Skiurlaub- günstig mit FeWo-direkt
     
Hotelsuche in 
 

Marchtrenk

Österreich, Marchtrenk
Von Wikipedia - die freie Nachrichtenenzyklopädie   auf Facebook posten  Auf Twitter posten  

"Marchtrenk" ist eine Stadt in Oberösterreich im Bezirk Wels-Land im Hausruckviertel mit knapp 12.000 Einwohnern. Das zuständige Bezirksgericht ist Wels.

Geografie
Marchtrenk liegt auf 304 m Höhe an der Grenze zum Traunviertel. Das Gemeindegebiet grenzt an die Traun. Die Ausdehnung beträgt von Nord nach Süd 6,4 km und von West nach Ost 5,5 km. Die Gesamtfläche beträgt 23 km². 10,4 % der Fläche sind bewaldet, 63,6 % der Fläche werden landwirtschaftlich genutzt.

Ortsteile
Ortsteile der Gemeinde sind: Au an der Traun, Kappern, Leithen, Mitterperwend, Niederperwend, Oberneufahrn, Schafwiesen, Unterhaid, Unterhart und Unterneufahrn

Nachbargemeinden
Marchtrenk grenzt an Buchkirchen, Holzhausen, Hörsching, Oftering, Weißkirchen und Wels.

Einwohnerentwicklung
Die Einwohnerzahl steigt langsam aber stetig. So hatte man 1991 nach der Volkszählung 10.369 Einwohner und 2001 schließlich 11.288 Einwohner. Seit 2002 ermittelt die Statistik Austria aus den Quartalsdaten über aufrechte Hauptwohnsitzmeldungen des Zentralen Melderegisters (ZMR) die Einwohnerzahl. Im Mai 2008 konnte der 12.000 Einwohner (Zuzug) begrüßt werden.

Wappen
Offizielle Beschreibung des 1972 verliehenen Gemeindewappens: "Schräglinks erniedrigt geteilt; oben in Rot ein goldener, wachsender Wolf, unten in Silber zwei blaue Schräglinksbalken." Die Gemeindefarben sind Rot-Gelb.

Als Gemeindewappen wurde das Wappen der 1589 in den Reichsadelsstand erhobenen, des evangelischen Glaubens wegen nach Deutschland exilierten und 1743 ausgestorbenen Marchtrenker übernommen.

Geschichte
Ursprünglich im Ostteil des Herzogtums Bayern liegend, gehörte der Ort seit dem 12. Jahrhundert zum Herzogtum Österreich. Marchtrenk wurde im Jahre 1205 erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1490 wird das Gebiet dem Fürstentum "Österreich ob der Enns" zugerechnet. Während der Bauernkriege errangen die Bauern am 10. Oktober 1626 in der Nähe der Ortschaft Leithen ihren letzten Sieg. Ende des 17. Jahrhunderts gehörte das Gebiet zeitweise zur Herrschaft Steyregg. Während der Napoleonischen Kriege war der Ort mehrfach besetzt. Seit 1915 befand sich hier ein k.u.k. Kriegsgefangenenlager. Seit 1918 gehört der Ort zum Bundesland Oberösterreich. Nach dem Anschluss Österreichs an das Deutsche Reich am 13. März 1938 gehörte der Ort zum "Gau Oberdonau". Nach 1945 erfolgte die Wiederherstellung Oberösterreichs.

Am 4. Februar 1985 wurde die Gemeinde Marchtrenk vom damaligen Landeshauptmann Dr. Josef Ratzenböck zur Marktgemeinde erhoben; die Markterhebungsfeier fand schließlich am 22. Juni 1985 statt. Per 1. Jänner 2000 wurde die damalige Marktgemeinde vom Landeshauptmann Josef Pühringer (ÖVP) in den Stand der Stadtgemeinde erhoben.


Politik

* Bürgermeister ist Fritz Kaspar von der SPÖ.
* Gemeinderat: Gemäß dem Wahlergebnis der letzten Gemeinderatswahl von 2003 setzt sich der 36 köpfige Gemeinderat wie folgt zusammen: 24 SPÖ, 7 ÖVP, 3 Grüne und 2 FPÖ. Im Stadtrat sind 5 SPÖ-Mitglieder und 2 ÖVP-Mitglieder vertreten.

Davon sind sechs Personen als Referenten im Stadtrat tätig:

* Bürgermeister "Fritz Kaspar" (SPÖ) für Finanzen, Öffentliche Sicherheit, Planen und Bauen
* 1. Vizebürgermeister "Engelbert Schöller" (SPÖ) für Wohnen,
* 2. Vizebürgermeister "Reinhard Gantner" (SPÖ) für Kultur und Gesundheit
* 3. Vizebürgermeister "Helmut Schatzl" (ÖVP) für Verkehr und Umwelt,
* Stadtrat "Rudolf Fischer" (SPÖ) für Sport
* Stadtrat "Ing. Harald Maier-Kern, Bakk.Komm." (SPÖ) für Wirtschaft,
* Stadtrat "Paul Mahr jun." (SPÖ) für Jugend
* Stadtrat "Ing. Franz Wolf" (SPÖ) für Familien, Senioren und Soziales
* Stadtrat "Franz Heillinger" (ÖVP) für Kindergarten, Hort, Schule und Kultus

Die Parteivorsitzenden der lokal vertretenen Parteien sind:

* SPÖ: Bürgermeister "Fritz Kaspar"
* ÖVP: 3. Vizebürgermeister "Helmut Schatzl"
* Grüne: Gemeinderätin "Katharina Skala"
* FPÖ: Gemeinderat "Ing. Michael Fischer"
* BZÖ: Gemeinderat "Wolfgang Niedereder"

Kultur und Sehenswürdigkeiten
* Wasserturm (des K.u.k.Kriegsgefangenenlagers), erbaut 1915
* Museumsverein Marchtrenk-Welser Heide
* Musikverein Marchtrenk
* KIM - Kultur in Marchtrenk (Kulturverein)

Personlichkeiten
*Georg Zellhofer, österreichischer Fußballtrainer, wohnhaft in Marchtrenk.
*Reinhard Waldenberger, Programm- und Sportchef im ORF OÖ, wohnhaft in Marchtrenk.





















Dieser Artikel stammt aus der freien Enzyklopädie Wikipedia und kann dort bearbeitet werden. Der Text ist unter der Lizenz Creative Commons Attribution/Share Alike verfügbar. Fassung vom 13.04.2021 03:35 von den Wikipedia-Autoren.
Überblick
 

 

Kommentare zu diesem Artikel
 
Neuer Kommentar
Name *
Email * (wird nicht öffentlich angezeigt)
Kommentar
* Pflichtangaben
 
Diesen Artikel empfehlen

Absender Empfänger Nachricht (optional)
Name
E-Mail

Name
E-Mail
   
 
 
Tipps der Redaktion aus dem Reiseportal
 
REISEPORTAL
"Wien" ist die Bundeshauptstadt und zugleich eines der neun Bundesländer Österreichs. Die Stadt ist mit rund 1.690.000 Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes, im Großraum Wien leben mit etwa 2,4 Millionen Menschen mehr als ein
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
Die sozialistische Stadtregierung hat Wien und seiner Bevölkerung 1926 dieses Bad geschenkt, das einst zu den modernsten Bädern Europas zählte. Ohne Latschn Watschn! Wenn Sie keine Badelatschen tragen, wird der Bademeister verärgert. In sein
Ein Juwel hinter den Bäumen, Jugendstil zum Träumen, und eine Aussicht, wie von Gott gemacht.  Husch, Husch, Sackerlrutschen [Sackerl = Tüte, Plastiktüte] Da geht’s aufi auf’n Berg, und mit Juchu und
Dann heißt’s aufgepasst, Türen auf und rein in die gute Stube. Wenn’s a no an Fensterplatz gibt, die Sonne scheint, dann ist die Welt in Ordnung und Wien zeigt sich von seiner schönsten Seite. Immer der Nase lang. Da freut sich der Mensch
Dann heißt’s aufgepasst, Türen auf und rein in die gute Stube. Wenn’s a no an Fensterplatz gibt, die Sonne scheint, dann ist die Welt in Ordnung und Wien zeigt sich von seiner schönsten Seite. Immer der Nase lang. Da freut sich der Mensch
 
Tipps der Redaktion aus dem Nachrichtenportal
 
NACHRICHTEN
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
In Österreich werden zu Silvester die Sektgläser schnell wieder weggestellt, auch für die Böller bleibt kaum Zeit: Wichtigster Brauch ist der Neujahrswalzer. Zu «An der schönen blauen Donau» von Johann Strauss wird um Mitternacht ein Land zum Ballsaal.
Ein besonderer Genuss sind selbstverständlich die jährlichen die 2021 vom 23. – 25. Juli wieder stattfinden. Drei Tage mit 30 Yoga-Events aller Stilrichtungen an ausgewählten Kraftorten im Kufsteinerland, angeleitet von einheimischen
Das Angebot nach Deutschland öffnet Gästen der Region dank der KufsteinerlandCard zahlreiche Programmpunkte in einem Umkreis von 120 Kilometern von Bayern über Tirol bis nach Salzburg. Auch grenzüberschreitende Busse, wie der
Dem Dauerdruck aus München versucht die Regierung in Berlin mit Ruhe und Routine zu begegnen. Doch vor dem Dreiertreffen der Koalitionäre Seehofer, Merkel und Gabriel zum Umgang mit dem Flüchtlingsandrang wächst die Spannung. Berlin/München
In einem Land, in dem sprachlicher Nebel verbreitet ist, möchte eine 69 Jahre alte Juristin mit klaren Ansagen nächstes Jahr Staatsoberhaupt werden. Für Österreich wäre die Wahl von Irmgard Griss eine Sensation. Der erste Schritt ist getan. Wien
Wetter

Wien


(13.04.2021 03:35)

-4 / -1 °C


14.04.2021
-5 / -1 °C
15.04.2021
-5 / -2 °C
powered by wetter.com
Börsenberichte

Ecken
LÄNDER
STÄDTE
EUROPA-TOUREN

Agenda - The Week Ahea ...
Agenda - The Week Ahea ...

Afghan Farah Governor ...
Ministry Warns Cinema ...

Leben auf Malta ...
Bestätigung: Deutsche ...

Urlaubsplanung nach Co ...
...

Goldene Stadt an der M ...
Polyphone Power aus Fr ...

© europe online publishing house GmbH, Weiden, Germany, info@europeonline-magazine.eu | Impressum