelten meinetwegen - und vor allem: ganz normale Menschen. Aber bitte, lasst uns ein paar unserer positiven Vorurteile von
• Küstenwanderungen an der Ost-, Süd- oder Westküste: Eine davon ist meist in erreichbarer Nähe. • Besuch eines der zahlreichen Bauwerke oder Naturdenkmäler, die von Britanniens langer Geschichte zeugen.
Jede Wette! Auf die eine oder andere Art hatte Jede und Jeder schon mal mit Ihr zu tun. Nicht unbedingt weil sie mit 244.820 Quadratkilometern die größte Insel Europas ist. Eher schon, weil sie das Mutterland der international meistgenutzten Sprache ist: Englisch. Was
Durch die Streets of London drängten sich schon zu einer Zeit Millionen von Gents und Prols, als anderswo in Europa die Überschreitung der 100 000-Einwohner-Marke bereits als Eintrittskarte in den Club der Metropolen reichte. 1851 war London mit
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
Knapp eine Woche nach der Parlamentswahl in Großbritannien stehen die Gespräche zwischen den Tories und der nordirischen DUP über eine konservative Minderheitsregierung kurz vor dem Abschluss. London (dpa) - Die Bekanntmachung der Vereinbarungen
Die Wahl in Großbritannien hat ein «hung parliament» hervorgebracht - ein «Parlament in der Schwebe», in dem keine Partei eine absolute Mehrheit hat. In Deutschland ist das ganz normal, im Vereinigten Königreich dagegen die Ausnahme. Was nun
Entgegen allen Erwartungen fügt Labour-Chef Jeremy Corbyn der britischen Premierministerin Theresa May bei der Parlamentswahl eine schwere Niederlage zu. Es wäre nicht das erste Mal, dass der Altlinke alle überrascht. London (dpa) - Jeremy Corbyn
Dem deutschen Trainer David Wagner gelingt mit dem englischen Zweitliga-Außenseiter Huddersfield Town die Sensation. Nach 45 Jahren kehren die Terriers in der erste Liga zurück und freuen sich nun auf sehr viel Geld. London (dpa) - Ein bisschen
Terror-Ermittler sind sich sicher: Der Attentäter von Manchester war Teil eines Netzwerks. Salman Abedi war dem Geheimdienst bekannt. Nun gilt erstmals seit einem Jahrzehnt in Großbritannien die höchste Terrorwarnstufe. Manchester (dpa) - Hinter
Zwei Monate nach dem Anschlag am Londoner Parlament erschüttert ein Bombenanschlag auf ein Popkonzert in Manchester die Briten. Mindestens 22 Menschen kommen am Montagabend ums Leben. Zum Täter und seinem Motiv bleiben am Tag danach viele Fragen offen. Manchester
Wetter

London


(24.01.2018 04:32)

7 / 12 °C


25.01.2018
6 / 13 °C
26.01.2018
4 / 10 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Biden: Trump Not Press ...
Erdogan Speaks With Pu ...

Bericht: 1850 geplante ...
Kerber nach 6:1, 6:2 g ...

Wer nachahmt, macht si ...
Schweiz des Balkans ...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

banner

banner

banner

banner

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum